Jammerpost- Brustentzündung!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 23.03.10 - 12:59 Uhr

Hallo,

ich muss auch mal jammern.
Unser kleiner Sohn ist jetzt 14 Wochen alt und seit gestern habe ich (praktisch aus dem Nichts heraus) eine Brustentzündung.
Fieber habe ich Gott sei dank keines und meine Hebi hat auch schon "erste Hilfe" geleistet und ich sitze praktisch die ganze Zeit oben ohne hier und kühle und mache Quarkumschläge, aber diese Schmerzen sind doch wohl absolut ne Frechheit! #aerger
Bis jetzt habe ich wirklich gern gestillt, wir haben bisher kleinere Krisen gut gemeistert, aber jetzt könnte ich schon heulen wenn ich nur dran denke ihn wieder an diese Brust legen zu müssen #heul.
Sagt mir dass ich tapfer bleiben soll und ich das ganz bestimmt schaffe... #schmoll

LG vom #hasi

Beitrag von sternenforscher 23.03.10 - 13:24 Uhr

Sei tapfer! Du schaffst das schon! #liebdrueck
Tanja, die gerade einen Milchstau früh genug im Keim erstickt hat...

Beitrag von kleiner-gruener-hase 23.03.10 - 13:31 Uhr

Danke... #liebdrueck

Beitrag von chrissy-86 23.03.10 - 13:56 Uhr

Hi,

halte durch du schaffst das. Ich habe die letzten zwei wochen schon zweimal einen Milchstau gehabt (zwar nur leicht aber er war da) und habe es auch geschafft durchzuhalten.

Lg Chrissy mit Lena (4,5) und Sarah (5wochen)

Beitrag von leeloo78 23.03.10 - 14:07 Uhr

Hallo!

Als meine Tochter in dem Alter war hatte ich auch eine Brustentzündung! Ich dachte ich müsse sterben...#gruebel
Hatte dazu auch noch Fieber und hab mich so kaputt gefühlt. Bei mir fing es Montags an, Dienstags war ich beim FA, der mich dann auch noch mit abstillen und Antibiotika geschockt hat!:-[
Und siehe da, dank meiner Hebamme ging es mir Mittwochs schon wieder gut, die Schmerzen waren fast weg! Und alles ohne abstillen und Antibiotika!
Also Kopf hoch, morgen ist es bestimmt schon viiiiiieeeeelllll besser!!:-D

Liebe Grüße und gute Besserung, Leeloo

Beitrag von kleiner-gruener-hase 23.03.10 - 20:19 Uhr

Vielen lieben Dank! Nun sitze ich hier mit Quark auf der Brust vorm PC, soll ich mal die webcam anmachen?? Obwoooohl... damit könnte ich sicher auch noch Geld verdienen, oder??

#rofl