Haushaltshilfe-Medizinischer Dienst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sammygirl 23.03.10 - 15:17 Uhr

Hallo Zusammen,

jetzt muss ich auch mal Dampf ablassen.

da ich eine beginnende Gestose und eine Plazentainsuffizienz habe, wurd emir eine HH verschrieben 6 Stunden täglich, 5 Tage die woche.
Ich soll liegen um die Versorgung zu verbessern, da das Baby in den letzten 2 Wochen im wachstum abgefallen und am Bauch abgenommen hat.

Jetzt ruft die KK an und freut sich mir mitzuteilen, dass die HH genehmigt wurde.
ABER nur für 3 Stunden am Tag.
Jetzt muss ich dazu sagen, mein Mann hat Schichtdienst.
Die Begründung ist der Kindergarten. Der allerdings die nächsten 2 Wochen, wegen Ostern, schließt.
Außerdem ist es relativ, da der Kiga weder nachmittags/abends noch am Wochenende für miene Kids geöffnet hat.
Aufgrund Zöliakie dürfen/können meine Kinder auch nicht dort essen.
Also wie soll ich mich da so schonen, wie die Ärztin es für nötig hält?
Ich möchte nicht wieder ins KH!
Deswegen soll es jetzt erst mit Ruhe und Liegen zuhause versucht werden.

Was für Grundlagen hat denn der MDK, wie entscheidet der?
So, jetzt ist es wenigstens einmal raus.

Liebe Grüße

Sammygirl mit 2 Jungs 2 und 4 Jahre alt und Babyboy29.SSW

Beitrag von margarita73 23.03.10 - 15:23 Uhr

Hallo,

das ist ja echt Kacke! Kann denn vielleicht die Oma einspringen oder eine Freundin? Ansonsten musst Du die HH so legen, dass sie immer dann da ist, wenn Dein Mann arbeitet. Aber ich versteh Dich, grade der 2jährige wird ja noch sehr viel Aufmerksamkeit einfordern.

Viel Glück!
Sabine (34.SSW)

Beitrag von sammygirl 23.03.10 - 15:37 Uhr

Diese Woche hat sich mein Mann Urlaub genommen, in der Hoffnung das wir dann alles kläre können. Geht Natürlich nicht auf Dauer.

Großeltern sind alle selber noch voll berufstätig.

Klar würd eich die 3 Stunden so legen, aber ist schon schwierig genug jemand flexiblen zu finden.
Nur sind 3 Stunden bei 7-9 Stunden Dienst, plus Fahrzeiten und Umziehen, nicht wirklich viel.

danke für Deine Antwort!

Beitrag von liedlein 23.03.10 - 15:25 Uhr

Hallo ,

du musst unbedingt widerspruch mit deinen Frauenarzt bei der Krankenkasse einlegen.
Die dürfen das nicht ablehen oder sorum gesagt nur auf drei Stunden fest legen.Dein Frauenarzt hat das ja nicht umsonst verordnet,da vermieden wird ,das du nicht ins KH musst.Also ich würde mich dahinter klemmen.Und der Medezinische Dienst entscheidet so etwas garnicht,da du ein gutes recht bei schwangerschaft auf eine Haushaltshilfe hast.Ich habe seit Anfang von der Schwangerschaft bis zum Ende eine Haushaltshilfe verordnet bekommen .Erst drei Tage die Woche a 4 Stunden.Und jetzt bis zum Juni 4 Tage a 4 Stunden in der Woche. Glaub mir die dürfen es nicht ablehnen dieses steht dir einhundertprozentig zu.

Also viel Glück und alles alles Gute.
In welcher Woche bist ?

LG Kathrin#sonne

Beitrag von nisivogel2604 23.03.10 - 16:52 Uhr

das steht einem nicht mal eben so zu weil man schwanger ist sondern nur wenn die schwangere sonst in der klinik liegen müsste.

Beitrag von sammygirl 23.03.10 - 17:22 Uhr

Müsste ich ja, und wenn ich jetzt nicht genug Ruhe zu Hause bekomme, werde ich es bald auf jedenfall müssen.

Deswegen ärgert es mich ja auch nur.
Lieber liege ich zu Hause, als im KH!

Beitrag von nisivogel2604 23.03.10 - 17:42 Uhr

du ich hab das bei dir gar nicht angezweifelt. mir gings ja genau so. der frauenarzt musste da ordentlich druck machen nur so gings. aber die eine die dir geantwortet hat meinteja das würde einem zustehen wenn man eben normal schwanger ist. ich hatte allerdings noch 2 gutachten von hebammen zusätzlich vorliegen.
ich hatte nämlich auch 0 Lust auf Klinik.
lg

Beitrag von sammygirl 23.03.10 - 18:45 Uhr

Da hst Du recht und ich will es auch möglichst nicht!
Klar, wenn es sein muss.

LG!

Beitrag von liedlein 23.03.10 - 15:26 Uhr

Sorry habe wieder nur halb gelesen du bist in der 29.Woche

Beitrag von axaline 23.03.10 - 15:27 Uhr

Ja, so sind die Kassen !
Ich hab da auch so meine Schwierigkeiten gehabt !

Allerdings habe ich einfach einen Pflegedienst beauftragt und die haben das fast alles für mich geregelt. Das passte der KK zwar auch nicht, aber ich habe meine vollen 4 Std. tägl. bekommen.

Ich würde an Deiner Stelle auf jeden Fall Widerspruch einlegen !
Das schlimme ist ,die Kassen lassen sich immer unheimlich viel Zeit bei dem ganzen Kram, die man selber nicht hat. Hätte ich auf die Kasse gewartet, würde ich jetzt wohl schon mit meinem Kind im KH liegen...

Lass Dich nicht ärgern, und fordere Dein Recht ein !

Gruß Janine (34 SSW)

Beitrag von yale 23.03.10 - 15:29 Uhr

Die lieben KK´s ...

widerspruch!

Die versuchen aber auch überall zu sparen,die sollten mal nachdenken was es kostest wenn euer baby zu früh auf die Welt kommt meinen die das ist billiger?#kratz

Aber eine frage hab ich noch was ist Zöliakie#kratz#kratz#kratz.

Alles gute

Beitrag von sammygirl 23.03.10 - 15:34 Uhr

Danke für die Antwort.

Zöliakie ist eine Glutenunverträglickeit, ein Eiweiß im Getreide.
Das heißt sie dürfen nichts essen, was mit Getreide in Berührung gekommen oder damit zubereitet ist.

Der Kiga kann dies nicht gewährleisten, deshalb können sie nicht dort mitessen.
Außer ich koche vor und packe alles ein.
Ist aber auch wieder nicht im Sinne Liegen.

Beitrag von linagilmore80 23.03.10 - 15:31 Uhr

Die KK lehen vieles erst mal grundsätzlich oder zum Teil ab. Daher sofort Widerspruch einlegen.

LG,
Lina (die sich schon oft mit der AOK in der Wolle hatte)

Beitrag von sammygirl 23.03.10 - 15:39 Uhr

Schn einmal Danke für die Antworten!

Ich habe jetzt bei meiner FÄ um Rückruf gebeten, mal schauen, was sie dazu sagt!

Beitrag von catch-up 23.03.10 - 16:48 Uhr

äh, ich hab das jetzt noch nicht mit dem MDK verstanden! War der bei dir und die KK hat daraufhin entschieden? Hat der MDK die Akte von der KK bekommen und daraufhin seine Stellungnahme abgegeben? Hat die KK ohne MDK entschieden und er soll jetzt noch mal kommen? #kratz Je nach dem gäb es ja für sich unterschiedliche Möglichkeiten zu handeln!

Beitrag von sammygirl 23.03.10 - 17:20 Uhr

Die KK hat die Unterlagen an den Medizinischen Dienst gegeben und der hat dann entschieden und aufgrund dessen hat die KK genehmigt.
Unterlagen waren eine Kopie vom Mupa, vom letzte US-Bericht und die Beantragung.
Sorry, ich wusste nicht das es da Unterschiede gibt.

Beitrag von patfab 23.03.10 - 19:18 Uhr

Huhu

bei welcher KK bist du denn?
Also ich habe vor knapp einem Monat eine HH genehmigt bekommen und das für 5 tage die woche a 8 stunden.
Und das wegen vorzeitiger wehen...
nun habe ich mit meiner HH ausgemacht ist eine bekannte von mir 55 euro pro tag und siehe da KK hat auch dies genehmigt und so hatte ich heute 1100 euro auf meinem Konto.
Versteh ich gar nicht das ihr alle immer solche Probs mit denen habt bei mir wars total komplikationslos.
Lg
Jessy

Beitrag von sammygirl 23.03.10 - 19:48 Uhr

Das ist ja klasse!
Bei mir soll es auch eine Bekannte machen, da sie flexibel ist.
Die KK meinte dann es wären sogar 8€ die Stunde.

Bin bei BKK Alp.
Echt nervig!
Meine FÄ ist gerade am Telefon echt wütend geworden und will morgen da anrufen!