Sonnenmilch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabrina.2 23.03.10 - 15:15 Uhr

Hallo!

Habt Ihr Euch heute schon mit Sonnenmilch eingecremt. Ich saß jetzt eine halbe Stunde auf dem Balkon und mein Gesicht ist feuerrot? Welche Creme benutzt Ihr?

LG
Sabrina

Beitrag von brille09 23.03.10 - 15:19 Uhr

Nö, nö, sowas brauch ich bei meiner Hautfarbe höchstens am Äquator auf 2000m Seehöhe! Aber manchmal schmier ich alibimäßig was drauf. Mein - käseweißer - Mann benutzt aber immer einfach den Billigspray (LSF 15) von Aldi. Aber den auch nur im Sommer am Körper und in der prallen Sonne, wenn er was arbeitet oder wir halt irgendwie wandern, etc. Für andere Fälle ist dieses Chemiezeugs (und Sonnenmilch funktioniert halt wirklich nur über Chemie) echt nicht gut. Wenn du die Wahl hast, dann steigere lieber die Sonnendauer täglich ein bisschen und gewöhn die Haut dran.

Beitrag von estrela69 23.03.10 - 15:29 Uhr

Naja,

also ein extremer Sonnebrand kann dazu führen, daß man mit schweren Verbrennungen im KH landet!!! Wohl nicht die Beste Idee in der Schwangerschaft??!!

Ich finde es schon wichtig, sich dann ein wenig Chemie auf die Haut zu schmieren, das ist wohl das kleinere Übel. Außerdem haftet das Zeug AUF der Haut und wird nicht vom Organismus aufgenommen und an das Baby weitergegeben.

Wer also eine extrem helle Haut hat, sollte im eigenen Interesse lieber Sonnencreme benutzen. Ach ja, und nicht zu tiiiief einatmen draussen, die Umwelt ist ja soooooooo verpestet!!:-p

Chrissi#klee

Beitrag von brille09 23.03.10 - 15:49 Uhr

Hallo! Sag mal, hab ich irgendwo was von extremen Sonnenbrand geschrieben, von schweren Verbrennungen?! Wenn die TE jetzt dazu gezwungen wär, sich von früh um 9 bis abends um 6 auf den Balkon in die pralle Sonne zu setzen bzw. auf dem Bau zu arbeiten, dann würd ich an ihrer Stelle sicher auch was draufschmieren. Aber: Besser ist es sicher, erstmal 10 Minuten in die Sonne, morgen vielleicht wieder und dann langsam steigern. Dann brauchst du gar keine Creme und das ist sicher gesünder. Für dich, das Baby wird nicht beeinträchtigt, das glaub ich auch. Aber dieser exorbitante Sonnencremeverbrauch, der in Deutschland von Hautärzten und der Industrie empfohlen wird, ist Schwachsinn. Wieso geht man länger in die Sonne als mans verträgt? Und schmiert sich dafür mit so Schmarrn ein?