Tempi + ES Frage

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sonnerl 23.03.10 - 11:00 Uhr

Hallo ihr Lieben :-)

und zwar hab ich erstmal eine Frage zur Temperatur:

Wo misst ihr? Isst Oral ausreichend? Und dann, die Tempi wird ja nach dem Komma immer zweistellig angezeigt. Welchen Wert tragt ihr dann z.B. bei 36,47 ein? 36,4 oder 36,5. Soll ich auf oder abrunden?
Dann ist es bei mir so, das ich leider nicht immer zur selben Uhrzeit messen kann da ich ganz oft unregelmässige Arbeitszeiten haben. Von den Stunden her kann ich fast immer meine 9 Stunden ruhen. Nur selten habe ich Nachtschicht. Ich messe immer um acht. Doch hin und wieder muss ich schon zwischen vier und sieben Uhr morgens aufstehn. Meint ihr ich kann deswegen die Tempimethode ganz vergessen?

Und dann, bei meinem letzten ÜZ war ich NMT+11, habe schon gehofft das es geklappt hat aber dann kam doch die Mens :-(
Wie berechne ich denn nun für diesen ÜZ meinen Eisprung?
Ich steh noch ganz am Anfang und hab mich noch nie wirklich mit diesen Dingen auseinandergesetzt. Ich spür normal immer meinen ES aber diesen Monat bin ich einfach verunsichert weil der letzte ÜZ solange gedauert hat.

Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe :-) #blume

#herzlich Lisa

Beitrag von fuxx 23.03.10 - 11:44 Uhr

Hi Lisa,

da Du noch keine Antwort bekommen hast, versuche ich mal zu helfen.
Ich würde mich beim Runden an die normalen Matheregeln halten: also ab 5 aufrunden. Das ist auch nicht so super wichtig. Ich messe z.B. nicht mit einem digitalen Thermometer und trage immer das ein, was ich mir einbilde lesen zu können. Ob das dann 36,7 oder 36,8 ist, ist eigentlich egal. Hauptsache die Tempierhöhung nach dem ES ist zu erkennen.
Die Messungen zu unterschiedlichen Zeiten werden bestimmt variieren, aber auch hier halte ich das nicht für sonderlich wichtig. Ich messe am Wochenende auch später als normal. Bislang konnte ich noch jede Kurve gebrauchen. Also versuch es einfach mal.

Deinen ES kannst Du nur vermuten. Hier auf Urbia gibt es den ES-Rechner. Da trägst Du einfach ein, wie lange Dein Zyklus gedauert hat. Mein Zyklus schwankt auch zwischen 32 und 38 Tagen - ich gebe immer beide Längen ein und versuche so den ES einzugrenzen. Muss man halt öfters GV haben. Aber die Tempimethode zeigt mir ímmer an, dass ich einen ES hatte.Dann weiss ich auch, wann der GV nicht mehr zwingend notwendig ist.

Also Viel Glück!