mein Süßer hat ne Bronchitis

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nuckelspucker 23.03.10 - 20:56 Uhr

huhu,

nachdem mein kleiner im februar mit ner kehlkopfentzündung zu kämpfen hatte, hat er sich nun eine bronchitis eingefangen.

leider hat er sich damals wie heute bei meinem großen sohn angesteckt, obwohl wir wirklich versucht haben, die ansteckung zu vermeiden.

lucas geht es wirklich nicht gut, er hat heute nachmittag nur geweint, sodass ich am abend noch zum KiA gefahren bin. da dann die diagnose bronchitis und geräusch auf der lunge. :-(

ich hoffe, das antibiotika schlägt rasch an, denn ich hab gemerkt, dass es ihm nicht gut geht.

dabei haben wir den husten mit allem bekämpft, was geht, von hustenzäpfchen über zwiebelsäckchen, feuchte raumluft usw.

leider vergeblich.

lg claudia + niclas 16/06/05 + lucas 18/08/09

Beitrag von majasophia 23.03.10 - 21:08 Uhr

der husten ist aber bei einer bronchitis besonders wichtig, denn er entfernt den schleim aus der lunge, der den nährboden für bakterien darstellt!

daher sollte man husten, der produktiv, also schleimlösend ist, nicht unterdrücken, sondern unterstützen, z.B. mit inhalieren!

vielleicht habt ihr ja ein inhaliergerät zuhause; am besten gehts übrigens mit kochsalzlösung

wünsche deinen mäusen baldige genesung

Beitrag von nuckelspucker 23.03.10 - 21:15 Uhr

huhu,

ja die KiÄ meinte zu mir, wenn er beim husten erbrechen würde, wäre das von vorteil, weil der schleim dann mal raus käme. die prospan-zäpfchen, die ich gebe, sind ja auch hustenlösend.

wir haben nen pari boy zu hause, aber das inhalieren damit gestaltet sich als schwierig, die babymaske darf ich gar nicht draufmachen, den junioraufsatz steckt lucas in den mund, aber er kaut darauf herum und ich weiß nicht, ob das was bringt.

wir inhalieren dennoch schon fleißig mit kochsalzlösung, aber bisher nur einmal am tag, das werden wir steigern.

ist halt doof, dass wir schon das zweite mal in kurzer zeit antibiotika nehmen müssen, aber ich hoffe, dass die bronchitis dadurch schnell verschwinden wird und keine lungenentzündung daraus wird, die KiÄ hat ja schon ein geräusch auf der lunge gehört...

es ist zwar schon mein zweites kind, aber ich komme immer fast um vor sorge, wenn die kinder krank sind. zudem mache ich mir diesmal echt vorwürfe, nicht eher zum doc gegangen zu sein.

lg claudia

Beitrag von samcat 23.03.10 - 21:51 Uhr

Hi, unsere Kleine hatte jetzt schon die zweite Bronchitis:-(
Auch bei unserer Großen angesteckt. Wir haben es gottseidank mit viel inhalieren (alle drei Stunden #schock) und viiiiiel frischer Luft (Mittagsschlaf im Garten) ohne Antibiotika überstanden.

Hoffe das war es jetzt bis zum Winter wenigstens...

LG und gute Besserung !!!!