Geschhwisterwagen oder doch Einzelkutsche?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von susu896 23.03.10 - 12:59 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin in ner totalen Zwickmühle.

Ich habe 3 Söhne, 8 Jahre, 5 jahre und jetzt 17 Monate. Wenn das Baby kommt ist der Jüngste 20 1/2 Monate alt und ich tue mich halt sehr schwer mit der Entscheidung wegen eines Kinderwagens.

Kaufen müssen wir so oder so einen neuen, doch nehm ich jetzt einen Geschwisterkinderwagen (mein Favourit da TFK Twinner Twist Duo insgesamt 800€ mit allem drum und dran) oder kaufe ich einen Einzelkinderwagen und mach für den jetzt noch Kleinen ein Kiddyboard dran?

Was würdet ihr tun?

Lg Susu mit Julia Elisa inside (23.SSW)

Beitrag von linagilmore80 23.03.10 - 13:01 Uhr

Nimm einen Kiwa mit Kiddyboard dran. Mit fast 2 Jahren wollen die Kids eh lieber laufen - zumindest meine wollten das.

LG,
Lina

Beitrag von liseken 23.03.10 - 13:04 Uhr

stimmt, außerdem SOLLTEN die kids dann auch laufen, wenn sie es können. Finde diesen ganzen Kram mit Geschwisterwagen etc. ziemlich überflüsig.

Beitrag von linagilmore80 23.03.10 - 13:06 Uhr

Mal davon ganz abgesehen gebe ich Dir recht.

Ich bekomme eine Kriese, wenn die Kinder noch mit 3, 4, oder 5 noch rumkutschiert werden. Meine Kids werden nicht derart verwöhnt.

Beitrag von susu896 23.03.10 - 13:08 Uhr

Nuja also unser 2ter ist mit 2 1/2 auch nur noch ab und an in der Kutsche gefahren, aber er ist ja dann erst 1 jahr und 8 Monate alt und ich finde das eben noch zu jung um "die ganze Zeit" laufen oder stehen zu müssen.

Ich möchte im Sommer so viel wies geht zu Fuss erledigen um den Sprit zu sparen und natürlich auch um wieder meine Figur wieder zu bekommen.

Beitrag von emilysmami 23.03.10 - 14:27 Uhr

wenn man aber viel draußen unterwegs ist, dann läuft auch ne 2,5jährige nach 1-2std nimmer. wir gehn teilweise BIS 3std spazieren, haben 2hunde !!!

Beitrag von dessimedschi 23.03.10 - 13:05 Uhr

Hallo,
ich bin in einer ähnlichen Situation, allerdings ist mein "Großer" bei der Geburt dann "schon" 25 Monate, also doch ein bissel älter.
Aber ich habe folgenden Plan: normaler Kiwa und Kiddyboard und fürs Baby noch TRagetuch/Manduca und dann kann sich der Große, wenn er nicht mehr laufen kann/mag in den Kiwa setzen und Baby kann ich Tuch/Manduca. Ich hoffe das ist nicht zu blauäugig und vielleicht wäre das ja auch was für Euch.
Jetzt ist mein Großer 20 Monate und ich nehm den Kiwa nur noch wenns echt weit ist oder schnell gehen muss, ansonsten läuft er recht gut.

Beitrag von sexy-hexe 23.03.10 - 13:10 Uhr

Ich werde das selbe problem haben und ich weiß zumindest durch meine schwester das ich defintive nen kinderwagen+kiddyboard hole.Bei meiner schwester hat der gechwisterwagen nicht wirklich lange gehalten und für den preis brauchst du den für deinen ja auch ni lange!!!

Beitrag von emilysmami 23.03.10 - 13:07 Uhr

Wir werden uns den Phil&Teds Geschwisterwagen kaufen. Das ist der kleinste und leichteste den es momentan auf dem Markt gibt. Musst mal googeln. meine Tochter wird wenn das Baby kommt 2J.und3Monate alt sein. Von Buggyboard halte ich nix, weil wir sind sehr viel unterwegs, und wenn die Mausi nimmer laufen mag, will sie bestimmt auch nicht stehen! Grüßle

Beitrag von -frucht-zwerg- 23.03.10 - 13:08 Uhr

Also ich würde dir auch raten einen Einzelwagen zu nehmen, weil was machste in einem halben Jahr, wenn der Sohn zu groß fürn Wagen ist? Denke nicht das du dann den Doppelwagen trotzdem nimmst?

LG -frucht-zwerg-

Beitrag von schwarzesetwas 23.03.10 - 13:20 Uhr

In dem Alter:
Wagen mit Kiddyboard und natürlich ne Trage (für BEIDE geeignet).

Hab einfach aus Eifersuchtsgründen den Großen (war da aber auch erst 1,5 Jahre) in die Trage genommen oder die Kleine, wenn der Große doch mal in den Kiwa wollte.

Lg,
SE

Beitrag von keep.smiling 23.03.10 - 13:31 Uhr

Kommt wohl auch auf dein Kind an, ist es eher lauffaul und hockt gern im Wagen, dann Geschwisterwagen, mag er keinen Wagen und will lieber laufen, dann reicht wohl ein Kinderwagen. Und an den Platz im Auto mußt du auch denken...

LG ks

Beitrag von paulaimee 23.03.10 - 14:25 Uhr

diese frage habe ich mir auch lange gestellt nach langem hin und her überlegen habe ich mir einen Geschwisterwagen zugelegt, denn wenn unser 3.kind kommt ist meine mittlere knapp 19 monte alt

Beitrag von connykati 23.03.10 - 14:38 Uhr

Hallo,

wenn dein Kind lauffaul ist, würde ich mir bei diesem Altersunterschied keinen Geschwisterwagen mehr holen, sondern einen normalen Kinderwagen und ein "Buggypod" mit ran machen.

Hier hast du einen Link, um dir das Teil mal anzuschauen:
http://www.amazon.de/Buggypod-841003-Beiwagen-normale-Sportwagen/dp/B0013NGVEW

Falls er eher laufen will, kannst du dann immer noch zu einem Buggy-Board wechseln ;-)

Viele liebe Grüße,
Conny & Richard *22.11.2008

Beitrag von mrs.smith 23.03.10 - 14:41 Uhr

Hallo,

wir werden uns auch einen Geschwisterwagen zulegen.
Chiara wird dann 18 Moante alt sein, wenn das nächste Purzelchen da ist. Und ich muss und möchte jeden Tag mit dem Hund raus und selbst falls Chiara bis dahin sicher laufen kann, ne Stunde und mehr hält sie nie und nimmer durch.
Finde die Argumentation, Kinder SOLLTEN laufen, wenn sie es können ein bisschen naiv. Wenn man eben viel zu Fuß machen muss oder will, kann ich mich anstellen, wie ich will, wenn mein Kind noch zu klein ist, kilometerweit zu laufen, wird das nicht funktionieren.
DAzu kommt noch, dass die nächste Entbindung Ende Oktober sein wird, es kommt also erstmal die kalte Jahreszeit. Und da stelle ich die Kleine auch nicht stundenlang auf ein Kiddieboard...

Allerdings werden wir uns keinen Wagen für 800€ zulegen, das finde ich jetzt doch viel zu teuer. Da gibt es auch gute günstigere Varianten!

Beitrag von gussymaus 23.03.10 - 16:30 Uhr

hihi deine zwerge sind ja fast so alt wie meine... und das bei 4en - was für eine trefferquote!!

ich werde auch fürs vierte keinen geschwisterwagen kaufen, aber ich laufe auch echt wenig mit kinderwagen, fahre meist mit dem rad oder weitere strecken halt mit em auto.

wie läuft denn dein kleinster? könnte er die spaziergänge mit kinderwagen auch zu fuß schaffen? da unser großer zu beginn der 2.ss schon gut lief (genauso wie unsere kleine jetzt, sie wird ja genauso zwei jahre älter sein wie der große derzeit) haben wir beschlossen nur bei bedarf ein kiddyboard dazu zu kaufen. und es hat mir nie gefehlt. selbst der kleine, der im prinzip ja bis zum 4.geb im wagen sitzen könnte, ist mit 2 fast nur noch gelaufen, oder halt im fahrradgespann mitgefahren. meine jungs liefen beide mit 10 bzw 9 monaten, mit 2 jahren waren sie da schon fit genug zum selberlaufen. und von geschäft zu geschäft haben sie ja auch genug pausen, und so richtig lange spaziergänge mach ich doch selten... und am WE ist papa mit, der kann den sitzbuggy schieben - da lag meist aber auch nur die tasche drin.. und für "ich kann nicht mehr" kann ich auch mal einen huckepack nehmen...

Beitrag von hsi 23.03.10 - 20:12 Uhr

Hallo,

also meine zwei sind knapp 11 Monate auseinander und wir haben keinen Geschwisterwagen gebraucht. Den Kleinen hab ich im Tragetuch gehabt und die Grosse im Buggy. Als die Grosse dann laufen konnte ist sie eigentlich eh nur noch gelaufen fast. Mit 17 Monaten stand sie auf dem Buggyboard und ihr kleiner Bruder im Kinderwagen.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 3,5 J. & Nick 2,5 J.

Beitrag von diekleinetina 23.03.10 - 21:56 Uhr

wir nehmen einen buggypod.
total genial das Teil!!!!

lg

Beitrag von gnoemchen 23.03.10 - 23:04 Uhr

Hi ich würde keinen Geschwisetrwagen kaufen.
Meine beiden Töchter sind 2 Jahre und acht Tage auseinander. Die mittlerweile acht Monate alte ist im Tuch und die Große im Wagen, der sowohl als Buggy als auch als Kinderwagen super ist(teutonia fun system) oder läuft. Sehr selten ist die Kleine nal im Wagen, für den Fall haben wir dann noch das Kiddyboard. Oder die Kleine ist wie immer im Tuch und die Große fährt Laufrad. Habe den Wagen aber meistens dabei um unterwegs einzukaufen. Finde es auch viel praktischer das Baby immer an mir dran zu haben, dadurch kann ich mit der Großen viel mehr machen, am Spielplatz neben ihr sein, muss nicht dauernd nach dem Wagen mit Baby schaun, ich stille auch im Tuch usw.
Lg Anna