utrogest und ZS

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von tati-kathleen 23.03.10 - 09:58 Uhr

Hi Mädels, ich sollte diesen Monat Utrogest nehmen um meinen Zyklus zu regulieren, heute wäre der 28. ZT und ich hatte heute spinnbaren ZS. Was hat das zu bedeuten? Hatte das bisher noch nie bevor ich meine Mens bekam?

Normalerweise soll das ja ein Anzeichen für einen ES sein?! Bin gerade etwas verwirrt und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? #gruebel

Beitrag von thea-surprise 23.03.10 - 10:01 Uhr

hast du irgendwelche medis genommen diesen Monat ??? Wenn nicht kann es ja der ES sein !! Kauf dir LH test und teste doch n paar tage

Beitrag von tati-kathleen 23.03.10 - 10:06 Uhr

hatte am Beginn meines Zyklus clomi eingenommen, laut US am 11.ten Tag hatte sich aber nichts getan?!

Habe PCOS und LH test zeigen bei mir immer positiv an, egal an welchem Tag ich teste...

Beitrag von hasi59 23.03.10 - 10:10 Uhr

Kann schon sein, dass jetzt dein ES kommt. Nur blöd, dass du schon Utro nimmst. Begünstigt ja nicht die Bedingungen. Man soll es ja erst nach ES nehmen.
Clomi scheint auch falsch für dich zu sein. Eine Stimu mit Spritzen wäre bei dir sicher angebrachter!


LG
Hasi

Beitrag von tati-kathleen 23.03.10 - 10:17 Uhr

man sollte wohl nicht immer den Ärzten glauben....habe Utrogestan genommen vom ZT 14-24...

Beitrag von hasi59 23.03.10 - 10:28 Uhr

Vielleicht solltest du in eine Kinderwunschklinik gehen. Utro nimmt man erst nach ES. Schon blöd, wenn dein FA dir schon vorher Utro gibt. Nicht sehr kompetent! #aerger

Beitrag von tati-kathleen 23.03.10 - 10:57 Uhr

So langsam kommen mir echt auch Zweifel!

Sollte das Utro nehmen damit sich mein Zyklus etwas einpendelt, da ich ja scheinbar keinen Eisprung habe und mein Zyklus immer länger wurde

Ich glaube du hast recht und ich sollte mir noch eine 2. Meinung holen

Beitrag von hasi59 23.03.10 - 11:13 Uhr

Mit Utro kann man keinen Zyklus einpendeln! #kratz Man bekommt zwar die Mens nach Absetzen, aber einen Zyklus bekommst du dadurch noch lange nicht. Einen ES zaubert es leider nicht herbei!

Ja, hol die Rat vom Spezialisten! #pro

Beitrag von tati-kathleen 23.03.10 - 11:19 Uhr

Sorry hab mich schlecht ausgedrückt, es sollte bewirken dass ich weiterhin meine Mens bekomme...da mein zyklus ja immer länger wurde

werde mir aber deine Tip mit dem Spezialisten zu Herzen nehmen

vielen lieben dank

Beitrag von tosca71 23.03.10 - 10:31 Uhr

Hallo,

hattest du denn einen ES diesen Monat? Hat man bei dir US-Untersuchungen gemacht um die Follikelreifung zu ueberpruefen? Ich denke, dass dein ES sicher schon gewesen ist.

Kurz vor der Mens kommt es bei vielen Frauen nochmal zu spinnbarem Zervixschleim (bei mir auch!!).

Das ist normalerweise ein Zeichen dafuer, dass sich die GMS zersetzt und sich der Schleimpropf, der die Gebaermutter verschliesst, aufloest. Bei mir bedeutet es, dass die Mens max. 2-3 Tage spaeter eintrudelt!!!

Lg Tosca

Beitrag von tati-kathleen 23.03.10 - 10:54 Uhr

Ich glaube eher nicht, dass ich eine Eisprung hatte, war nach clomi-einnahme am 11 ZT im US und nichts hatte sich getan...dann wird wohl die Mens im Anmarsch sein

Wenigstens hätte ich dann einen fast normalen Zyklus

Vielen Dank für eure schnellen Antowrten