BESCHÄFTIGUNGSVERBOT

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffi2483 23.03.10 - 19:56 Uhr

HALLO ICH BIN ZIMMERMÄDCHEN UND WEGEN DEM STÄNDIGEN BÜCKEN UND DAHER AUCH SCHMERZEN IM BAUCH HAT MIR MEIN ARZT HEUTE EIN BESCHÄFTIGUNGSVERBOT GEGEBEN; WIE RECHNET SICH DASS BEI MIR; HABE KEIN FESTGEHALT JEDOCH BIN ICH IN VOLLZEIT ANGESTELLT WERDE ABER NACH STUNDEN BEZAHLT; WENN EIN DURCHSCHNITT ERMITTELT WIRD DANN BIN ICH ARM DRAN DENN SEIT NOVEMBER WAR NICHT MEHR VIEL LOS UND ICH GING MIT 120EURO HEIM IM MONAT WÄHREND DER SAISON WAREN IMMER SO CA 700

hiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiilfe
biiiiiiiiiiiiiiiiitte

Beitrag von muffin357 23.03.10 - 20:00 Uhr

in so nem fall erhält man normalerweise den durchschnitt der letzten 3 monate...

lg
tanja

Beitrag von berry26 23.03.10 - 20:14 Uhr

Hallo,

ich gebe meiner Vorschreiberin Recht. Bei einem BV wird der Durchschnittsverdienst der letzten 3 Monate als Berechnungsgrundlage genommen. Wenn du seit November weniger verdient hast, ist das Pech. Schlimmer wird aber sein das das Elterngeld die Zeit des BV als Berechnungsgrundlage mit einschließt. Heisst du bekommst auch dementsprechend weniger Elterngeld.

LG

Judith

Beitrag von maxmutti 23.03.10 - 20:15 Uhr

Ich habe auch ein BV und einen Stundenlohn, ich bekomme mein Durchschnittsgehalt der letzten drei Monate vor BV

Beitrag von saku1983 23.03.10 - 20:19 Uhr

Jep hab auch ein Hotel-Job wo ich jeden Monat ein anderes Gehalt bekomme ( kein Zimmermädchen ).
Hatte Glück da ich genug verdient hatte bevor ich SS geworden bin.
Normalerweise werden entweder die letzten 3 Monate VOR deiner SS als durchschnitt gerechnet oder aber auch die letzten 12 Monate VOR deiner SS (ist deinem Arbeitgeber aber überlassen).

grüß
Saku1983 mit #ei 24+0

Beitrag von maxmutti 23.03.10 - 20:23 Uhr

Das kann der AG sich nicht aussuchen es sei denn er möchte drauf zahlen denn er bekommt das Geld ja von der KK wieder.

Die letzten 12Monate sind wichtig bei der berechnung des elterngeldes aber die letzten 12 Monate vor der Geburt

Beitrag von virginiapool 23.03.10 - 20:56 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.