Bronchitis. Und jetzt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von baerchenkerni 23.03.10 - 12:15 Uhr

Hallo ihr Lieben.

Ich hatte mich ja letzte Woche mal gemeldet wegen meiner Erkältung. War dann am Freitag doch mal beim Arzt und hab von dem Gelo Myrtol bekommen mit den Worten: Wenn das nicht hilft kann ich auch nix für Sie tun. #schock

So und das Ende vom Lied: Seit zwei Tagen kämpfe ich mit extremer Atemnot und beim Husten tut der Bauch weh - vom Kopf ganz zu schweigen. Ich nehm jetzt schon 3 mal am Tag Magnesium.

Und was mach ich jetzt dagegen?

Lg Kerstin mit Krümel 17+1

Beitrag von loerchen88 23.03.10 - 12:17 Uhr

ich hab das auch erst gehabt und monapax hustensaft gekauft der hilft ganz gut und dazu salbei bonbons.......nach 3 tagen wars bei mir weg...
lg

Beitrag von nina610 23.03.10 - 12:19 Uhr

Hallo...
oh man da hat es dich ja erwischt. Als ich das letztens hatte, habe ich gegen die Kopfschmerzen ne Paracetamol genommen und mit dem Gelo inhaliert. Die Kapseln in einen Topf getan,mit kochendem Wasser übergossen und dann schön Handtuch über den Kopf und tief atmen!!! Und probiere wirklich viiiiiel zu trinken....


LG Nina mit Baby (24.SSW)

Beitrag von zwillinge2005 23.03.10 - 12:38 Uhr

Hallo,

Mucosolvan Hustenlöser darfst Du in der SS nehmen.

Wenn es eine richtige eirtrige Bronchitis ist kann Dir Dein Arzt auch Amoxicillin (Antibiotikum) verschreiben.

Atemnot ist sicher schlimmer für das Baby.

LG, Andrea

Beitrag von linagilmore80 23.03.10 - 12:41 Uhr

Das ist aber auch eine blöde Phase - dem Kind kann noch zuvieles schaden, aber wenn man schlecht Luft bekommt ist es auch nicht gut.
Frag mal bei deiner FÄ, ob es da nicht Alternativen gibt.

LG,
Lina

Beitrag von pallasathena 23.03.10 - 19:38 Uhr

Hallo Kerstin,

vor kurzen war ich ganze 3 Wochen mit Grippe und anschliessender bakt. Superinfektion (u.a. eitrige Bronchitis) erkrankt.

Was wirklich hilft, ist alle 2-3 Std zu inhalieren (ein Inhalationsgerät kostet in der Apotheke ca. 5-6 €, ein Topf tuts auch, aber wenn Du ein Inhalationsgerät kaufst, ordentlich waschen - heiss und seifig- , damit du die ganzen Keime nicht wieder einatmest) ca 15-20 min verwenden. Das lockert den Schleim und beruhigt die Alveolen und pustet auch die Nasennebenhöhlen durch (falls das auch noch kommen sollte?!). Eine Sinusitis kannst Du "testen", indem Du Dich sitzend/stehend mit dem Kopf nach vorne beugst im 90 Grad Winkel -> Druck im Kopf/Stirn/neben der Nase....alles weniger gut ....

Das man dann mit Gelomyrtol forte (1-2 Kapsel nehmen, aufschneiden und Inhalt ausdrücken) oder ca. auch Emser Salz (1,5 Packungen zu 2,95 g NaCl, -es gibt auch eine etwas "geringe" Salzstärke- das beruhigt ungemein, ganz unglaublich). Ich habe beides im Wechsel benutzt, allerdings das Emser Salz kurz vorm Schlafen gehen, da es mit beim Durchschlafen ohne Hustenanfälle etc half.

Gelomyrtol habe ich oral nicht nehmen wollen, da es -früher auf jeden Fall, aber mein Pharma kurs ist jetzt auch schon eine Weile her- da die Kapsel (wie viele Kapseln) sog. Weichmacher (Phthalate) enthalten können, die nicht wirklich "gut" sind während der Schwangerschaft. Ich meine mich zu erinnern, dass einige Pharma-hersteller darauf nun sogar verzichten (Novartis?).

Hier mal ein Link:
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=38928;bernr=06;co=

Gute Besserung!!!!

Pallas

PS: Emser Salz ist übrigens völlig unbedenklich.