RiessssenBabyyyyyy

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ma2010ma 23.03.10 - 15:24 Uhr

Hallo Ihr Lieben!


War heute beim FA
Da habe ich mal ganz so nebenbei erfahren
das meine Maus innerhalb von 3 Wochen Rießengroß geworden ist.

Vor 3 Wochen sollte es bei der Geburt ca.3500g haben und ca 50 cm


Heute ist sie aber schon 4300g und 56 cm und ich habe noch knapp 2 Wochen#zitter bis zum ET
Einen großen Kopf hat die Dame auch noch#schock

Ich habe solche Angst, wie soll sie nur da raus
kommen#zitter#zitter#zitter#zitter

Beitrag von linagilmore80 23.03.10 - 15:29 Uhr

Im schlimmsten Fall so wie bei mir: Per KS.
Bei mir war es aber ein NotKS, weil das US-Gerät sich etwas verschätzt hatte (lt. US: 3600g; tatsächliches Gewicht: 4610g) und sie nicht mehr durchs Becken wollte.

Vielleicht hast Du ja Glück und das US hat sich halt einfach nur verschätzt.

LG,
Lina

Beitrag von axaline 23.03.10 - 15:32 Uhr

Meine Mädels hatten bei der Geburt auch beide über 4 kg. Das schaffst Du schon !

Ausserdem kann sich vielleicht einfach ein Rechenfehler/Meßfehler eingeschlichen haben !

Gruß janine (34 SSW)

Beitrag von liv79 23.03.10 - 15:40 Uhr

Der Kleine von meiner Schwester war angeblich auch sooooooo groß - auf die Welt kam dann ein völlig "normal" großes kleines Baby.
So genau sind die Werte also offensichtlich nicht.
Alles Gute!

Beitrag von becca04 23.03.10 - 15:41 Uhr

Hallo,

bei den US-Messungen am Ende der Schwangerschaft kann es 10% Abweichung nach oben und unten geben.

Bevor ich mich auf einen US-Wert verlassen würde, lasse ich lieber eine erfahrene Hebamme "fühlen" - die liegen bei der Schätzung des Gewichts fast immer näher dran als der Doc mit dem US!

Und: Raus kommen sie immer!

LG,
Becca, die auch zwei große Kinder (4340 und 4500 g) hatte und beide spontan entbunden hat!

Beitrag von svea10 23.03.10 - 15:43 Uhr

#rofl sorry aber ich muss lachen ...
Das hatte ich bei meinem Sohn auch...
Er war 4240 g schwer 55 cm groß und KU von 38 !
Mein jetziger FA war auch sooo schockiert und meinte na da bekommen sie ja jetzt alles raus #rofl

Lass dir schön vorsorglich eine PDA geben .
Ich habe nichts gemerkt !
Hatte aber einen Schnitt und mein Steißbein war angeprellt. Ich war aber auch erst 18.

Mach dir mal nicht so einen Kopf !#liebdrueck

Beitrag von knuddl777 23.03.10 - 16:05 Uhr

... und meine Tochter sollte knapp 4 kg haben und mind.55 cm. Tja... raus kam dann ne 49 cm kleine und 2.850 g leichte süße Maus... also auf Ultraschallmessergebnisse würde ich niiieeee mehr was drauf geben!

Lass dich nicht verunsichern!

LG Kerstin

Beitrag von jekyll 23.03.10 - 16:06 Uhr

willkommen im club.....

meiner wurde in der 35. woche auch 3500 gr, 53 cm und ku 35 cm gemessen....

da ich meinen ersten, der über 4 kg war und 39 cm ku, nicht normal bekommen konnte wurde bei mir jetzt auf grund dieser maße ein ks geplant....

ist es dein erstes kind?

lg
jekyll

Beitrag von ma2010ma 23.03.10 - 21:10 Uhr

JA, das ist mein erstes
deshalb habe ich auch soooo Angst

Aber raus muss Sie ja so oder so#zitter