Kinder sind nur eine Belastung...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bison74 23.03.10 - 15:50 Uhr

... diesen Satz habe ich heute von einer Mutter gehört. Ihre 3 sind schon erwachsen und aus dem Haus. Rückblickend würde es aber "nichts bringen" Kinder zu bekommen. Ähnliches habe ich letztens von 2 Freundinnen mit Kindern im Alter von 3-5 Jahren gehört. Beide waren sich da ganz einig: NIEWIEDER!!!

Da von meinem Kinderwunsch nur mein Partner (und Ihr natürlich) wissen, kriege ich auch so Sätze zu hören wie: "Sei froh das du keine hast!".

Finde es eigentlich schade, denn ich wünsche mir noch immer ein Kind. Sicher wird nicht alles immer supi sein, trotzdem bleibt mein KIWU. Kennt Ihr das auch?

Beitrag von kidakatash 23.03.10 - 15:52 Uhr

Ja, meine Mutter kann auch "schaff dir bloß keine Kinder an!" sagen...

Ich muss aber meinen Weg gehen und nicht ihren ;-) Und genauso musst du deinen Weg gehen!

Liebe Grüße!

Beitrag von fuxx 23.03.10 - 15:54 Uhr

Wow, das ist ja krass!!

Also ich habe das noch nie gehört. Im Gegenteil, alle freuen sich über Ihre Kinder (muss dazu aber sagen, dass die Ältesten unserer Freunde gerade erst 2,5 Jahre alt sind - Pupertät kommt also noch ;-))

Das Kinder stressig sind, ist denke ich bekannt. Aber ich höre immer nur von den vielen schönen Momenten die ein Kind Dir beschert.

Wie alt waren denn Deine Freundinnen? Vielleicht waren sie noch nicht reif genug?

Und ich bin davon überzeugt, dass es eine Menge bringt Kinder zu haben: wenn ich mal alt und grau bin, kümmert sich wenigstens noch jemand um mich!!

vg

Beitrag von panni24 23.03.10 - 15:54 Uhr

Und das beste, was die noch sagen, DU HAST JA NOCH ZEIT!
?????
Ich bin 27. Klar, biologisch hab ich Zeit bis 40. Aber wenn ich überlege, dass meine Mutti erst23 war, alle meine Freundinne 25.....?????? Wozu hab ich noch Zeit?

Beitrag von johannab. 23.03.10 - 15:55 Uhr

Oh ja, das kenne ich zu gut.
Das gleiche habe ich gehört bevor ich mir einen Hund geholt habe.
und nun: Meinen Hund jedenfalls möchte ich keine Sekunde missen.

Und ganz ehrlich, die Leute müssen sich schon vorher überlegen, ob sie die Veränderung wollen oder nicht. Ich denke, wenn man sich lang genug mit dem Thema auseinander gesetzt hat und es will, dann ist es auch die richtige Entscheidung.

Lass Dich nicht beirren und geh Deinen Weg. Jeder hat eine andere Vorstellung vom Leben und Zufriedenheit, vergiss das nicht.
;-)

ich drück Dir die Daumen, dass es bald klappt!!


Beitrag von hoppi-2009 23.03.10 - 15:55 Uhr

Hi,

lass Dich nicht beirren#blume
Kann man gar nicht miteinander vergleichen - jeder Mensch geht doch mit Lebensphasen (z.B. Kinderwunsch und Kinder haben) ganz anders um....absolut unverallgemeinerbar *uiwasfüreinwort*#hicks

Jeder gestaltet sein Leben selbst - BASTA!!!

Also schalt auf Durchzug!!!#herzlich

Beitrag von sunshine05121976 23.03.10 - 15:56 Uhr

kenne auch so Sprüche.

also mein Sohn ist 7 und ich möchte soooooooooo gerne ein zweites Kind, auch wenn er mich gelegentlich zur Weissglut treibt.

:-)

lg

Beitrag von delphinchen27 23.03.10 - 15:57 Uhr

Klar sind Kinder nicht immer nur Engel.
Es gibt Konflikte, kleine Streitereien, schlaflose Nächte, wenn man als Mama Krank ist, kann man selten einfach nur im Bett bleiben, man ist nicht mehr so spontan wie ohne Kinder usw..
AAAAAbbbbeeeerrr Kinder sind das schönste Geschenk was es gibt.
Diese Strahlenden Kinderaugen entschädigen für alles.
Mit ihnen zusammen auf dem Spielplatz rumzutollen, Spaß haben, ihnen Abends ein Schlaflied vorsingen, ..
All das ist das schönste, was es auf der Welt gibt.

Ich höre auch oft sowas, aber mir ist das egal.
Wer soetwas sagt, hat einfach noch nicht verstanden, was es bedeutet Mama oder Papa zu sein.

Beitrag von furby84 23.03.10 - 15:58 Uhr

Bei so Sprüchen könnt ich an die Decke gehen, man die wurden doch net gezwungen ein Kind in die Welt zu setzen... man die armen Kinder spühren sowas doch auch wenn Mutter so spricht...

Andere wünschen sich so sehr ein Kind und es klappt einfach nicht... und dann gibt es da echt so Menschen die haben welche und sind sich nur am beschweren...
es ist nicht immer alles rosa rot das wissen wir alle aber es kommt auf die Erziehung und den Familiärenzusammenhalt an...

Gut das sie nix von eurem Kiwu wissen wer weiß wie die dich dann noch mehr belabbern würden...

Wir haben Bekannte, die Frau hat das letzte Kind bekommen damit sie noch ein bisschen zuhause bleiben kann "HALLO" das ist doch kein Grund ein Kind in die Welt zusetzten und man der arme wird im Mai 4 und geht noch net auf Klo, er hat davor Angst und sie kein Bock sich dazu zusetzten...hat sie selber gesagt :-[

Beitrag von bison74 23.03.10 - 16:07 Uhr

Danke für Eure vielen Beiträge!

Ihr habt Recht. Ich werde weiter "heimlich üben" und mich nicht beirren lassen.

Sollen die doch reden :-p

Beitrag von nele27 23.03.10 - 16:22 Uhr

Hmm, also ich hätte meiner Mutter den Spruch böse genommen, wenn sie mich und meinen Bruder als Belastung bezeichnet ...

Naja, und Deine Freundinnen haben einfach die falsche Einstellung. Was haben die denn gedacht? Dass die Kinder spuren und gehorchen wie Marionetten?? #klatsch

Lass Dich nicht irre machen von dem Geschwätz.

Also MEIN Sohn ist der beste und wird 2049 Bundeskanzler #herzlich

LG, Nele

Beitrag von tasty_cake 23.03.10 - 16:24 Uhr

Klar ist es anstrengend, Kinder zu haben!
Aber es überwiegt eindeutig das Positive!!!!
Für mich ist es keine Frage: Kinder zu haben, ist das Tollste!:-D

Lass´ dich von solchen Sätzen bloß nicht beeinflussen!

LG #herzlich
Meike

Beitrag von julimond05 23.03.10 - 16:34 Uhr

Ich kenne das auch nur zu gut!!! Meine ganze Familie hat diese Einstellung, deshalb wissen sie auch nicht das wir am üben sind.

Meine Schwägerin und meine Stiefmutter konnten es gar nicht abwarten endlich wieder arbeiten gehen zu können und stöhnen jetzt immer, wenn sie die Kids abholen müssen, weil sie lieber im Büro bleiben würden #klatsch

Hatte es einmal angesprochen das wir ja schon irgendwann ein Baby wollen und das hat mir gereicht.

Manchmal denke ich an den Moment, wenn ich dann ss bin und hab richtig Bammel davor, es ihnen dann zu sagen. Da bleibt die Vorfreude leider auch etwas auf der Strecke. Auch wenn es blöd ist, ich weiß...

Beitrag von luje 23.03.10 - 18:58 Uhr

Ich kann gar nicht glauben, dass eine Mutter solche Sachen sagt!
Mein Sohn ist 6, damals ungeplant, aber dennoch gewollt.
Nie würde ich ihn her geben wollen und sowas sagen, auch wenn ich ihn manchmal stundenweise verschenken könnte :-)

Wir wollen auch gerne noch ein zweites, allerdings beginnen wir erst Ende des Jahres mit dem Üben :-)

Beitrag von supermutti8 23.03.10 - 20:41 Uhr

Leider hat sich unsere Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten so -negative- verändert :-( und viele empfinden Kinder als "Belästigung" und "Klotz am Bein" .....manchmal kann man es den jungen Leuten auch nicht verübeln bei den blöden Kitazeiten , kinderunfreundliche Arbeitsbedingungen und Preisen für sämtlichen Kinderkram #schwitz

aber ich denke,es sollte jeder mit Freude seinen weg gehen und je mehr eltern sich "beschweren" in / bei der Politik,desto eher wird sich etwas ändern ....

Lg Annett

Beitrag von naddl85 24.03.10 - 00:26 Uhr

Hi.

Weißt was? Die spinnen.

Ich hab 2 Kinder. Beides Frühchen, starke Kruppkinder und beide haben seit Monaten infektiöses Asthma. Rennen seit September nur zum Kia und mein Mann und ich haben schon Wochenlang wenig schlaf und gehen hier fast aufm Zahnfleisch. Immerhin muss der ja noch Arbeiten den ganzen Tag.

Mein Kleiner hatte vor gut 3 Std noch nen Anfall.

Und dennoch wollen wir die 2 nicht missen!!!

Klar gibts manchmal Situationen oder diese schönen Trotzphasen wo man denkt GRRRRRRRRR. Aber dennoch ist es sauschön. :-) Hör garnicht erst auf die.

Wünsch dir viel Glück.

Lg Naddl

Beitrag von anjali20 24.03.10 - 01:30 Uhr

hallo!

ich dachte, nur mir geht es so!
sogar meine mama sagt: wenn du mal kinder hast, ist dein leben vorbei (sticht schon irgendwie ins herz).
alle anderen sagen: schaff dir keine an. oder:
du brauchst doch jetzt noch keine!
krieg bloß keine!
krieg so schnell keine!
meine waren ein ausrutscher etc.
oder: ich krieg jetzt welche, weil ich schon so alt bin, aber wollen tu ich keine!

die einzige, die kinder liebt ist meine oma:
das leben fängt doch erst an, wenn man kinder hat!

alle anderen würden keine (oder erst sehr, sehr spät) bekommen.

find ich schade.
klar, nerven tun sie sicher, aber sie geben doch auch inhalt, sind dein eigen fleisch und blut.
schenken einem bedingungslose liebe, bereichern das leben etc.

ich will welche!

schade, dass viele leute inzwischen anders denken ..

Beitrag von anjali20 24.03.10 - 01:35 Uhr

UND:

ich war mal mit einem kerl zusammen,
dessen eltern ich recht bald kennengelernt hab.
am ersten (!!!) abend hat sein vater gemeint:
aber irh lasst euch doch zeit mit kindern, oder? ihr könnt doch später immernoch welche bekommen (hab nichts gesagt zu dem thema, kam aus heiterem himmel! wir sind auch lang nicht mehr zusammen).
mein sohn (der saß dabei!) war ein ausrutscher. ich war erst (!!!!!!!!!!!) 40 und hatte mich selbst noch nicht gefunden!

was soll man da dann noch sagen?