er hasst es im beco butterfly zu sitzen...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von crystall 23.03.10 - 20:08 Uhr

hi

alexander ist morgen 8 wochen alt.ein ziemlich großer mit ca 59cm und schon kanpp 6kg.

hatte ihn am anfang 2 mal im newborneinsatz und es hat ihm gefallen.
dann war es aber immer ein jackenproblem und ich hab es erst heut wieder probiert, ohne einsatz weil er für den schon zu groß ist.

und was soll ich sagen- er hat die ganze zeit geschrien.ich musste ihn dann raus nehmen.
ich glaube es war ihm zu beengend....

denkt ihr das wird noch?

ärgerlich eine so teure trage vielleicht umsonst gekauft zu haben

lg

Beitrag von taewaka 23.03.10 - 21:37 Uhr

aus der ferne kann man das sehr schlecht beurteilen.

minimum ist ein foto auf dem man erkennen kann, wie du den beco angelegt hast und welche haltung dein baby in der tragehilfe hat.

wenn es nur an der enge liegen sollte, wäre es eine lösung, den beco anfangs lockerer zu lassen und wenn dein baby entspannt ist fester anzuziehen.

dies kann man schritt für schritt machen, sowohl bezogen auf die einzelne tragesituation, als auch auf eine grundlegende gewöhnung, über einen bestimmten zeitraum.

Beitrag von sterni2009 23.03.10 - 21:56 Uhr

Hallo,

für meinen Kleinen war´s am Anfang auch eine ungewohnte Situation, da ich ihn das erste Mal mit 4 Monaten hinein habe. Da hatte ich auch den Eindruck es ist ihm alles zu eng. Wir haben es immer wieder probiert, v.a. draußen, wo er sehr viel Neues sehen konnte. Und mittlerweile liebt er den beco. Vielleicht muss er sich einfach dran gewöhnen!