Nierenzyste

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von pocahontas60 23.03.10 - 16:02 Uhr

Hallo zusammen!

Gestern wurde bei mir zufällig per Ultraschall eine Nierenzyste und ein leichter Harnstau festgestellt. Habe dann den Rat bekommen, zum Urologen zu gehen.
Habe nächste Woche einen Termin und bin schon ziemlich hibbelig#zitter
Habe ja schon länger Beschwerden im Rücken und bis jetzt kam noch nicht einmal ein Arzt auf die Idee mal einen Ultraschall zu machen:-[
So, jetzt weiß ich wo die Schmerzen herkommen und hoffe, dass es nichts ernstes ist.

Hatte jemand von Euch schonmal sowas und kann mir was zu der Behandlung sagen???

#danke

LG poca

Beitrag von anja-g 23.03.10 - 17:44 Uhr

Hallo!

Mein Vater hatte das schon mal. Allerdings war die Zyste sehr groß. Er war 1 Woche im Krankenhaus wo die Zyste punktiert wurde.

Dir alles Gute.

Gruß, Anja

Beitrag von xysunfloweryx 01.04.10 - 23:51 Uhr

Hallo,

mein Vater hatte sowas. Da gibt es aber 2 Formen. Entweder die Krankheit Nierenzysten, die chron. ist, und die man max. rauszögern kann, aber schlecht heilen oder halt wirkl. nur ne Zyte, wobei ich dir natürl. 2. wünsche....meinem Dad gehts alles andere als gut. Die Niere musste dann irgendwann raus. Wenn es die 2. Niere befällt, ist Dialyse angesagt. Mein Vater hatte auch Harnstau. Er bekam nen Stent, oder wie das heißt. Schau, dass du zu nem guten Nephrologen gehst, kein Urologe!

Alles Gute