Blasenentzündung gefährlich?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aylin1986 23.03.10 - 11:48 Uhr

Hi,

war gestern beim Hausarzt, der sagte nach einer Urinprobe, dass ich eine Blasenentzündung hab.

Bin in der 36.SSW könnte das irgendwelche Probleme oder Risiken mit sich bringen???
LG

Beitrag von mini-fienchen 23.03.10 - 11:53 Uhr

hallo

wenn du es nicht behandeln läßt wirst du sicher probleme bekommen.

hatte es letzte woche auch wurde aber erst am do festgestellt. du das sind schmerzen und nur schwer zu unterscheiden ob es wehen sind oder nicht.
hatte tabletten bekommen übers we und weg ist es.

lg claudia 31+5ssw

Beitrag von denise3005 23.03.10 - 11:53 Uhr

Huhu

Ich hatte vor 4 Wochen auch ein heftige Blasenentzündung. Am ende kam nur noch Blut aus der Blase. *sorry* und alles tat soooo weh :(

Meine Ärztin sagte dass es gefährlich werden kann wenn man es nicht behandelt, da die Bakterien aufsteigen können.
Also wurde das mit Antibiose behandelt. Musste ich dann eine woche Amoxicillin nehmen. Hatte zwar schlechtes gewissen wegen dem wurm aber dieses Antibiotikum darf man nehmen. AUserdem hatte meine Ärztin gesagt dass ich keine Wahl habe und ich es behandeln lassen muss.

Hat dir deiner nix verschrieben?

LG denise

Beitrag von aylin1986 23.03.10 - 11:56 Uhr

Nee ich solle Anistee mit Fenchel trinken #kratz Hab morgen einen FA Termin mal schauen was er sagt...aber ich spüre noch nix von der Entzündung...!

Beitrag von denise3005 23.03.10 - 12:04 Uhr

MH.
Na die Frauenärztin nimmt ja eh urin und kontrolliert. Sei froh das du nix merkst. Das ist echt schlimm. red auf alle Fälle morgen mit deiner Frauenärztin darüber. Aber ich denke wenn dein hausarzt keinen Grund sieht es mit Tabletten zu behandeln dann wird das schon richtig sein :)

Gute Besserung

Beitrag von svenjag87 23.03.10 - 12:24 Uhr

Man muss halt auch sehr vorsichtig sein, dass die Bakterien nicht auch in die Scheidenflora gelangen. Ich habe leider eine Blasenentzündung und auch Bakterien in der Scheidenflora. Muss Tabletten und eine Salbe nehmen. Mein Arzt meinte, dass wenn man es nicht behandelt und hoch steigt...könnte es bis zum Blasensprung führen.