Macht ihr euch auch so viele Gedanken???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von julimond05 23.03.10 - 17:39 Uhr

Ich bin jetzt im 3.ÜZ und mache mir immer mehr Gedanken... Ich hab Angst das ich mich mit meinem Freund durch die #schwanger-Launen mehr streite, wir uns trennen und ich allein mit Baby bin. Das alle um mich herum bei der Verkündung das ich #schwanger bin total negativ reagieren. Das ich mit der ganzen Situation, wenn das Baby da ist, überfordert bin und es nicht schaffe. Tausende von diesen Gedanken kreisen durch meinen Kopf, obwohl ich weiß das es blödsinn ist.#augen#augen Warum kann ich mich denn nicht einfach freuen, sondern mache mir schon wieder viel zu viele Gedanken über alles!?? :-[
Geht es hier vielleicht noch jemandem so???

Beitrag von pittiplatsch85 23.03.10 - 17:42 Uhr

Hallo, also wenn ich das so lese, frage ich dich ob du wirklich ein baby möchtest wenn du sollche gedanken schon jetzt hast...Villt wartet ihr doch noch ein wenig???

Ich mein das nicht böse, is nur nen rat von mir...


LG Und viel glück...#klee

Beitrag von julimond05 23.03.10 - 17:47 Uhr

Die Angst es nicht zu schaffen oder vor einer Trennung hätte ich zu einem späteren Zeitpunkt denke ich auch. Liegt vielleicht an meinem pessimistischen Naturell oder meinem kleinen Ego. Das ändert aber nichts daran, das ich mir ein Baby wünsche und mich darauf freue!!

Beitrag von julimond05 23.03.10 - 17:49 Uhr

Hab ich auch nicht böse aufgefasst ;-)

Beitrag von pittiplatsch85 23.03.10 - 17:53 Uhr

Da bin ich beruhigt :-)

Also wenn du es so siehst dann leg los, nur nicht das du in eine Depri fällst deswegen ....

Das würde dir und dem baby dann nicht gut tun...


LG #herzlich

Beitrag von martinaerika 23.03.10 - 17:47 Uhr

Sehe es leider ähnlich.....wenn ihr euch BEIDE ein Baby wünscht....dann wird es wegen einer Laune auch nicht zu einer Trennung kommen....völliger Quatsch....und was evtl. manche oder alle um einen herum denken? Nein...solche Fragen beschäftigen mich auch absolut überhaupt nicht! Wir wollen ein Baby, wir haben uns im Vorfeld so oft darüber unterhalten, wie unser Zukunft aussieht, ob es finanziell drin ist, ob wir breit sind, dann auch auf manches zu verzichten und so manches andere.....und ja, uns beiden war dann klar, wir wollen Nachwuchs....was soll es mich dann stören, wenn andere das anders sehen? Und Schwangerschaftslaunen? Wenn dein Mann zu dir hält, dann weiß er von so etwas...und schmunzelt vielleicht hin und wieder darüber....denn es geht ja auch wieder vorbei (meist recht schnell).....wenn daran dann eine Beziehung zerbricht...sorry, dann stimmt da aber was gewaltig nicht....bitte nicht böse verstehen....sind jetz gerade so meine Gedanken....Liebe Grüße

Beitrag von julimond05 23.03.10 - 17:54 Uhr

Wir wollen es BEIDE und haben auch lange darüber gesprochen. Wir sind jetzt 6 Jahre zusammen und wollen es bestimmt schon seit 4 Jahren, aber jetzt war der Zeitpunkt, wo wir beide gesagt haben, es passt alles, auch finanziell etc.

Kennt ihr das nicht, wenn man weiß das es Blödsinn ist, man aber trotzdem Angst hat?

Vielleicht liegt es daran das da etwas völlig neues auf mich zukommt. Andere finden es bestimmt spannend, aber bei mir löst es eher Angst aus. Obwohl Angst zu viel ist...



Beitrag von martinaerika 23.03.10 - 18:16 Uhr

Weiß nicht....ich habe es nicht...also jetzt auf jeden Fall nicht....vielleicht kommt so etwas, wenn ich schwanger bin? Ich könnte mir dann aber nur die "Angst" vorstellen, ob ich das alle schaffe....aber im Moment mache ich mir da ehrlich gesagt so gar keinen Kopf drum...hoffe, das bleibt auch so ;-)

Beitrag von dani. 23.03.10 - 18:04 Uhr

also ich kann dich sehr gut verstehen und ich muss ehrlich sagen. finde die eine oder anderen meinung/antwort auf deine sorge etwas heftig.

ich finde das sind ganz normale ängste, die man vor allem hat, wenn man noch nie #schwanger war. ich stelle mir diese fragen auch manchmal, bin mir aber trotzdem sicher dass es der richtige zeitpunkt ist. sicher sein, dass eine beziehung auf ewig hält kann man sich nie, deswegen ist es auch klar dass man hier und da mal solche ängste hat und äußern kann.

ich z.b. mach mir (und ungewollt meinen freund gleich mit) druck... vor allem um den #ei herum. bin manchmal sogar leicht säuerlich, wenn dann wieder ein tag vergeht und wir keinen #sex hatten. ;-) und ich glaube er spürt das und bekommt direkt ne kleine abneigung, weils manchmal einfach zu geplant passiert... und das lustig ist, er siehts mir schon an #rofl selbst, wenn ichs verbergen möchte, geht nicht. :-(

also, keinen kopf machen. geht einigen so. :-)

Beitrag von julimond05 23.03.10 - 18:08 Uhr

#danke dass beruhigt mich jetzt aber!!!
Ich weiß das ich mir immer zu sehr Gedanken über die Zukunft mache, aber das ändert ja nichts daran, das ich es möchte, mir sicher bin und mich freue. Aber manchmal überkommen mich dann diese Zweifel, auch wenn sie unbegründet sind.

Beitrag von dani. 23.03.10 - 18:17 Uhr

ja genau diese zweifel... ach bin auch froh ne gleichgesinnte gefunden zu haben ;-) man hat einfach angst vor dem was man noch nicht kennt.

jetzt mal grass gesagt und leicht übertrieben:
auf der einen seite habe ich schiss #schwanger zu werden, andererseits ärgert man sich aber auch, wenn ein zyklus vergeht und es nicht geklappt hat. :-[

ist schon ziehmlich gagga! #augen

aber wie du schon sagst, dass liegt einfach und sicher daran, dass etwas ganz neues auf einen zukommt und wahrscheinlich die größte veränderung überhaupt, die man im leben haben kann.

Beitrag von julimond05 23.03.10 - 18:21 Uhr

Besser hätte ich es jetzt nicht sagen können! Siehst du dann sind wir schon zwei ;-)

Beitrag von dani. 23.03.10 - 18:29 Uhr

immer wieder gern und viel #klee und vor allem viiiieeel gelassenheit. :-)

Beitrag von pama86 23.03.10 - 19:46 Uhr

ja ganz genau so geht es mir auch;-)

Beitrag von tiffanyst 23.03.10 - 18:20 Uhr

hmm, das kenn ich leider auch!
da ich nie genau weiß, wann nun der #ei ist, bin ich die tage drum herum auch nicht der liebste begleiter. und wenn wir dann keinen #sex haben, weil er von der arbeit erledigt ist, was ja auch verständlich ist, könnte ich manchmal platzen, weil ich denke, das es ein verschenkter monat ist und er nicht so den Wunsch hat wie ich! #klatsch totaler blödsinn...aber das machen dann die hormone aus einem bzw. mir.
liegt aber wohl auch mit daran das ich im 4. clomi-zyklus bin

Beitrag von dani. 23.03.10 - 18:27 Uhr

jaaaaa genau "platzen" dass trifft es echt manchmal. natürlich sagt man sich gleich - mensch reiß dich zusammen, so klappts gleich gar nicht!

ich bin nur oft erstaunt über mein verhalten, hätte mich gar nicht so eingeschätzt, eigentlich hab ich die ruhe weg aber was das angeht ... und ich bin erst im 2.ÜZ - einem laaaaangen 2.ÜZ! :-[

es hilft jedenfalls echt schon, das andere auch so #augen gedanken haben. ach die kerle habens irgendwie leicht, scheints mir. die warten einfach ab bis es soweit ist.

Beitrag von julimond05 23.03.10 - 18:32 Uhr

Naja und wie soll das dann werden wenn man im 8 Monat ss ist, seine Füße nicht mehr sehen kann und einfach die Nase voll hat, weil man nachts nicht mehr schlafen kann #schock Hab das jetzt bei meinen beiden Schwägerinnen gesehen und das macht nicht wirklich mut muss ich sagen. Seit dem hab ich vor dem ss sein noch mehr Respekt. Das ist nämlich nicht nur rosa rot.

Beitrag von julimond05 23.03.10 - 18:34 Uhr

Was jetzt nicht wieder heißen soll, dass es nicht auch tausend schöne Dinge am #schwanger sein gibt!!!

Beitrag von dani. 23.03.10 - 18:39 Uhr

das klingt irgendwie auch süß -" ... wenn man seine füße nicht mehr sehen kann". #rofl aber jetzt wieder zum erst der lage ;-)

ja nee, dass kann ich mir auch grad nur vorstellen und das ist sicher auch genau das wovor man manchmal angst hat. wobei es irgendwie auch gut ist, dass man die eigentlichen probleme nur halb so schlimm abschätzen kann, wie sie dann vielleicht sind. ist jedenfalls von der natur "gefickt eingeschädelt". sonst wäre die menscheit vielleicht schon ausgestorben. ;-)

Beitrag von dani. 23.03.10 - 18:40 Uhr

ach wir werden sicher, wenn es dann soweit bei uns ist noch nen haufen dinge finden die schön sind :-) und hinterher vielleicht sogar drüber lachen, was für gedanken wir uns gemacht haben.

Beitrag von julimond05 23.03.10 - 18:46 Uhr

Das denke ich auch und bis dahin werde ich versuchen, mir nicht so viele Gedanken zu machen, sonder mich auf die Zeit zu freuen!!! Es hilft schon zu wissen, dass man nicht allein ist #liebdrueck

Beitrag von dani. 23.03.10 - 18:51 Uhr

genau. ich habe mich heute auch hier eingelogt um nen ähnlichen beitrag zu verfassen. weil ich vorhin auch gerade etwas down deswegen war...

jetzt brauch ich das nicht mehr :-D #liebdrueck

Beitrag von julimond05 23.03.10 - 19:25 Uhr

Ist doch super das es uns beiden jetzt besser geht #huepf#huepf