schrecklicher Tag- Arztmarathon.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenjo 23.03.10 - 16:52 Uhr

Hallo,
ich muss mal eben meinen Frust ablassen. Also nehmt ruhig ne Tasse #tasse

Ich bin heute morgen um halb acht losgefahren zu meiner Hausärztin... da warten und Diagnose: Nasennebenhählenentzündung, ich sollte das aber lieber vom HNO-Arzt abklären lassen.... also Überweisung dorthin... zwei Stunden warten und innerhalb von drei Minuten hat er festgestellt meine Schmerzen kommen nicht von den Nasennebenhölen, sondern vom Kiefer, ich solle zum Orthopäden.... also Überweisung dorthin... und DA lief das Fass und meine Nerven über: Die können mir jetzt nicht helfen, ich müsste mit Termin wiederkommen... das dauert. Da bin ich dann in Tränen ausgebrochen und habe gefragt, was ich denn gegen die Schmerzen machen könne (mir tut der ganze Kiefer weh, Ausstrahlung in die Zähne und Lymphknoten am Hals mitlerweile geschwollen). Was macht die Dame da? Zuckt nur die Schultern und schickt mich nach Hause, ich könne morgen dazwischen gequetscht werden.... ich solle erst mal nach Hause, mich beruhigen und nen Kafee trinken... dabei war das Wartezimmer leer. Zudem wurde ich angemeckert, warum ich einfach so komme, ohne dass der Arzt vorher angeufen hat und warum keine Diagnose auf der Überweisung steht.... ich habe nur gesagt, ich weiß es nicht und habe mir auf meine dicke Kugel gepackt... Bauchmaus war heute auch sehr unruhig....

Nundenn, ich dann nach zur Apotheke, denn noch ne Nacht halte ich das so nicht aus... da wurde mir dann gesagt, dass bei Kieferschmerzen nichts hilft, was sie mir geben kann. Ich könnte höchstens Nelken kaufen und drauf beißen. zudem hat sie mir geraten zum Zahnarzt oder Kieferchirurgen zu gehen... ich also zum Zahnarzt... auf dem parkplatz hat mich ne nette Frau angesprochen, ob sie mir helfen könne (ich tränenüberströmt, weil einfach die Nerven weg waren). Sie war total nett und hat etwas mit mir geredet und hatte für mein gefühlsausbruch volles Verständnis ("Ja, das sind dann die Hormone") :-)

Beim Zahnarzt habe ich also wieder alles geschildert und er hat sich meinen kiefer mal angeschaut. Fazit: Es wurde ein Abdruck gemacht und ich bekomm (schon morgen, die haben Druck gemacht) ne Schiene, die ich Nachts beim schlafen einsetzten muss (so ein Schutz wie die Boxer haben). Damit soll sich der Kiefer beruhigen und knirschen der Zähne verhindert werden..... Und gegen die Schmerzen soll ich Paracetamol nehmen und ich habe Physiotherapie bekommen, für die Kifermuskulatur...
Da wird mir ausgerechnet bei dem Arzt geholfen, wo ich immer die meiste panik vor habe: der Zahnarzt (etwas ironie hat der tag dann doch ;-) )

Nach fast 5 Stunden Arztmarathon und Tränenausbrüche war ich dann endlich zu Hause und bin für fast 2 Stunden eingeschlafen... nee, das brauche ich so schnell echt nicht wieder... bin völlig ko :-(

Danke fürs Zuhören,
Jennifer mit Bauchmaus 24. Woche

Beitrag von lilly7686 23.03.10 - 16:59 Uhr

Na wunderbar.....
Dann wünsch ich dir einen schönen Abend und eine halbwegs ruhig Nacht!

Alles Liebe!

Beitrag von jenjo 23.03.10 - 17:09 Uhr

Danke #blume

Beitrag von lillystrange 23.03.10 - 17:06 Uhr

Hab das selbe schon vor der SS gehabt, und war insgesamt 2 Jahre mit der Diagnose auf Arztmarathon!
Was auch gut hilft ist Backen aufblasen, also Dicke Backen machen und Paracetamol,
Das wird schon wieder!
Lg Lilly

Beitrag von jenjo 23.03.10 - 17:08 Uhr

Hattest du die gleiche Diagnose? hast du auch so eine Schiene bekommen?

Danke,
Jennifer (die jetzt dann mal dicke Backen macht ;-) )

Beitrag von blinki.bill 23.03.10 - 17:09 Uhr



hallo jennifer,

oh mann, na dann hoff ich doch das du wengst noch nen schönen abend hast.

achja du die schiene hilft wirklich, hab auch so eine, ist zwra ungewohnt am anfang, aber es hilft.

liebe grüße

daniela

Beitrag von jenjo 23.03.10 - 17:11 Uhr

Danke,

trägst du diese Schiene jetzt immer? Jede Nacht?
Waren deine Lymphknoten dabei auch so dick? Nicht, dass ich noch zusätzlich so leichte Grippesymptome habe... aber kann ja auch alles vom Kiefer kommen...

Heute ist nur noch RUHE angesagt ;-)

Beitrag von blinki.bill 23.03.10 - 17:41 Uhr


ja ich trage die schiene noch, schon allein weil mein freund sonst nicht shclafen könnte, da ich ohne diese schiene immer mit den zähnen knirsche..

ja am anfang waren die schon etwas dick, aber da haben die gesgat de skommt davon weil man hall die muskulatur auch immer so anspannt.

hab dann übungen gezeigt bekommen, und damit waren die dann recht shcnell nimmer dick.

Beitrag von linagilmore80 23.03.10 - 17:24 Uhr

Oh ja, wenn die Kiefermuskulatur verspannt, da kann man echt schreien. Das habe ich jahrelang gehabt bis die Schiene kam. Konnte teilweise tagelang nichts festes essen, weil ich einfach den Mund nicht aufbekam.
Interessanterweise habe ich seit ich von meinem Ex-Mann getrennt bin keine Probleme mehr damit (war wohl doch Stressbedingt).
Was mir auch geholfen hat, war den Unterkiefer leicht aufklappen und dann von einer Seite zur anderen bewegen (also nach rechts und links).
Du kannst auch die Muskulatur mit Wärme lockern.

Gute Besserung!

LG,
Lina

Beitrag von jenjo 23.03.10 - 17:28 Uhr

Danke, werde ich machen...

hattest du auch dicke Lymphknoten dabei?

Ich bin echt auf die Schiene morgen gesapnnt, habe beim Mittagsschlaf mal drauf geachtet, ich verrenke echt komisch den Kiefer, sobald ich mich einmümmel... :-)

LG

Beitrag von lulu06 23.03.10 - 17:24 Uhr

Hallo,

meine Mama hatte das genauso... allerdings ohne die ss. Sie lag sogar richtig im KH und man konnte ne Woche nix finden, bis sie diese "Zauberschiene" bekam ( in der Not frisst der Teufel Fliegen ;-) ) und du glaubst es nicht, seitdem ist RUHE. Sie hat keine Schmerzen mehr und träft mittlerweile nur noch manchmal Nachts die Schiene. Aber damit war der ganze Spuk vorbei.

Drück die Daumen!!!!!!!!!!!!! Lulu