Feindiagnostik?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ossibraut85 23.03.10 - 19:01 Uhr

Moin, moin,

wollte mal wissen, wer von euch freiwillig die Feindiagnostik machen lässt und warum.

Will sie eigentlich nicht machen lassen (sofern hoffentlich nicht nötig) und musste mir anhören wie unverantwortlich ich denn bin. Ob ich denn ein krankes oder behindertes Kind wolle...


Liebe Grüße

Beitrag von sexy-hexe 23.03.10 - 19:06 Uhr

Ich bekomme eine ganz normale überweisung von meinen fa!
Er meint das sind untersuchungen die man schon mitnehmen solle und wo man auch schöne bilder bekommen kann.

Beitrag von schnullertrine 23.03.10 - 19:09 Uhr

Hallo,

ich lasse die Feindianostik machen aber auch nur, weil der FA meinte es wäre auch gut zu wissen ob das Kind evtl. einen Herzfehler hat, weil man dann ja auch in einer speziellen Klinik entbinden muss. Ich hätte die Untersuchung nicht machen lassen, wenn ich sie selbst bezahlen müsste. Und auch wenn meine Kind behindert oder krank sein würde, würde ich trotzdem dafür entscheiden.

LG

Beitrag von bountimaus 23.03.10 - 19:15 Uhr

Hi,

das hat nicht mit unverantwortlich zu tun. Wenn Du für Dich eh entschieden hast das Du ein krankes Kind genauso lieben und groß ziehen möchtest wie ein gesundes,dann ist es Deine Entscheidung und fertig.

Ich selbst habe damals eine Überweisung bekommen und bin eigentlich nicht mit dem Gedanken dahin das es ein krankes Kind sein könnte.

Meine FÄ meinte ich sollte es mir anschauen,da es sehr interessant ist mal alles so ausführlich und intensiv zu sehen.

Also das solltest Du selbst wissen ...... Wenn Du eine Überweisung bekommen solltest,dann mach es doch !! Es kostet Dich nur etwas Zeit und eine schöne Erinnerung an Dein Baby im Bauch :-D

Wenn Du es allerdings selbst bezahlen müsstest was Dich teilweise bis 250 Euro kosten könnte, dann laß es sein ;-) Deine Entscheidung hast Du ja eh getroffen...


Alles gute #klee Sabrina

Beitrag von ossibraut85 23.03.10 - 19:23 Uhr

Der Meinung bin ich auch, mir geht es ja nicht um die "schönen" Bilder. Wenn ich ne Überweisung bekomme, dann würde ich auch gehen, keine Frage. Egal ob was ist oder nicht.

Aber mein Frauenarzt deutete schon an, dass er mir ne Überweisung nur dann geben würde, wenn etwas wäre. Ich warte ab und lass mich überaschen. Hoffentlich wird das nicht nötig sein.

Ich danke euch.

Liebe Grüße