baby mit 3 1/2 monaten nie im leben...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von amanda18 23.03.10 - 13:12 Uhr

rohe gematschte banane geben..

so hallöcchen mädels hoffe euch geht es allen besser als mir..
liege zuhause flach mit einer dicken mandelentzündung und einer dicken erkältung...#schmoll
und das bei dem schönen wetter..

so meine hebi kam vorgestern zu mir da war ich grade dabei der kleinen maus gematschte banane zu geben weil die kleine durchfall hatte, (hat mir der kia gesagt ) da sie ihr milch nich vertragen hat...war auch nur ein tag und alles super...
wollte sie also grade etwas davon geben klingelt es 1 stunde zu früh standt meine hebi vor der tür und meinte nur noch na das hätt ich mal früher sehen sollen..
und dann hält die mir ein vortrag von wegen nie einem baby etwas anderes auser milch und tee geben !!
ab 9 monaten könnte ich ihr dann GEKOCHTE banane geben und 2 wochen später könnte ich dann auch mit gemüse anfangen aber ja keine karotten nur zuchini und brokkolie aber auch nur gegart(gemüse is ja klar)

aber jetzt will ich mal von euch wissen wann habt ihr angefangen banane zu geben??
also meine maus schmeckt das und sie verträgt es hab es aber auch nur einmal bisher gemacht , denn sie soll ja erstmal nur milch bekommen!!!

aber is das wirklich sooo schlimm??
alle verwandent in meiner umgebung meinen mit 3 1/2 is das völlig ok...
(aber ich warte lieber noch paar monate)

ich hoffe ihr versteht was ich meine
im kurzen und ganzen sollte man wirklich nur gekochte banane geben und auch erst ab 9 monaten???

so nun aber dank euch schonmal für eure antworten...
glg a.

p.S falls ihr wieder fraagen wollt warum ich noch eine hebi habe, habe mir damals beim jugendamt eine familien hebi geholt weil ich angst hatte das ich dass so nicht hinbekomme mit dem baby...
nun mit der kleinen komm ich super zurecht nur mit der hebi nicht mehr#klatsch

Beitrag von mum21 23.03.10 - 13:16 Uhr

Banane hat Elias mit 6 Monaten bekommen, weil wir da auch erst mit Beikost angefangen haben!

Vorher hat er sowas nicht bekommen, weil es mir zu riskant war weil es sehr schnell zu Verstopfungen kommen kann!

Wenn Elias Durchfall hatte habe ich ihm viel zu trinken gegeben und habe gewartet ob es von alleine weg ging!


LG

Beitrag von katzejoana 23.03.10 - 13:18 Uhr

Huhu,

unsere Maus hat seit letzter Woche gequetschte Banane bekommen, da sie mit Magen-Darm lag und schlimmen Durchfall hatte (auf anraten vom Kinderarzt) und es hat super geholfen.

Sie bekommt es jeden Tag und jetzt mach ich ihr aber noch milden Apfelgläßchen mit drunter. Aber unsere Maus ist auch schon 6 Monate alt. Aber ich finde es nicht schlimm.

LG Joana

Beitrag von 2001-2004-2009 23.03.10 - 13:19 Uhr

Also,

Constantin mag zermtaschte Banane. Und er bekommt die auch. Ich habe mir für das Gemüse extra nen Dampfgarer zugelegt, um das Gemüse möglichst schonend zu garen. Eine Banane zu kochen erscheint mir völlig überflüssig, aber da könnte ich jetzt auch falsch liegen. Danach sind bestimmt null Vitamine mehr übrig. Mach es doch so, wie dein Herz dir sagt, das es richitg ist. Und nen Kinderarzt würde ich in diesem Fall mehr vetrauen, wie einer Hebamme. Aber das mußt auch du entscheiden.

Kannst du die nicht tauschen, bzw abbestellen????????
Das würde ich machen, aber nicht Banane kochen #gruebel

LG Tine

Beitrag von pechawa 23.03.10 - 13:21 Uhr

Hallo,

generell sollte man frühestens mit 6 Monaten mit der Beikostfütterung anfangen. Aber ich sage dir mal was: als meine Kinder klein waren, sollte man ab der 6. Woche Früh-Möhrchen in die Flasche machen, ab dem 4. Monat Gläschen zu füttern, oder auch mal zerdrückte Banane.
Ich persönlich bin der Meinung (seit meinem 2. Kind), in den ersten Monaten ist Muttermilch das Beste. Da du aber nun der Kleinen das schon mal angeboten hast, siehst du ja, wie sie reagiert, z.B. Bauchweh, Koliken, erbrechen. Wenn sie es gut verträgt, warum nicht - aber wirklich nur Minimengen,

LG

Beitrag von line81 23.03.10 - 13:22 Uhr

Hallo,

ich finde Dich ja sehr mutig hier so eine Frag zu stellen und hoffe Du gehst schon mal in Deckung...

Ich persönlich finde es nicht richtig so früh etwas anderes als Milch zu geben (egal ob gestillt oder pre). Ich glaube auch nicht das es dem Kind gut tut. Denk doch mal an den noch gar nicht dafür gereiften Verdauungstrakt...
Erst mit 9 Monaten anzufangen ist ja wohl auch übertrieben, aber vor dem 5./6. Monat würde ich nicht dazu raten.

LG

Beitrag von carrie23 23.03.10 - 13:22 Uhr

Also mit 3 1/2 Monate ist es für Beikost schon noch zu früh.
Ich hab bei Marcello mit 4,5 MOnaten angefangen mit GEMÜSE aber er hats nicht vertragen weshalb wir wieder auf nur Milch umgestiegen waren.
Bei meiner Tochter war ich dann schon gescheiter und hab gewartet bis sie 6 Monate war, sie wollte aber erst mit 7 Monaten Beikost.
Mit 9 Monaten weis ich nicht, aber ich finde man sollte so früh generell nicht mit Beikost beginnen wie du es tust.

Beitrag von hej-da 23.03.10 - 13:23 Uhr

Hallo!

Also ich persönlich hätte mit 3,5 Monaten noch nicht im entferntesten dran gedacht, Banane zu geben- aber:
Bananen gibt es bei uns ab dem 6 Monat und die habe ich nie vorher gekocht!
Nur Brokkoli und Zucchini? Deine Hebi scheint allerdings eine ziemlich "eigene" Meinung bzgl. der Beikost zu haben....#kratz
Bei uns gabs auch als erstes Karotte. Wenn ein Kind darauf reagiert oder Verstopfung bekommt, kann man ja auch noch die Gemüsesorte wechseln. Manchmal könnte man denken, Karotten wären giftig#rofl
Wenn ihr euch nicht mehr versteht, warum sagst du dann nicht, dass du ab jetzt alleine klar kommst?

Liebe Grüße

Beitrag von hezna 23.03.10 - 13:24 Uhr

Bei Durchfall des Babies ruhig die Banane ganz klein matschen und warten, bis sie bräunlich wird. Dann entstehen Pektine, die im Magen aufräumen.

Frische rohe Banane oder geriebener Apfel nützen nur dann, wenn sie braun anlaufen, bevor sie gefüttert werden.

Das nur am Rande.

Ansonsten würde ich auf Zusatznahrung auch verzichten, bis das Baby ca. sechs Monate alt ist. Der kleine Magen verträgt in der Regel so früh noch nicht so gut feste Nahrung.

Gruß Hezna #klee

Beitrag von dragonmother 23.03.10 - 13:31 Uhr

Es hat einen Grund warum geraten wird mind. 6 Monate nur Milch zu geben.

Das Verdauungssysthem der Kleinen ist so wenig ausgereift das sie da Probleme bekommen können.

Auch wenn sie es jetzt vertragen..das kann Spätfolgen geben.

Lg

Beitrag von amanda18 23.03.10 - 13:37 Uhr

ich hab das ja auch nur einmal gegeben , da sie durchfall hatte und das ein tipp vom arzt war ,...
nur wenig und viel trinken..

ich werd das ja wenn nicht nochmal sowas auftaucht nicht mehr machen aber mich intressiert halt ob meine hebi nicht ein wenig übertreibt mit 9 monaten und dann nur GEKOCHTE banane..

Beitrag von carrie23 23.03.10 - 13:40 Uhr

Doch klar da übertreibt sie schon.
Aber ein Kinderarzt ist leider oft auch nicht der richtige Ansprechpartner wenns um Ernährung geht, die lernen dafür zu wenig über Kinderernährung.
Wenns nach meiner letzten Kinderärztin ginge hätte ich Mariella mit 2 Monaten die 2er Milch geben sollen weil sie halt a bisserl mehr getrunken hat-was normal ist wenn sie wachsen.

Beitrag von jora1 23.03.10 - 13:41 Uhr

Neuerdings wird geraten, nach 4 Monaten mit Beikost zu starten, nur so mal am Rande!

Die TE will ja auch nicht mit Beikost starten, wenn ich das richtig verstanden habe, sondern ihr Kind hat Durchfall.

Lesen hilft, bevor man die Steine bereit legt!

Beitrag von carrie23 23.03.10 - 13:43 Uhr

Dazu gibt es unterschiedliche Studien und die wird es immer geben.
Ich weis aber nicht wo die Userin mit Steine geworfen hat, sie hat ganz normal ihre Meinung gesagt.

Beitrag von 96kati 23.03.10 - 13:38 Uhr

Hallo!

Ich kann nicht glauben, dass dir dein Kinderarzt in dem Alter zu Banane geraten hat... Sorry, aber sowas hört man nur in irgendwelchen Fernsehshows oder aus der älteren Genaration, aber dass dir ein Arzt dazu geraten hat, kaufe ich dir einfach nicht ab!

Gruß
Kati

Beitrag von crazydolphin 23.03.10 - 13:39 Uhr

#contra

warst du etwa beim arzttermin dabei? nein? dann stell sie nicht als lügnerin hin!#aerger

Beitrag von 96kati 23.03.10 - 13:40 Uhr

Ich glaube, ich kann noch für mich selbst entscheiden! #blume

Beitrag von crazydolphin 23.03.10 - 13:41 Uhr

ja eben, für DICH! mir geht das so auf den wecker, dass hier immer ´jemand runter gemacht wird.

Beitrag von 96kati 23.03.10 - 13:43 Uhr

Dir steht es offen jederzeit zu gehen!

Beitrag von crazydolphin 23.03.10 - 13:45 Uhr

das ist ein FORUM um sich auszutauschen und nicht um leute runter zu machen oder sogar als lügner hin zu stellen!#schock

Beitrag von 96kati 23.03.10 - 13:47 Uhr

Ohje, das war echt furchtbar böse von mir!

Ich glaube es ihr trotzdem nicht! Viele schreiben hier doch eh nur, dass sie vom Kia den Tipp bekommen haben, damit sie nicht runtergmacht werden.
In Wirklichkeit kommt der Tipp aus der Hippiezeit oder noch viel früher!

Beitrag von carrie23 23.03.10 - 13:49 Uhr

Und das weist du so genau weil du hier mit jedem persönlich bekannt bist#kratz

Beitrag von 96kati 23.03.10 - 13:50 Uhr

Furchtbare Vorstellung!

Wer will sowas schon?

Beitrag von carrie23 23.03.10 - 13:52 Uhr

Du hast recht: Wer will mit dir bekannt sein?
Sei mir jetzt nicht böse aber ich hab von diversen Kinderärzten schon soviele blöde Ernährungstipps bekommen dass ich mir durchaus vorstellen kann dass sie es wirklch von ihm hat.
Es ist schon bezeichnend für dich dass du sie gleich als Lügner darstellst.

Beitrag von 96kati 23.03.10 - 13:56 Uhr

Sag mal, geht's noch?

Jemanden als Lügner zu betiteln oder zu sagen, dass man etwas nicht glauben kann, ist schon ein Unterschied.

Ist es nicht bezeichnend für dich, wenn du von diversen Kinderärzten schon viele blöde Ernährungstipps bekommen hast? Man möchte meinen, du sprichst von jahrzehntelanger Erfahrung!
Ist ja lächerlich.... oder ist es dein Hobby, Kinderärzte abzuklappern und um Tipps zu bitten?

Aber das Internet ist ja schließlich geduldig!

  • 1
  • 2