Punktion und Blutungen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von iwii 23.03.10 - 15:32 Uhr

Hallo Mädels wie geht es so?

Ich hatte heute die Punktion mit viel viel aua#schmoll
nun bin ich zu Hause und verliere Blut. Im 2007 hatte ich auch eine ivf mit punktion ohne schmerzen und blut.

Sind die blutungen normal? Ich frage mich warum diese punktion (gleicher doc) so anders war?

Am Donnerstag ist transfer und morgen darf ich für das ergebnis im kiwu anrufen. Ich hoffe, dass man viel#ei entnehmen konnte.

Freue mich auf eine aufmunternde antwort. Danke und lebe grüsse iwii

Beitrag von nadine1976 23.03.10 - 15:38 Uhr

Hi Iwii,

also ich finde es nicht normal, wenn man bei einer PU blutet. Mal kurz vielleicht, da hatte ich bei beiden malen ganz leicht etwas im Slip. Aber wirklich ein Hauch von nichts. Wenn du richtig blutest ist das komisch.

Kommt nach der PU nicht dein Arzt und sagt dir wie es gelaufen ist?
Bei uns in der KiWu ist das normal. Die kommen nach der PU, wenn du wieder einigermaßen fit bist und sagen dir wieviel sie entnommen haben, am nächsten Tag wird bei einem angerufen, wieviel sich befruchten ließen.

Ich würde an deiner Stelle in der KiWu nach fragen.

LG und alles Gute!!!
Nadine
PU+4 TF+1

Beitrag von pedas 23.03.10 - 15:47 Uhr

Bei meiner ersten PU hatte ich kaum Blutungen bei meiner 2 PU gar keine und bei der 3 PU eine relativ starke Blutung, die fast 2 Tage gedauert hat.

Es dürfte wohl ein Gefäß verletzt worden sein, aber es lief alles vollkommen problemlos ab. Die Blutungen wurden dann am 2 Tag schon schwächer.

Viel Glück und mach dir keine Sorgen, das ist ganz normal. Der Körper tickt eben nicht immer gleich.

Ich hoffe ich konnte dich etwas beruhigen. Wie viele EZ wurden denn entnommen?

Ganz viel Glück!
P

Beitrag von iwii 23.03.10 - 15:52 Uhr

Hallo pedas
danke für deine antwort. Ich muss morgen um 08.00 anrufen und dann erfahre ich wie viele eizellen entnommen wurden und viel viele befruchtet wurden.

Kann man zum tf auch mit blutungen gehen? Gruss iwii

Beitrag von sternenkind-keks 23.03.10 - 16:41 Uhr

wenn es wirklich nur die "punktionsblutung" ist, sollte die bis zum TF weg sein, bzw nur noch sehr sehr schwach sein.

Beitrag von sternenkind-keks 23.03.10 - 16:02 Uhr

ich hatte bei den ersten beiden auch 2 tage blutungen, weil ich viele follikel (immer über 20) hatte und daher entsprechend viele einstiche hatte. von daher kann das schonmal passieren.

wie viele follikel hattest du denn?

Beitrag von iwii 23.03.10 - 16:35 Uhr

Hallo sternenkind
danke für deine antwort. Ich weiss erst morgen wie vie follikel entnommen wurden. Darf um 08.00 im kiwu anrufen:-)