SChwangerschaftsdiabetes - Frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lindi8 23.03.10 - 18:38 Uhr

Hi ihr lieben Mit-Kugelis,

ich hab da mal ne Frage, und zwar war ich vor knapp 2 Wochen zum Zuckerbelastungstest bei meiner FÄ. Dabei kam heraus, dass mein Nüchtern-Wert bei 100 lag. Also etwas erhöht. Die anderen beiden Werte waren super!
Ich wurde dann gleich an eine Diabetologin überwiesen. Die hat mich jetzt eine Woche meinen Blutzucker messen lassen und dabei kam heraus, dass die Nüchtern-Werte +- 90 liegen. War heute zur Besprechung und sie meinte, dass ich ein Grenzfall sei und noch eine weitere Woche messen soll. Wenn sich an den Nüchtern-Werten nichts ändert, dann muss ich Insulin spritzen!

Jetzt meine Frage: Ist das realistisch? Bei so geringer Erhöhung? Die anderen Werte über Tag sind bestens!!!

Ich hoffe, es klingt nicht zu wirr?!

Lg Linda

Beitrag von lulu06 23.03.10 - 18:42 Uhr

Hallo,

wo sollte denn der Nüchtern-Wert liegen??? In der Regel unter 90 oder???

Beitrag von m_sam 23.03.10 - 18:43 Uhr

Ob das realistisch ist, kann ich nicht beurteilen, da ich meine Diabetes mit Diät im Griff habe.
Allerdings ist mir schon öfter aufgefallen, dass besonders bei erhöhten Nüchternwerten schneller Insulin gegeben wird, als wenn die Nüchternwerte ok sind und die anderen Werte über dem Durchschnitt.
Womit das zusammenhängt weiß ich nicht, aber es scheint einen Grund dafür zu geben, dass Insulin speziell bei diesem Problem verabreicht wird.

LG Samy

Beitrag von dominiksmami 23.03.10 - 18:50 Uhr

Huhu,

ALLES was über 90 ist, ist erhöht, das gilt vor allem in der Schwangerschaft.

ein Wert von 100 ist schon nicht mehr leicht erhöht.

Der Nüchtern wert muß also UNTER 90 liegen.

Da er aber mit der Ernährung nur schwer zu beeinflussen ist, ist ein Langzeitinsulin da meist die beste Lösung.

lg

Andrea

Beitrag von lindi8 23.03.10 - 18:56 Uhr

Hi Andrea,


danke für die schnelle Antwort! Wie oft musst du dann spritzen`? Bist du sonst eine Risikopatientin für SS-Diabetis?

Lg Linda

Beitrag von dominiksmami 23.03.10 - 20:23 Uhr

Huhu,

ich muß zur Zeit nur Abends Langzeitinsulin spritzen. Da bei mir auch nur der Nüchternwert spinnt, alles andere ist im grünen Bereich.

Im Prinzip bin ich Risikopatientin *nick*, bin ja mit einem Wahnsinnsgewicht von 136 Kg in die Schwangerschaft gestartet.

Ansonsten hatte ich noch nie etwas mit falschen Zuckerwerten zu tun und auch jetzt in der Schwangerschaft keinerlei Anzeichen gehabt.

lg

Andrea

Beitrag von hardcorezicke 23.03.10 - 19:12 Uhr

huhu

dein nüchternwert sollte unter 90 sein...
mein nüchternwert ist auch immer erhöht... soll abends vor dem abendbrot normal insulin spritzen und 22 uhr nen nacht insulin...

Beitrag von datzi85 23.03.10 - 19:48 Uhr

Probier mal direkt vor dem Schlafen gehen noch nen Apfel oder Joghurt oder so zu essen! So krieg ich meinen Nüchternwert in den Griff! Ess ich vorm Schlafen gehen nichts, ist der Wert auch über 90 und so hab ich immer zwischen 75-85.