Welche Freizeitbeschäftigung / Sportart für 5-Jährige geeignet?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schmusimaus81 23.03.10 - 19:00 Uhr

Hallo,

meine Tochter (gerade 5 Jahre geworden) geht momentan zum Turnen, zum Handball und zum Tanzen. Im Moment habe ich aber den Eindruck ihr macht das keine Spaß. Sie geht zwar hin ohne zu Meckern, macht dort aber dann nicht mit. Vor allem beim Handball. Da hab ich es eben wieder zu hören bekommen von den Trainern.

Ich hab erst gedacht vielleicht ist das nur eine "Phase", weil sie u.a. auch keine Lust auf Kindergarten hat und ich sie ja da (Kindergarten) nicht einfach so daheim lassen kann und will. Geht später in der Schule ja schließlich auch nicht. Aber diese Phase dauert jetzt schon einige Monate.

Was machen eure 5-Jährigen, vor allem Mädels, für Sportarten? Vielleicht sollten wir Handball mal weglassen und was anderes ausprobieren. Aber mir fehlt gerade die Idee was wir Neues testen könnten.

Liebe Grüße
Antje

Beitrag von schullek 23.03.10 - 19:16 Uhr

mal ne frage: wann spielt dein kind mal zu hause oder mit euch?

ich finde 3 verschiedene veranstalrungen die woche eindeutig zu viel fürn eine 5jährige.

mein sohn wird im august 5 und fängt dann mit fußball an.
momentan macht er einmal die woche nen schwimmkurs. udn das reicht völlig aus. ich habe jetzt schon den eindruck, dass er manchmal nicht genug zeit für sich hat. er spielt wahnsinnig gern in seinem zimmer mit seinem zeug.

lg

Beitrag von tannibalk 23.03.10 - 19:20 Uhr

Hallo Antje,

Deine Kleine scheint ja ziemlich viele Termine in der Woche zu haben...!! Vielleicht ist ihr das auch zu viel und sie möchte einfach mal " nur " spielen????#gruebel
Der Kindergarten beansprucht ja auch einen grossen Teil des Tages und danach sind die Kinder ja auch mal einfach nur froh, nur auf den Spielplatz zu gehen oder mit Freunden zu spielen!!
Mein Sohn ist 5 und wir haben nur einen festen Termin in der Woche und das ist Turnen. Ansonsten sind wir auf dem Spielplatz, fahren Fahrrad oder Inliner. Ab Sommer , wenn das Turnen vorbei ist, möchte er viell. zum Judo!!!!:-)

LG Tanja!!;-)

Beitrag von janamausi 23.03.10 - 19:40 Uhr

Hallo!

Ich denke auch, dass es einfach zu viel ist. Im Kindergarten ist sie ja auch mit vielen Kindern zusammen und ebenso dann 3 mal wöchentlich bei den Sportarten. Vielleicht wäre ihr einfach spielen mit einer Freundin lieber?

Meine Tochter geht zum Garde-Tanzen und zum schwimmen.

LG janamausi

Beitrag von schmusimaus81 24.03.10 - 10:15 Uhr

Hallo,

naja, geplant war das nicht mit den 3 Terminen die Woche. Ursprünglich war nur Turnen und Tanzen geplant. Turnen, weil ich Bewegung für wichtig halte und mit ihren Freunden zusammen gern hingeht. Es sind auch viele aus ihrer KiGa-Gruppe dort. Und Tanzen hat sie sich ausgesucht, weil ihre liebste Freundin dort hingeht und sie nach dem Tanzen bei uns noch zusammen spielen dürfen. Zum Handball wollte sie freiwillig. Ich selber hätte sie da nicht hingeschickt, weil ich Handball doof finde.

Spielen tut meine Tochter zu Hause bzw. mit uns zusammen mittags vor den Terminen, da diese alle erst zwischen halb 5 und 6 sind, oder danach, weil sie nicht vor 9 ins Bett geht. Oder halt am Wochenende. Im Kindergarten ist sie nur von halb 10 bis halb 1, da ich momentan in Elternzeit bin mit unserer kleinen Tochter (9 Monate). Oft spielt sie mit den Nachbarskinder draußen. Also sie spielt wirklich viel und auch sehr gerne für sich alleine. Freunde besuchen wir so oft es geht. Da kann auch mal ein Termin nachmittags ausfallen. Ich überlasse da auch meiner Tochter die Wahl zu wem sie möchte oder wer uns besuchen soll.

LG
Antje

Beitrag von h-m 24.03.10 - 10:47 Uhr

Meine Tochter (im Februar 6 geworden) macht Schwimmen und Fußball. Fußball spielt sie erst seit ein paar Wochen, bis Ende letzten Jahres hat sie Ballett gemacht. Sie hat auch ein paar Probestunden Judo gemacht, war aber nicht so ihr Fall. Was möchte denn Deine Tochter? Was sagt sie, wenn Du ihr vorschlägst, sie vom Handball abzumelden? Du schreibst, die Termine sind am späten Nachmittag - vielleicht ist das nicht die optimale Zeit für sie, kann das sein?