Theorieprüfung Führerschein Klasse B

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von blume210 23.03.10 - 21:16 Uhr

Guten abend zusammen,

ich habe mich anfang des jahres dazu entschieden meinen Führerschein(wenn auch verspätet )zu machen.

Jetzt habe ich morgen mittag schriftliche Prüfung ,
und bin tital aufgeregt.

Hab echt viel gelernt weiß fast alles Fragen auswendig.
Aber hab das Gefühl ich hab nicht genug gelernt.

Wer von euch kann sich den noch an die Prüfung erinnern?
Kommen den wirklich so schwere Fragen dran wie manche behaupten?

Vlt kann mir jemand weiterhelfen
oder mir meine Angst nehmen....

schönen Abend wünsch ich noch....

blume

Beitrag von danymaus70 23.03.10 - 21:20 Uhr

was heißt schwere fragen!?!?!
Es kommen die Fragen die auch den Bögen auch zum Üben sind.

LG Dany

Beitrag von disturrbia 23.03.10 - 21:24 Uhr

Ich habe mich erst zur Prüfung angemeldet, als ich ALLE Bögen ZWEIMAL fehlerfrei bearbeitet hatte. Und in der Prüfung hatte ich 0 Fehler.

Wenn du schon selbst glaubst, nicht genug gelernt zu haben, dann fällst du morgen durch. Die Führerscheinprüfung ist ja kein sich-durchmogeln-wollen und hoffen, dass die Fragen drankommen, die man zufällig weiß. Es soll festgestellt werden, dass derjenige, der auf die Menschheit mit einem Auto losgelassen werden soll, auch die deutschen Verkehrsregeln beherrscht!

Beitrag von blume210 23.03.10 - 21:29 Uhr

Ich habe alle fragen bestimmt schon 5 mal durch .
Ich kann so gut wie alle Fragen auswendig......

Ich habe einfach nur das Gefühl ich hätte nicht genug gelernt....obwohl ich es drauf hab...

naja warscheinlich ict es die Angst#zitter

Beitrag von superschatz 23.03.10 - 21:36 Uhr

Das ist der Punkt, du sollst die Fragen und Antworten nicht auswendig wissen, sondern einfach das Wissen haben.
Später im Straßenverkehr kannst du auch nicht ewig überlegen und dich an dein auswendig Gelerntes erinnern.

Ich hatte bei meiner Theorieprüfung einen Fehler, klar hatte ich Bammel, aber alles wunderbar.

Und es wird keinen bestimmten Bogen geben, sondern einen x-beliebigen, der gerade ausgewählt wurde. Im Normalfall hat jeder Prüfling einen anderen Bogen.

Beitrag von flonni 23.03.10 - 21:49 Uhr

Meine Theorie Prüfung war erst am 23.12.09 also noch nicht alzu lange her....

Ich habe jeden tag täglich mehrere stunden gelernt und hatte am ende auch das gefühl es war immer noch nicht genug..

Im Endeffekt hatte ich nur 3 Fehlerpunkte und habe bestanden:-)

Beitrag von sneakypie 23.03.10 - 22:05 Uhr

Hallo,

es kam ein x-beliebiger Fragebogen dran, wahllos ausgewählt aus dem Stapel, den man auch zuhause hat.

Ich hab damals einfach stur jeden Bogen solange gemacht, bis er fehlerfrei war. Zwei Abende lang = null Fehlerpunkte.

Wenn du soviel gelernt hast, wie du beschreibst, sollte das dicke langen. Bloß keinen Stress! Da ist niemand extra-fies zu den Prüflingen! Locker bleiben, ruhig überlegen. Die richtige Lösung ergibt sich tlw. schon aus der Fragestellung.

Gruß
Sneak

Beitrag von zoora2812 24.03.10 - 20:09 Uhr

Ich habe letztes Jahr meinen Führerschein gemacht, war im Nachhinein eigentlich ganz easy.
Die theoretische hab ich in 5 Minuten gemacht. Bei uns war das am PC, musstest nur lesen, sah genau so aus wie die Bögen, nur moderner. War echt genau wie die Bögen, auch dieselbe Fragestellung...

Die praktische wird schon ein bisschen anspruchsvoller - aber so soll es ja auch sein, hat ja keiner was von wenn du es nicht kannst ;-)

LG Jennifer