ist mein gestilltes Baby zu dick?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von libelle-1 23.03.10 - 13:07 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

meine 10 Wochen alte Tochter wird voll gestillt (tagsüber alles 3-4 Stunden eine Brust (nachts kommt sie ax. 1 mal) und wiegt nun schon 6,2 kg. Normalerweise dürfte sie doch jetzt max. 5 kg wiegen. Mache ich etwas falsch? Muss ich mir Sorgen machen, dass ich später mal ein dickes Kind habe?

Danke für Eure Antworten!
Liebe Grüße
Libelle

Beitrag von kleiner-gruener-hase 23.03.10 - 13:10 Uhr

Unser Sohn ist 14 Wochen alt und wiegt mittlerweile gut 7,5 kg. #hicks

Freu dich dass es so ist, denn ein Stillbaby kann man nicht überfüttern. Schon gar nicht wenn man nach Bedarf stillt. Meine Hebi war heute hier, weil ich gerade eine Brustentzündung habe und hat sich gefreut wie Bolle dass unser Moppel so gut zugelegt hat.

Stillkinder die als Babys eher mehr Speck haben sind später dafür umso schlanker und haben weniger Gewichtsprobleme.

Und mal ehrlich: Wie langweilig wäre es wenn da nicht diese tollen Speckrollen mit den Speckrollen wären??

Beitrag von crazydolphin 23.03.10 - 13:12 Uhr

hallo

also ich weiß nicht wieviel meine kleine wiegt, aber sie dürfte über 5kg haben! wird am mittwoch 10 wochen und dick ist sie definitiv nicht. mach dir kein kopf, die babys wissen schon was sie brauchen. vergiss nicht, dass sie das immer wieder verwachsen! ich seh das an meiner maus. erst hat sie dicke bäckchen, dann macht sie nen schuss und das gesicht ist nicht mehr so rund

Beitrag von libelle-1 23.03.10 - 13:18 Uhr

Danke Ihr Lieben! :-) Ich war am Wochenende auf einem Treffen mit den Mädels auf dem Geburtsvorbereitungskurs und meine Kleine sah im Vergleich so moppelig aus, da bin ich eben ins Grübeln gekommen. Aber Ihr habt recht. Ein paar Reserven können nicht schaden und der nächste Wachstumsschub steht ja mit 3 Monaten auch unmittelbar bevor.

Liebe Grüße
Libelle

Beitrag von plaume81 23.03.10 - 13:19 Uhr

Hallo,

wer sagt, dass sie nur 5 kg haben darf?

ein nach Bedarf gestilltes Kind kann nicht ZU dick sein.
Gestillte Kinder nehmens anfangs schneller zu als Flaschenkinder. Aber irgendwann steht das Gewicht und "Stillspeck" läuft sich auch leichter wieder runter.

zwergi hatte mit 2,5 Monaten 6560 kg auf 61 cm, er hatte damit sein Geburtsgewicht von 3150 g bereits verdoppelt. Und weder KIA noch Hebi haben gesagt, dass es falsch wären, haben sich nur immer gefreut, dass er so schon wächst und gedeiht!

Bis August hat er relativ schnell zugenommen und seit dem etwa 1 kg und man sieht ihm nicht mehr an ,dass er mal so moppelig war.

LG

Beitrag von 2009mami 23.03.10 - 13:29 Uhr

Meine Tochter hat mit 6,5 Monaten 6200g gewogen, aber jedes Baby ist ja nicht gleich dick/dünn ;-)

Beitrag von mini-wini 23.03.10 - 13:44 Uhr

Hallo,

meine Maus (12 Wochen) wiegt auch schon 6,7 kg und wird voll gestillt. Sie kam mit 3890g auf die Welt.
Und die vielen Speckröllchen sind doch wahnsinnig niedlich#verliebt.
Mein KiA meint alles in bester Ordnung.
Besser ein bisschen mehr auf den Rippen, dann braucht man sich beim ersten Durchfall keine Sorgen machen.

Alles Gute!;-)

Beitrag von ein-ein-halb 23.03.10 - 14:34 Uhr

Lilli ist jetzt 6 Monate und wiegt 9500gr!
Wie schon geschrieben, ein vollgestilltes Baby ist nicht zu dick! Unser Kinderarzt meinte vor 14 Tagen bei der U5 dass sie das ganz toll machen würde mit der MuMi! :-)

Beitrag von klimperklumperelfe 23.03.10 - 14:36 Uhr

Echt fast 10 Kilo? Respekt!

Beitrag von ein-ein-halb 23.03.10 - 14:59 Uhr

Jawohl :-) bei nem Geburtsgewicht von 3400gr! Da soll nochmal einer sagen MuMi würde nicht satt machen #rofl