Rückruf von der Arge

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von 060800 23.03.10 - 15:31 Uhr

Hallo

Also ich warte immer noch auf meinem Weiterbewilligungsbescheid zum 1.4.10 ,habe ihn vor 6 Wochen persönlich abgegeben.

Habe gestern früh mal wieder dort angerufen und die sagten mir das die spätestens in 2 Tagen zurückrufen.

Bis jetzt kam noch kein Anruf ,rufen die überhaupt zurück?und soll ich heut Abend nochmal anrufen?

Bin echt am verzweifeln
LG

Beitrag von schlefi 23.03.10 - 15:35 Uhr

Heute abend?

#rofl

Das ist die ARGE..man kann froh sein die überhaupt mal zu erreichen!

Versuchs jetzt oder morgen früh! Denk dran das morgen Mittwoch ist. Da kriegste nach 12 niemanden mehr ;-)

Beitrag von kampffrettchen 23.03.10 - 15:38 Uhr

Ehrlich gesagt wüsste ich aber auch nicht, warum dort abends jemand erreichbar sein müsste - die "Kunden" haben doch durchaus ausreichend Tagesfreizeit!?

Beitrag von 060800 23.03.10 - 15:40 Uhr

Von 8uhr-18uhr kann man dort anrufen! Und da ist auch jemand erreichbar!

Beitrag von kampffrettchen 23.03.10 - 15:43 Uhr

Dann ruf doch einfach an. Oder geh vorbei.

Beitrag von king.with.deckchair 23.03.10 - 17:19 Uhr

Die Servicehotline ist bis 18.00 Uhr zu erreichen - und die Damen können in den entsprechenden Programmen nachsehen, ob Gelder rausgeschickt (= angeordnet) wurden.

Beitrag von windsbraut69 23.03.10 - 15:53 Uhr

Ja, wenn sie Dir GESTERN gesagt haben, dass sie spätestens in zwei Tagen zurück rufen, warum bist Du dann heute schon ungeduldig?

Beitrag von 060800 23.03.10 - 15:55 Uhr

Naja weil es sehr dringend ist!!

Beitrag von windsbraut69 23.03.10 - 16:02 Uhr

Ja, das mag ja sein aber wenn die von max. 2 Tagen sprechen, solltest Du Dich auch so lange gedulden!

Beitrag von 060800 23.03.10 - 16:08 Uhr

Der Tag gestern zählt ja auch mit , wenn sich heut nix tut dann soll ich morgen nochmal anrufe?

Beitrag von kampffrettchen 23.03.10 - 16:21 Uhr

Du entscheidest also, welche Tage mitzählen und welche nicht? Wenn ich jemandem montags sage, ich rufe in zwei Tagen an, dann meine ich damit mittwochs. Du bist nicht die einzige Bittstellerin dort, die Welt dreht sich nicht nur um dich, nur weil du zu Hause sitzt und nichts zu tun hast.

Beitrag von hilli2 23.03.10 - 16:23 Uhr

oh, oh, dafür kriegst du hier haue.....

"nur weil du zu Hause sitzt und nichts zu tun hast. "

Beitrag von 060800 23.03.10 - 16:24 Uhr

Habe ich gesagt das die Welt sich nur um mich dreht?????????Nein!!!!!!!!!!!

Und NEIN ich sitze nicht den ganzen Tag zuhause!!!

Und hab genug zu tun!!!!!!

Ich habe einen Mini-Job!!! Besser wie nix neeeee

Beitrag von windsbraut69 23.03.10 - 16:28 Uhr

Ja, stell Dir einfach vor, dass da jemand kurz davor ist, sich Deiner Akte zu widmen und immer dann, wenn er gerade den Arm danach ausstreckt, klingelt das Telefon, weil jemand ungeduldig täglich nachfragt....

Gruß,

W

Beitrag von windsbraut69 23.03.10 - 16:27 Uhr

Nee, wenn ich Dir heute sage, ich rufe Dich spätestens in 2 Tagen an, dann ist das spätestens ÜBERMORGEN um 17:59 Uhr in Deinem Fall!

Beitrag von king.with.deckchair 23.03.10 - 17:28 Uhr

Nein, ist es am 23.03. nicht! Noch nicht und auch nicht mehr! Erstens war der Zahllauf am Wochenende (ist er immer so kurz vor dem 20. am Wochenende) - Anträge, die bis dahin bearbeitet wurden, sind pünktlich zum Ersten.

Wenn der Antrag noch nicht bearbeitet wurde, musst du dich sowieso vielleicht spätestens Anfang nächster Woche auf die Socken machen um einen Vorschuss zu beantragen. Von daher ist es völlig wurscht, ob du das heute oder morgen weißt.

Des Weiteren beträgt die Rückruffrist 48 Stunden (= zwei Tage), das heißt, der SB kann dich auch morgen noch anrufen!

Beitrag von tve 24.03.10 - 07:52 Uhr

Soweit mir bekannt sind die Richtlinien der Arge was Rückrufe angeht, auf 24 Stunden befristet.
Ich würde da garnicht anrufen, einfach hingehen, Beistand mit hinnehmen und fragen was Sache ist.