kinderzimmer..wie gestaltet..wie verstaut ihr das ganze zeug?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lila85 23.03.10 - 17:48 Uhr

guten abend,

meine tochter hat ein eigenes zimmer...sie hat viel großes spielzeug und das zimmer platzt aus allen nähten. ich weiß einfach nicht wie ich das zeug verstauen soll??!
ich habe viele schränke dort stehen aber da passt das nicht rein ich geb mal beispiele. pferdehof und auto mit anhänger für pferde...und so weiter.
habt ihr regale angebaut oder wie ist eure kinderzimmer aufteilung??großer kleiderschrank?? farblich alles abgesimmt?

lg

Beitrag von tauchmaus01 23.03.10 - 18:30 Uhr

Wir haben Kisten aus Stroh:

2 für Barbies
2 für Polly Pocket
eine für Schleich

usw.#Unter dem Hochbett steht der Playmo Reiterhof und der Schlechstall. Dann eine Lampe und ein Schaffell zum sitzen.

Eine große Holztruhe bestücke ich immer mit Kram der rumliegt und den keiner vermisst. Nach ein paar Wochen kommt der Kram weg, keiner merkt was.
Im Puppenbett sind die Puppen
in einer Popup Tonne die Stofftiere und in einem Sortierregal mit 9 kleinen Stoffkisten kommt der Kleinkram rein.

;-)

Beitrag von jeannylie 23.03.10 - 18:41 Uhr

Hallo,
mein Sohn hat einen großen Kleiderschrank, der eine Seite Klamotten und eine Seite Spielzeug beherbergt.
Ansonsten finde ich hat IKEA so ein gelungenes Regalsystem, mit den bunten Kisten die man einschieben kann. Bin sowieso absluter Kisten-Fan, so erreicht man schnell Ordnung :-)

Beitrag von mama2012 23.03.10 - 18:55 Uhr

Wir haben bei beiden Kindern dieses System von Ikea - unsere Tochter ein Hochregal und unser Sohn das wie eine Treppe aufgebaut ist. Bin total begeistert davon :-)

Beitrag von kropfi 23.03.10 - 20:01 Uhr

Hallo,

ich habe das Ikea Regal Expedit gekauft. Das gibt es in verschiedenen Größen und man kann selbst entscheiden ob man es senkrecht oder waagerecht aufstellt. Ich habe dann noch Kisten dazu gekauft, für das ganze Kleinzeug. Barbie und Co.

Ich bin damit total zufrieden und sehr teuer war es auch nicht.

Gruß Kropfi

Beitrag von liesschen_1980 23.03.10 - 20:21 Uhr

Hallo,
wir haben einen stinknormalen Raumteiler von IKEA an der Wand stehen -dachten, den kann man auch später noch anderweitigl nutzen- mit blauen, schwarzen und durchsichtigen Kisten, passt auf jeden Fall eine Menge rein.
Auf dem Raumteiler sind zusätzlich noch sämtliche Gesellschaftsspiele gestapelt #schwitz

Unter der Decke ist ein Netz gespannt mit den ganzen Stofftieren drin (ich hatte z.B. als Kind eine Hängematte über'm Bett für sowas).
Dann haben wir noch zwei grosse Kisten geholt (gabs vorletzte (?) Woche bei real günstig) für das viele Playmobil.
So eine Holztruhe haben wir auch, die gehört zum Kindertisch. ich muss gestehn, ich weiss gar nicht, was darin liegt. Werde wohl auch mal aussortieren! Vermisst ja tatsächlich keiner.

Als Kleiderschrank haben wir momentan nur eine Kommode, die echt voll gestopft ist (wie haben ansonsten einen begehbaren kleiderschrank, der allerdings nochmal durchsortiert werden muss, da sollen dann auch die Kinderklamotten mit rein).

Wir haben das letztens erst alles umsortiert. Es ist ja Wahnsinn, was sich da so alles ansammelt in gerade mal 4,5 jahren #zitter
LG Anne

Beitrag von janamausi 23.03.10 - 20:27 Uhr

Hallo!

Meine Tochter hat Regale mit Kisten. Eine Kiste für Puppensachen (Kleider etc.), eine Kiste mit Krimskrams, eine Kiste mit Playmobil etc. Und unterm Hochbett stehen die großen Sachen, wie z.B. Puppenbadewanne, Puppenbett etc.

Ich würde gar nicht so viele Sachen offen rumstehen lassen, das überreizt die Kinder nur.

Was auch sinnvoll ist, immer wieder mal paar Sachen auf den Dachboden packen und dann austauschen. Da haben die Kinder dann viel mehr Freude am "neuen" Spielzeug als wenn es ständig vor den Augen rumsteht.

Bei den Möbeln halte ich es lieber relativ neutral. Eine Wand ist schneller mal gestrichen und das Zimmer somit verändert als neue Möbel gekauft.

LG janamausi