PARACETAMOL & GEWICHT das sind ja eure themen!infos von mir

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mama.ines 23.03.10 - 09:51 Uhr

PARACETAMOL
so ich muss ja des öfteren hier lesen von wegen ach meint ihr soll ich eine para. nehmen ich hab schon den ganzen tag schmerzen.
mensch ihr lieben nehmt die auf jeden fall ihr schadet dem kind nicht mit ein zwei oder drei ausser ihr esst die wie smarties .
das kind spürt nichtnur ob ihr glücklich seit oder nicht ES SPÜRT AUCH EUREN SCHMERZ also nehmt die und denkt an das wohl des kindes.
und es ist doch auch nicht gut euch selbst zu quälen mit migräne etc.

GEWICHT
solange euer arzt nichts bedenkliches sagt ist es ok so wie ihr zunehmt manche mehr manche weniger.oder vll nehemn auch andere erst am ende ordentlich zu.
jede frau und jede ss ist verschieden also kann man nicht wirklich vergleichen.
ich lese momentan das buch"ein kind entsteht" da steht drinn geschrieben was alles zur gewicht zunahme beiträgt ausser das was man isst :

kind , plazenta, fruchtwasser , gebährmutterwand , brustzunahme , blutsystem der mutter, zusätzliche flüssigkeit im gewebe , fettdepost der mutter!!!!

genisst doch die schwangerschaft und passt einfach auf das es euch und eurem kind/er gut geht.

(oder das hier viele sagen sie haben einen großen bauch und dann guckt man in der vk schmunzelt und sieht nur ne mini wölbung#kratz)

ich will mit diesem beitrag nicht rumstänkern oder jemanden hier pisaken ;-) ich wollt euch nurmal meine meinung sagen und hoffe das ihr euch das mal zu herzen nimmt!

#liebdrueck


Beitrag von sandram85 23.03.10 - 09:55 Uhr

#kratz ok....#schein

Beitrag von lilaluise 23.03.10 - 09:55 Uhr

Sorry find deinen Beitrag komisch...ist doch ok, wenn es zum zigten Mal gefragt wird, ist ja schließlich ein forum, da werden Fragen gestellt...und es werden bestimmt noch mehr fragen häufiger gestellt. aber das ist doch normal- es gibt ja nicht unendlich viel fragen zum thema schwangerschaft. klar dass dann oft ähnliche sachen gefragt werden.versteh jetzt net was zu bezwecken willst.
lg#kratz

Beitrag von linagilmore80 23.03.10 - 09:59 Uhr

Das ist doch klar, was sie will: Man sollte entspannt bleiben.

Beitrag von lilaluise 23.03.10 - 10:02 Uhr

naja dann reicht ja der Satz:
Mädels eine Runde Entspannung an alle...ist doch klar, dass manche nicht entspannt sind und deshalb viel fragen....ich bin z.b. null entspannt, da beruhigt mich so ein posting auch nicht groß.

Beitrag von linagilmore80 23.03.10 - 10:04 Uhr

Ist es Dein erstes Kind? Da kann man schlecht entspannen - ich war damals regelrecht aus den Fugen ;-)

Beitrag von lilaluise 23.03.10 - 10:09 Uhr

Nein, mein 2.tes...hatte aber erst Anfang Februar eine AS in der 8ssw...ich denk da ist es ganz natürlich dass man sich sorgen macht!

Beitrag von linagilmore80 23.03.10 - 09:58 Uhr

Hey,
das ist ja das reinste Frustposting ;-) Aber ich kann das verstehen und ich verstehe die Botschaft dahinter (ist auch meine Einstellung):

Schwangere bleibt relaxt, dann gehts auch den Kindern gut.

LG,
Lina

Beitrag von mama-nadja 23.03.10 - 10:03 Uhr

#dankesooo süß geschrieben!!!!!
Und sooooooooooo richtig!!!!!

Ich finde auch das jede Frau einfach nur glücklich und dankbar sein sollte ein Kind gesund unter dem Herz tragen zu dürfen.

Leider machen sich hier viel zu viele unnötig verrückt!

Was ich aber auch gut verstehen kann!

Ich bin aber ehrlich das ich mich auch öfter einfach nur unnötig einen Kopf um eigendlich unnötige Dinge mache!

Ich wünsche allen hier eine einfach nur wunderschöne Schwangerschaft!

Beitrag von mama-nadja 23.03.10 - 10:05 Uhr

Sorry es haben sich doch glatt ein paar Rechtschreibfehler eingeschlichen......

Beitrag von pepperlotta 23.03.10 - 10:13 Uhr

Der Botschaft kann ich zustimmen: Relax!

ABER

Die Einstellung "gegen alles gibt es eine Pille" find ich grad in der Schwangerschaft bedenklich. Da beruhigt es mich eher wenn zum 100000. mal gefragt wird ob man denn nun eine Tablette nehmen soll oder nicht, das zeigt wenigstens, dass noch nachgedacht wird.

Man kann Kopfschmerzen auch anders überleben und ob es für das Kind besser ist die tatsächlichen Schmerzen die nunmal im Leben auch auf es zu kommen mit zu erleben oder das die mit Paracetamol unterdrückt werden lässt sich sicher auch nur schwer sagen.


Das musste ich jetzt auch einfach mal los werden.

LG Pepper

Beitrag von linagilmore80 23.03.10 - 10:27 Uhr

Es ging ja nicht darum, wahllos Pillen einzuwerfen. Nur darum, dass wenn es wirklich akut ist man auch was machen sollte/kann (nach Rücksprache mit dem Arzt).

Beitrag von heike011279 23.03.10 - 10:21 Uhr

Hi,
Du hast schon im Kern Deiner Aussage recht. Aber manchmal kann man als Schwangere dann ja doch nicht so ganz aus seiner Haut und macht sich häufig (unnötig) Sorgen.
Was mir ab und an zu denken gibt, ist, dass eine Schwangerschaft überhaupt kein natürlicher Prozess mehr zu sein scheint, sondern kontrolliert, technologisiert, verkompliziert und "gezüchtet" vom ersten bis zum letzten Tag. #augen
Manchmal frage ich mich, ob die moderne Medizin nicht manchmal auch Fluch statt Segen ist.

Mein Mann und ich versuchen, uns nicht mehr verrückt machen zu lassen.
Nackenfaltenmessung, Fruchtwasseruntersuchung, TripleTest...etc...machen wir nicht.
Wir haben von Anfang an gesagt, wir stehen zu unserem Kind, egal ob es krank oder gesund zur Welt kommt.

Um wieder auf Dein Anliegen zurückzukommen: Klar, wenn man Schmerzen hat und diese nicht mehr aushält, dann sollte man eine Paracetamol nehmen. Warum sich unnötig quälen, wenn eine Tablette dem Baby doch nicht schadet.

LG
Heike