Termine, Termine, Termine!!! Ich werde noch irre!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicole2012 23.03.10 - 10:41 Uhr

Hallo Ihr Kugelbäuche,

seit ich schwanger bin kann ich mich vor Terminen kaum noch retten. Und vor allen ärgern mich die Ärzte bzw. deren Mitarbeiterinnen die meinen, ach die ist ja schwanger und hat alle Zeit der Welt. NEIN, hab ich eben nicht. Ich gehöre noch zu der arbeitenden Bevölkerung (halbtags) und hinzu kommt das ich auch noch eine 3 jährige Tochter hab, die ja auch irgendwann mal was von ihrer Mama haben möchte und nicht jeden Tag mit mir bei irgendwelchen Ärzten im Wartezimmer sitzen möchte.

Jetzt war ich schon 1 Monat nicht mehr bei meinem Diabetologen um meine Werte zu zeigen. Vor 2 Wochen hab ich die dann durchgefaxt weil im März kein Termin mehr frei ist. Aber ich wußte auch so das meine Werte super waren und der Diabetetologe hat auch nicht zurück gerufen um was zu beantstanden. Jetzt möchte ich aber einen Termin für April haben. Aber angeblich ist erst was am 22.04 frei #schock Zumindest Nachmittags, ja aber ich kann vormittags nicht, da ich arbeite. Ich bin schon froh das mein Chef mich in meiner Arbeitszeit zur Krankengymnastik gehen läßt, da kann ich ihn mit dem Diabetologen nicht auch noch ankommen. Dann brauch ich ja gar nicht mehr zur Arbeit zu gehen. Denn meine FÄ letzte Woche fing auch schon an ich solle Vormittags kommen :-[

Super, oder?!

Ich muß zusätzlich zum Diabetologen und zur FÄ auch noch zum Orthopäden, zur Krankengymnastik, Hebamme und eigentlich würd ich auch noch gern zur SS-Gymnastik gehen.

Letzte Woche war meine Tochter krank und ich mußte beim Kinderarzt stundenlang mit ihr rumsitzen.

Bis zum Muttschutz ist aber noch soooo lange hin :-( Bis dahin muß ich mir den Streß wohl weiterhin antun.

Sorry für das Silopo #bla Aber es mußte einfach mal raus....

LG

Nicole (die mal zum Dampf ablassen kurz ihre Arbeit unterbrochen hat)

Beitrag von tine_frank 23.03.10 - 10:54 Uhr

Und wie soll das mit zwei Kindern werden...?

Ich habe zwei Kinder, die ich abholen muß, ich muß auch monatlich zum Diabetologen, zur Frauenärztin (immer alle vier Wochen Mittwoch vormittag), zum Kinderarzt muß ich auch gelegentlich und arbeiten gehen ich auch noch.

Mach dir nicht so ein Streß.

Tine mit Yvette (10), Nikita (3) und Bauchzwerg 18. SSW

Beitrag von nicole2012 23.03.10 - 11:01 Uhr

Naja, ich hoffe ja das ich nach der SS nicht mehr soviele Arzttermine wahrnehmen muß. Dann muß ich zumindest nicht mehr alle 3-4 Wochen zur FÄ zum Diabetologen auch nicht mehr und ich hoffe auch nicht mehr zum Orthopäden. All meine Beschwerden die ich ja jetzt hab, hab ich ja durch die SS (Ichias, SS-Diabetes usw).

Und nach dieser SS ist unsere Familienplanung eh abgeschlossen ;-)

Beitrag von nineeleven 23.03.10 - 10:57 Uhr

Ach Schnucki, komm mal her #liebdrueck

Hab zwar nicht so'n Streß wie du, aber ähnlich. Eine Arbeitskollegin von mir hatte vor über ner Woche nen Autounfall. Ihr Sohn schwer verletzt und jetzt fällt sie erstmal mindestens bis Ende April aus. Was danach kommt weiß keiner. Jetzt ist hier das totale Chaos ausgebrochen, da wir erstmal alles an Arbeit umstapeln müssen. Jetzt sind folglich auch Überstunden angesagt. Meine Tochter, 3 3/4, hat auch nicht mehr wirklich was von mir. Mein Männe kommt auch erst immer spät nach Hause, so dass sie jetzt im Kiga Überstunden machen muss.

Wie gesagt, hab zwar nicht so ein Terminstress wie du, aber es reicht um sich nicht so richtig auf seine SS freuen zu können.

Hoffe, es legt sich auch bei dir wieder. Übrigens, mein FA hat Schwangerenberatung Dienstags nachmittag. passt mir ganz super; vormittag wäre für mich auch blöd. Ich würde deine FÄin mal drauf hinweisen, dass sie auch nachmittags Sprechstunde hat und du schließlich irgendwann auch mal arbeiten musst oder willst, je nachdem.

Also, viel Glück und Kraft für die nächsten Wochen.

PS: Streß ist Gift für dein Muckel.

LG
nineeleven (6+0, wir ham ja alle mal bei 0 angefangen :-p)

Beitrag von lilly7686 23.03.10 - 11:01 Uhr

Naja, ich würd mich da einfach nicht aufregen.
Den Termin beim Diabetologen könntest du ja schon etwas früher ausmachen oder? Wenn du weißt, dass du einen ganzen Monat auf einen Termin warten musst, dann ruf halt schon bisschen früher an!

Deiner FÄ kanns eigentlich egal sein, wann du kommst. Wenn sie nachmittags auch Ordi hat, dann kannst du genauso gut auch erst Nachmittag kommen.

Wozu brauchst du Krankengymnastik? Und dann zusätzlich SS-Gym? Naja, ich würd mich für eines davon entscheiden... Ich weiß ja nicht, weswegen du die Krankengym. brauchst aber ich würd da nur eines davon machen.
Und SS-Gym gibts zumindest in Ö sowieso meist Abends.

Irgendwie hab ich das Gefühl, du hast ziemlich viele Arzt-Termine. Hat das einen Grund? Ich meine, ich hab die vorgeschriebenen Termine die im Mutter-Kind-Pass stehen beim FA und sonst nichts. Ich hab auch keine Hebamme.
Ich werd dann nach den Osterferien mit GVK beginnen. Da gibts auch Vormittags und Nachmittagskurse bzw. in den KH sind die GVK Abends.

Und wenns dir wirklich so schlecht geht, dass du dauernd zu diversen Ärzten musst: warum lässt du dir dann kein BV geben?

Alles Liebe!

Beitrag von nicole2012 23.03.10 - 11:13 Uhr

Nee, sonst war es nie so das ich 1 Monat auf den Termin beim Diabetologen warten mußte. Und eigentlich müßte ich alle 2 Wochen dahin um meine Werte zu zeigen.

Ich hab leider Probleme mit dem Ischias, deshalb muß ich zur KG und zum Orthopäden. Die bei der KG sagten zu mir ich soll zusätzlich zur SS-Gymnastik gehen weil das gut wär für mein Becken, was der Auslöser für die Ischialgie ist. Ja, bei uns ist die auch Abends, aber wenn ich schon den ganzen Nachmittag mit meiner Tochter beim Arzt rumgesessen hab und sie vormittags auch schon nicht gesehen hab und dann noch Abends für 1 1/2 Std, weg bin hab ich ein schlechtes Gewissen.

Ich laß mir doch wegen Terminproblemen kein BV geben. Ansonsten geht es mir ja gut, außer das immer alle kontrolliert werden muß (Blutzucker usw)

Beitrag von thalia.81 23.03.10 - 11:10 Uhr

Mein FA bestellt die Schwangeren auch immer vormittags, mit dem Hinweis, dass der AG einen freizustellen hat. Finde ich total blöd. Ich fehle wirklich nur ungerne wegen eines Arzttermines.

Und auch bei anderen Ärzten höre ich oft: "Hm, Nachmittags, da haben wir erst in ein paar Wochen einen Termin. Und Sie wissen schon, dass Nachmittags die Wartezeiten länger sind." #augen

Bei meiner Krankengymnastik ist es auch schwer, nachmittags oder abends binne der nächsten 5 Wochen einen Termin zu bekommen.

Als Vollzeit-Berufstätiger hat man es schon nicht immer leicht, seine Termine nachmittags zu koordinieren!

Bist also nicht alleine ;-)