@all mit SS-Diabetes DRINGEND!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mosi83 23.03.10 - 09:57 Uhr

Hallo ihr lieben,

so, hab da echt mal ein Problem.:
Bin ab morgen in der 31. SSW.

Ich machte bei meinem FA einen Zuckertest der wie folgt ausfiel:
Nüchtern : 81
nach 1Std: 165
nach 2Std. 144

Es hiess ich soll mich bei einer Diabetalogin vorstellen da es Grenzwerte sind. Hab ich auch gemacht und die hat mir ein Gerät mitgegeben dass ich zu Hause 3 Tage mal testen soll.
Nüchtern, vor dem Essen und 1Std nach dem Essen(Hauptmahlzeiten)
Jetzt hab ich ihr gestern die Daten gefaxt und sie hat mich nachmittag angerufen und voll zur Sau gemacht#schock
Dass die Werte viel zu hoch sind und warum ich nicht gleich bei diesen miserabelen Werten selbst komm!!!!
Und wenn ich nicht gleich morgen also heute antanze, dann können wir zum spritzen auch noch anfangen#zitter

Nun hier mal meine Werte:
Nüchtern 66
1Std. nach Essen 105
mittag vor 66
1Std danach 101
abends 89
1std danach 95

Nüchtern 85
1Std. danach 108
mittags 75
1Std. danach 82
abends 100
1Std danach 90

Meine Frage an euch:
Wie seht ihr die Werte??? Wie sollen sie sein?
Ich find die doch in Ordnung, meine Hebamme nämlich auch.

Vielen vielen Dank fürs durchlesen und antworten

lg
Andrea die ziemlich aufgelöst ist

Beitrag von maxmutti 23.03.10 - 10:01 Uhr

Hallo,
ich bin in Behandlung wegen gestörter Gluckosetoleranz und messe zuhause.
Mein Arzt sagte vor dem essen sollte der Wert zwischen
60 und 90 liegen
und nach dem Essen nicht über 140
also finde ich Deine Werte völlig okay
Und wenn ein Arzt mich so anmaulen würde dann such ich mir nen neuen.
Lg
Cindy

Beitrag von dominiksmami 23.03.10 - 10:07 Uhr

so einer würde ich gar nicht zuhören. Egal ob sie nun recht hat oder nicht.

Such dir einen anderen Diabetologen und hole dir eine zweite Meinung ein.

lg

Andrea

Beitrag von melli.c 23.03.10 - 10:14 Uhr

Hallo
Ich wäre froh über solche Werte gewesen.
Meine Freundin auch. Sie war in Deutschland und ich in Italien. Hier sehen die das noch lockerer.
Meine Werte:
nüchtern 95-105
1 h Früchs. 110-140
1 h Mittag 100-120
1 h Abenessen 110-130
In Deutschland hätte ich wohl schon wegen der Nüchternwerte Insulin bekommen. Hier nix, und ich war nur ganz selten unter 100.
Mein Sohn kam gesund zur Welt. Es wurde gut und viel kontrolliert mit US und Doppler, 2. Feinultraschall usw.
Dafür gehört hier der Glucosetest zu den Routineuntersuchungen. Und im Bedarfsfall auch 2x.
Was an deinen Werten schlecht sein soll verstehe ich nicht. Hat die was falsch verstanden??
Grüße Melli

Beitrag von mosi83 23.03.10 - 10:24 Uhr

Also falsch verstanden nicht, weil wir auch noch verglichen haben. Ich dachte nämlich auch zuerst sie verwechselt mich!!!! Werd heut den Termin zur Ernährungsberatung absagen und einfach zu Hause noch kontrollieren.
Meine Hebi meinte auch dass die voll übertreibt!!!
Sie sagte eben nur zu mir (Die Ärztin ich soll den Wert nach dem Essen von 120 nicht überschreiten, Toleranzgrenze wäre 140)

Beitrag von tinaschatzi 23.03.10 - 10:24 Uhr

hmmm, also ich finde die Werte super, kann nicht verstehen, warum die solche Probleme macht.

Ich würde mir eine zweite Meinung bei einem anderen Diabetolgen einholen.

Beitrag von mosi83 23.03.10 - 10:25 Uhr

Vielen Dank - das baut mich jetzt auch wieder auf.
War total fertig gestern.

Beitrag von weekendlover 23.03.10 - 10:50 Uhr

Hi,

also ich bin kein Arzt, aber ich messe bei mir auch einmal täglich und telefoniere alle 2 Wochen mit dem Diabetologen. Deine Werte find ich super. Meine sind in Ausnahmefällen schlimmer.

Laut Aussage meines Diabetologen sind die Nüchternwerte (vor allem morgens) am wichtigsten, und die sind bei Dir ausnahmslos gut. Ich krebse immer zwischen 75 und 85 rum, und da sieht keiner Handlungsbedarf. Halte im Grunde auch keine Diät, das einzige, was ich seit der Diagnose (noch immer nicht bestätigt) weggelassen habe, sind Fruchtsäfte.

Lass Dich nicht verunsichern und hol Dir zur Not ne zweite Meinung ein.

Alles Gute, w.

Beitrag von trottelfant 23.03.10 - 10:55 Uhr

Ich habe auch eine gestörte Glucosetoleranz und meine Grenzwerte sollen morgens nüchtern unter 90 und jeweils eine Stunde nach dem Essen unter 140 liegen. Demnach sind bei dir deine Nüchternwerte und die nach dem Essen völlig im Rahmen. Was mit den Werten vor dem Essen ist, weiß ich nicht, das musste ich nie testen.