Bauchschmerzen....aber WARUM???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bratze02 23.03.10 - 19:14 Uhr

Hallo!

Mein Sohn Lukas wird im April 5 Jahre alt. Er Hat seit Freitag Bauchschmerzen, aber nicht durchgehend und er hat auch keinen Durchfall oder Erbrechen. Sonntag Nacht war ich dann zur Notfallpraxis bei uns hier im Krankenhaus, weil ich schon ein doofes Gefühl hatte. Was wenn es der Blinddarm ist usw....na die Assistensärztin war sich dann auch nicht sicher...könnte eine anfliegende Magen-Darmgeschichte sein oder Luft im Bauch oder....??? #kratz
Toll war ich wieder nicht weiter. Sie hat dann einen Einlauf gemacht weil sie sagte er habe ein Verstopfung...komisch sein Stuhl war nicht fest das sagte ich auch und dennoch ich dachte, das tut ihm gut dann kommen Blähungen und CO raus! Der Montag war OK und ohne Beschwerden und heute Nachmittag sagte er wieder er habe Bauchschmerzen! :-(
Mittlerweile überlege ich schon ob es psychisch sein kann...ich arbeite seit 4 Wochen und dem entsprechend ist es morgens stressiger, er und sein Bruder (2 Jahre) sind 1 Std länger im Kiga, sein Bruder ist auch ein Eifersuchtspunkt (seit dem der auf der Welt ist), im Kindergarten gab es seit 2 Monaten Stress weil er und sein bester Freund zusammen nur Blödsinn gemacht haben und jetzt nicht mehr zusammen spielen dürfen.....???!!!!
Ich bin ratlos.....er wirkt auch traurig, erschöpft und fertig im einen und im andern ist er wieder fit.....hat kein Fieber....ich bin ratlos!! #schmoll
Sonntag sagte er auch im Zusammenhang mit dem Bauchweh er habe langeweile und da dachte ich -AHA daher weht der Wind,aber doch nicht denn er sieht blass aus.....ach mann nun denkt er ich glaube ihm nicht mehr.
Morgen früh habe ich noch mal einen Arzttermin....echt komisch!

Habt Ihr einen Rat oder ähnliches erlebt?!
Danke schon mal !
LG Silke

Beitrag von janamausi 23.03.10 - 19:37 Uhr

Hallo!

Bei uns geht auch "so was" rum. Nicht im Kiga aber bei mir auf Arbeit.

Ich selber (und auch einige Arbeitskollegen) habe seit 2 Wochen immer wieder (entweder früh nach dem Aufstehen oder Nachmittags) Magenschmerzen, aber ansonsten gar nichts. Dann gibt es wieder Arbeitskollegen die haben einen Tag Magen-Darm, also mit allem was dazugehört, Bauchkrämpfen, Durchfall, Erbrachen und plötzlich nach einem Tag ist es vorbei und es geht ihnen wieder super gut.

Warm Baden hilft bei Bauchschmerzen.

LG janamausi

Beitrag von muck.mom 23.03.10 - 22:10 Uhr

Hallo
helfen kann ich Dir leider nicht.
Nur schreiben das es bei uns genauso ist. Allerdings schon seit einigen Wochen. Bisher haben wir die Lösung noch nicht gefunden. Haben jetzt mal Blut abgenommen und stuhlproben gemacht- ich warte jetzt auf die Ergebnisse.
Es wird aber mehr untersucht. Allergietest wegen allergischer Bindehautentzündungen und Verdacht auf Lactoseintoleranz. Vielleicht kommt daher das Bauchweh...

hmmm ist immer schwer zu sagen. Zumal mein Sohn inzwischen genau weiß was er wann erreicht. Er setzt also Schmerzen schon mal bewußt ein um z.B. zu hause bleiben zu dürfen oder sowas.

Alles Gute!

Beitrag von babe26 24.03.10 - 11:20 Uhr

hallo,

mein sohn hat sowas auch. als erstes haben wir genauso reagiert, überäll hin, doch keine diagnose. unser kia meinte, dass es vielleicht wachstumsbauchschmerzen sind. und richtig, immer wenn er diese bauchschmerzen hat ( alle3-4 monate für eins zwei wochen) ist er danach größer. achte mal darauf. unser sohn sagt mittlerweile schon von selber, dass er wieder wachstumsbauchschmerzen hat, die unterscheiden sich nämlich eindeutig von darmgrippe schmerzen!

lg, babe26