Urlaub bei 400 Euro

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bigfamilie 23.03.10 - 12:55 Uhr

Hab mal eine wichtige Frage.

Hat man Anspruch auf Urlaub wenn man nur auf 400 Euro Basis arbeitet? Ich habe mal gehört das es wohl eine Klausel gibt.
Aber mein Arbeitgeber hat mich nur ausgelacht!#aerger

Kann mir jemand helfen? Oder weiss jemand bei wem ich mich da erkunden kann?

Lg

Beitrag von bigfamilie 23.03.10 - 12:57 Uhr

Ich wollte natürlich erkundigen schreiben. Sorry für den Tipfehler..

Beitrag von kimmy1978 23.03.10 - 12:58 Uhr

http://www.400-euro.de/400/arbeitsrecht.html

Beitrag von bigfamilie 23.03.10 - 13:09 Uhr

Vielen Dank dass habe ich auch gerade gefunden!

Und meinst du dass kann ich dann durchsetzen?

Beitrag von kimmy1978 23.03.10 - 13:12 Uhr

Naja, es ist ja gesetzlich geregelt.

Beitrag von marie627 23.03.10 - 14:37 Uhr

Gesetzlich geregelt ist es. Aber bei meinen 400 eur Job ist es z. B. so, dass wenn man nicht arbeiten kann, für die Tage auch nicht eingeplant wird.

Urlaub bekommt man keinen, da man ja arbeiten kann, wenn man auch Zeit hat. Wenn ich auf Urlaub bestehen würde, müsste ich gehen und eine Andere macht meinen Job. Bin Kellnerin und die kriegste an jeder Straßenecke wie Sand am Meer. Ich werde nach den Stunden bezahlt, die ich auch gearbeitet habe. Man muss halt nur schauen, dass man im Monat nicht über die 400 euro Grenze kommt. Aber da achtet mein Chef schon drauf und da kanns dann vorkommen, dass man mal ein paar Tage nicht arbeiten muss.

Beitrag von whitefairy 23.03.10 - 21:56 Uhr

Hallo,

du weißt aber schon das du auf bezahlten Urlaub verzichtest ?
Wenn du drauf bestehst müsstest du gehen - das verstehe ich schon, aber was bringt es dir für einen AG zu arbeiten der sich nicht an Gesetze hält ?

LG whitefairy

Beitrag von marie627 24.03.10 - 08:27 Uhr

Tjach, leider kann ich mir den Nebenjob hier auf dem Lande nicht wirklich aussuchen. Das war nach langem Suchen der beste Job der mit meinen Arbeitszeiten meiner Vollzeitstelle nicht kollidierte.

Außerdem ist der Chef total flexibel und auch das Arbeitsklima ist super. Da verzichtet man auch schonmal auf sowas. Wenn ich nicht arbeiten kann, muss ich ja auch nicht arbeiten. Und ich hab ja meinen Vollzeitjob mit bezahltem Urlaub, da ist es auch nicht schlimm beim Nebenjob verzichten zu müssen. Auch wenns anders sicher schöner wäre.

Beitrag von tinar81 23.03.10 - 13:52 Uhr

Ich arbeite auf 400 Eur-Basis bei Schlecker und hab ganz normal 29 Tage Urlaub im Jahr. Eine Woche wird da mit 6 Tagen gerechnet und ich bekomme 10 Stunden dafür gutgeschrieben.

LG Martina

Beitrag von pati_78 23.03.10 - 15:46 Uhr

Ja, hat man. Genauso wie auf Lohnfortzahlung während dessen.

Vielleicht hat er Dich ja ausgelacht, weil es so klar ist...

Beitrag von bigfamilie 23.03.10 - 18:24 Uhr

Nein, er hat mich nicht ausgelacht weil es so klar ist. Anscheinend ist in München gar nichts klar! :(

Denn keiner in meiner Firma hat davon Ahnung.

Mein Chef hat nur gesagt dass er jetzt 4,5 Jahre dort arbeitet und er so etwas noch nie gehört hat. Er meinte nur dass die 400 Euro Kräfte ja immer frei haben können wenn sie wollen. Und wenn sie 1 Monat nicht kommen wäre es auch egal. Warum brauchten die 400 Euro Kräfte dann noch URLAUB!

In meinem Vertrag steht dass das zählt was das Bundesurlaubsgesetz vorschreibt!

Gibt es da irgendeinen Auszug den ich Kopieren kann und ihm mitbringen??

Beitrag von pati_78 23.03.10 - 18:54 Uhr

Du hast, wie jeder Mensch in der Arbeitswelt, das Recht auf 24 Tage Uralaub im Jahr (natürlich erst nach Ablauf der Probezeit).
Warum 400-Euro- Kräfte Urlaub brauchen? Ganz klar. Weil man auch mit diesem Gehalt häufig jeden Tag zu Arbeit kommen muss. Und Dir pro Monat 2 (bezahlte) Urlaubstage zustehen und solltest Du schulpflichtige Kinder haben, hast Du bevorzugt Recht auf Urlaub während der Ferienzeit.

Beitrag von whitefairy 23.03.10 - 21:49 Uhr

# und solltest Du schulpflichtige Kinder haben, hast Du bevorzugt Recht auf Urlaub während der Ferienzeit. #

Das stimmt leider nicht, ein Recht auf Urlaub in der Ferienzeit gibt es nicht, auch nicht für Eltern schulpflichtiger Kinder.