Vom Riesenschnauzer umgerannt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dackie79 23.03.10 - 17:30 Uhr

Hallo ihr lieben,

vorab, er hat es nicht mit absicht gemacht;-)
der Große Depp hat eben mit unserer Hündin fangen gespielt und mich dabei eben umgerannt sodass ich auf den Allerwertesten gefallen bin. Mein Schatz war nich mal geschockt sondern hat nur gelacht weil das wohl so lustig aussah.

Bin jetzt in der 16 SSW. Kann dem kleinen da was passieren? Ich meine ich habe keine Schmerzen oder so. Nur mein Hintern hat wohl etwas gelitten aber sonst geht s mir gut. Natürlich gehe ich direkt zum Arzt wenn ich Schmerzen irgendwelcher Art bekomme, aber so schlimm kann das ja jetzt nicht sein oder?
Und dann hab ich mal noch ein kleines Problem was mir etwas peinlich ist.
Also mein Schatz hat mich die Nacht 4 mal geweckt weil ich so geschnarcht habe. Vor der SS hab ich nie geschnarcht! Was kann das denn jetzt sein? Egal wie ich liege ob auf dem Bauch,auf der Seite oder auf dem Rücken,ich säge wohl ganze Wälder zusammen. Kann man dagegen irgendetwas tun?? Er meinte wenn das so weiter geht dann darf ich vorerst ins Kinderzimmer ziehen#schwitz

Für eure Antworten danke ich jetzt schon mal

lg doreen

Beitrag von wind-prinzessin 23.03.10 - 17:34 Uhr

Das Schnarchen kann definitiv von der SS kommen, hab ich schön öfters gehört. Bei mir ists genau andersrum, seit November bin ich erstaunlich ruhig :-D

Mit dem Hund weiß ich leider auch nicht genau.. Erschreckt wird es sich auf jeden Fall haben. Hatte im Januar nen leichten Unfall, Blechschaden war groß, aber sonst nichts passiert. Bin auch nirgends mit dem Bauch drangekommen, trotzdem ins KH zum gucken (FA hat Samstagmittag nunmal keine Lust auf hysterische Jugendliche ;-) ) und alles war i.O.

Und auch wenns kindisch klingt: Wenn du zum FA fährst, hast du u.U. ein zusätzliches US-Bild - neben der Gewissheit, dass nichts passiert ist.

Solltest du irgendwelche Ausflüsse etc haben: Direkt ab zum Arzt!

Beitrag von angelofsky 23.03.10 - 17:35 Uhr

Hallo :-)

Also vom sturz denk ich nicht das es jetzt sonderlich schlimm ist und wenn dann sind schmerzen mit dabei ;-)

Ich selbst bin vor 1 Woche auch auf den Hintern gelandet weil meine Deutsche Dogge unbeding jemand begrüßen musste und ich damit nicht gerechnet hab und noch blöderweise am Fliesenboden in der Anlage ausrutsche...

Denke die sind schon ganz gut gepolstert und vor allem hat unser Hintern mehr abgefangen :-)

LG

Claudia mit #baby 25 ssw

Beitrag von de.sindy 23.03.10 - 17:36 Uhr

solange es dich "nur" auf deinen hintern gesetzt hat, denke ich nicht, dass du dir sorgen machen musst, dein baby ist ja schön geschützt.
mich hat es vor 2 wochen auch hingesetzt weil mir mein freund unseren hund durch die beine gezogen hat (unabsichtlich). er hat auch gelacht #schmoll

wegen dem schnarchen. ich hab das gleiche problem, aber wie man das beheben kann weiß ich nicht. aber ich muss wohl auch die interessantesten schlafpositionen haben ;-)

Beitrag von linagilmore80 23.03.10 - 17:38 Uhr

Keine Ahnung woher das Schnachen kommt, aber eh Du ins KiZi ziehst: Er soll mal Ohropax nehmen. Mein Mann nimmt das immer, wenn ich verschnupft bin oder eine Allergie habe.

Ich denke, bei einem Plumps auf den Po sollte nichts passiert sein. Wenn man aber hergeht und sich beim ungewollten Abstieg vom Rad den Arm in die Seite rammt (so wie ich gestern), dann sollte man doch mal nachsehen lassen ob alles heil ist.

LG,
Lina

Beitrag von katrin.-s 23.03.10 - 17:46 Uhr

Hi, würde vielleicht trotzdem zum FA gehen und nachschauen lassen, sicher ist sicher. Mit dem Schnarchen.....Das habe ich auch!#hicks Hab gelesen, dass liegt daran, das die Schleimhäute in der SS anschwellen können. Merke das auch richtig, dass ich schlechter Luft bekomme. Und ich schnarche wohl richtig laut!#hicks Hoffe das geht wieder weg nach der SS.
LG Katrin 37+2

Beitrag von estrela69 23.03.10 - 17:57 Uhr

Ich hatte im Januar auch einen Glatteisunfall und bin glatt auf den Rücken gefallen. Leider auch auf den Kopf, was dazu führte, daß ich einen leichte Gehirnerschütterung und ein schickes Schleudertrauma hatte. Meine FÄ meinte beim nächsten VU-Termin, der zufälligerweise 3 Tage später stattfand, daß die Babys da schon sehr gut gepolstert sind. Also man muß wohl schon aus dem Hochhaus springen und auf dem Bauch landen in der fortgeschrittenen SS (z.B. so ab der 20SSW#schock), damit da was passiert.

In meiner zweiten SS bin ich mal von einem ganzen Schlittenhundrudel (Huskys) mitsamt Sommertrainingsgefährt beim Heidespaziergang angefallen worden, weil die erstens unseren "Tarndackel" (versteckt in einem Heidebusch) gewittert hatten und zweitens, weil der Hundeführer sein Gespann nicht richtig im Griff hatte.

Da ich den Leithund vor lauter Schreck total angeschnauzt habe ("Siiiiiitz") ist nichts Schlimmeres passiert zum Glück. Aber er hatte sich leicht in meinem Unterarm verbissen, glücklicherweise hatte ich eine dicke Swatch am Arm, sodaß auch da wieder keinerlei Spuren zu sehen waren.

Was einem manchmal für verrückte Sachen passieren in der SS??!!:-p

Aber Schnarchen ist natürlich ein absolutes Desaster:-p, da würde ich als "Mann" ja sofooooooooort mal ne Beschwerde einreichen, hihihi!!!:-p:-p:-p:-p (Kommt von den anschwellenden Nasenschleimhäuten)

Also denn - Gute Nacht;-)!

Chrissi