Fahrrad Frage ? was würdet ihr machen ?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von natascha. 23.03.10 - 21:18 Uhr

Es geht um meine Tochter , sie hat im moment ein 12 zoll fahrrad dass aber auch schon wieder zu klein wird , sie ist recht groß für ihr alter , wird im juni 5

wir sind am überlegen ob wir ihr ein 14 zoll zu ostern kaufen ,
waren auch schon im fahrradgeschäft und haben ne runde gedreht ,

muss leider dazu sagen dass sie noch nicht wirklich ihr gleichgewicht halten kann hab ihr deshalb auch nie ein laufrad gekauft ,

muss mit ihr auch zur ergo , wegen ihrer gleichgewichtstörungen ,

meint ihr sie könte auch mal mit ein 14 Zoller fahrrad fahren lernen oder eher schwierig , ?#gruebel

Beitrag von lillifee06 23.03.10 - 21:20 Uhr

also das laufrad ist doch eigentlich dafür da um das gleichgewicht zu erlernen! meine tochter hat es damit erlernt und ist dann gleich aufs fahrrad ohne stützräder!

Beitrag von natascha. 23.03.10 - 21:22 Uhr

sie hat es aber nie geblickt mit dem laufrad ,

sie hatte auch total panische angst davor , dass sie auch umfällt

Beitrag von piaseidler 23.03.10 - 21:45 Uhr

Hallo,

also unsere Maus wird im Juni 4 und brauchst schon ein 16 zoll, also ob ein 14 Zoll nicht zu klein ist?

Mach ihr halt Stützräder dran!

LG Pia

Beitrag von natascha. 23.03.10 - 21:48 Uhr

wir haben beide ausprobiert 14 und 16 zoll ,

ich finde eher dass sie sich mit dem 16er schwerer tut , da es auch so groß is hat sie echt zu tun mit dem auf und absteigen ,

stützräder bekommt sie aufjedenfall

Beitrag von luna1976 23.03.10 - 22:13 Uhr

Hallo,

ich hätte ihr aufjedenall ein Laufrad gekauft, denn das ist gerade gut um das Gleichgewicht zu lernen.

Zu groß sollte ein Fahrrad nicht sein, denn dann werden die Kinder unsicher.

Mein Sohn ist 5 ist ca. 115cm groß und fährt z.Zt. ein 16Zoll Fahrrad, werden aber im Sommer auf ein 20Zoll umsteigen.

Lieben Gruß Luna

Beitrag von sonnenschein211104 23.03.10 - 22:17 Uhr

Hallo!

Also du schreibst sie ist für ihr Alter sehr groß - und dann reicht ein 14er?

Cara wird im September 5 und steigt nun zu Ostern auf ein 18er um! Und sie ist eher klein - bis normal groß!

Natürlich kann deine Tochter auch mit einem größeren Rad Fahradfahren lernen! Aber achte auf die Größe- bringt ja nichts, wenn die Knie unter den Ohren hängen!
14 Zoll - klingt für mich zu klein!

LG Steffi

Beitrag von h-m 24.03.10 - 10:38 Uhr

Als erstes würde ich von dem vorhandenen Fahrrad die Pedalen abmontieren. Dann kann sie es wie ein Laufrad benutzen und lernen, das Gleichgewicht zu halten. Umso besser, wenn es jetzt "zu klein wird", denn sie sollte mit beiden Füßen gut auf die Erde kommen, um sich abstoßen zu können.

Wenn sie das gut macht, die Pedalen wieder anbauen - meist geht es schnell, dass die Kinder das Fahrrad fahren lernen. Dann noch mal zum Fahrradgeschäft gehen und probieren, welches Fahrrad ihr zu dem Zeitpunkt gut passt. Es kommt nicht nur auf die Reifengröße, sondern auch auf die Rahmenhöhe und den Körperbau des Kindes an.

Meine Tochter ist mit 4,5 Jahren übrigens vom 16-Zoll-Rad auf eins mit 18 Zoll umgestiegen.