Habe heute meine Nachsorgehebamme kennen gelernt @ Aprillis

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babybibi 23.03.10 - 21:20 Uhr

Huhu ihr lieben!

Habe mir wirklich zu viel zeit gelassen mit einer Nachsorgehebi,aber ich hatte glück und bekam direkt beim ersten anruf von der Hebi-liste einen Termin!

Sie war echt nett gewesen,denke auch so das ich keine probleme mit ihr haben werde!Nur eine sache stöhrt mich,sie und auch das kh indem ich Entinben werde benutzen nur Öl um die Babys zu säubern,das Kh benutzt Olivenöl "wurde uns bei der Kreissaalbegehung direkt gesagt!"und meine Hebi benutzt Mandelöl...

Ich kann mich aber ehrlich gesagt nicht damit anfreunden das selbst zu benutzen,ich selbst bin mit Bübchen und Penaten aufgewachsen und bei Wundem po sagte mir auch meine Mum hätte so ein Öl bei mir mit sicherheit nichts gebracht!

Was meint ihr dazu?Soll ich es eingehen?Oder eher auf mein Bauchgefühl hören und das benutzen was meine Mum selbst bei mir genommen hat?

Sie gab mir dann auch direkt einen Tipp für die Folgemilch,da ich nicht stillen werde "bin raucherin" und auch mit meiner Ausbildung weiter machen werde würde das garnicht klappen,das fand sie auch total in ordnung und machte mir für das ein riesiges kompliment!Sie sagte ich solle dann im Kh nach einer Pre milch verlangen,da diese leichter zu wechseln sei und nicht jedes Kh das hat,was man später vielleicht geben möchte..

Und ich solle dann weiter zuhause mit der Pre Milumil weiter machen,der kostenfaktor sei nicht so hoch und sie sei genau so gut wie eine der teureren milchpulver...

Zudem hat der magen dann nicht solche probleme wegen diesen Backterien sagte sie noch dabei!

Fand das echt super von ihr mir das direkt zu sagen!

Lg eure bibi mit #baby bastian inside

Beitrag von keep.smiling 23.03.10 - 21:25 Uhr

In den Ölen ist mit Sicherheit weniger Chemie als in Bübchen zB.
Das ist schon okay. Und ne Wundcreme brauchst du nur, wenn der Po wirklich wund ist, dafür ist zB Calendula Creme super extra für den Windelbereich.
Für sonstige trockene Hautstellen kann ich dir die Kaufmanns Kindercreme empfehlen.

Also wie gesagt - gecremt wird nur, wenns wund oder trocken ist! Ansonsten macht es nur die Haut kaputt und gepudert wird auch nix ;-)

LG ks

Beitrag von tuttifruttihh 23.03.10 - 21:25 Uhr

Du hast Nerven! Rauchst in der Schwangerschaft und riskierst damit die Gesundheit Deines Babys aber machst Dir Gedanken darüber, ob Öl nun gut sei oder nicht! Ich würde sagen Öl ist, verglichen mit dem Rauchen, wohl das harmloseste was es gibt!

Beitrag von m_sam 23.03.10 - 21:25 Uhr

Man benutzt heute wirklich kein Penaten und co mehr. In Penaten soll angeblich noch Erdöl drin sein (wollte ich auch nicht an meinem Hintern haben).

Bei meiner ersten Hebamme wurde z.B. nur klares Wasser benutzt und für die groben Sachen (wenn es überhaupt die ersten Monate grobe Sachen gibt, denn Muttermilchstuhl ist flüssig) Weleda Babyöl oder tatsächlich auch Olivenöl.

Ich muss ehrlich sagen - es war toll. Meine Große hatte NIE als Baby einen wunden Po und sie ist jetzt 3 Jahre alt. Die Kleine nur ein einziges Mal, weil wir lange im Auto unterwegs waren und das ist ganz schnell wieder abgeheilt.

Ich denke wirklich, dass die Tipps der Hebis heutzutage richtig sind. In den meisten hergestellten Kosmetika für Babies sind Sachen drin, die auf Babys Haut nix zu suchen haben.

LG Samy

Beitrag von babybibi 23.03.10 - 21:33 Uhr

Um das mit meinem Rauchen auf einem Kommentar direkt auf zu legen...

Ich habe vor der Schwangerschaft geraucht,bin ungewollt schwanger geworden und als ich es erfahren habe hatte ich direkt meinem FA gesagt,das ich Rauche usw,wahrheitsgemäß soger genau genannt wieviele zigaretten es pro tag waren und nicht irgend eine zahl daher gesagt die im endeffekt nicht stimmt wie es bei vielen der fall ist!

Dan wurde auch direkt absprache gehalten wie es weiter geht und das ich nicht ganz aufhören darf aber es minimieren soll und das habe ich getan!Hätte ich komplett aufgehört hätte mein sohnemann sehr viel stress gehabt und ich hätte ihn defenitiv verloren!

Er hat sich prächtig bisher gemacht hat kein übergewicht und es haben sich keine Verkalkungen gebildet!!!

Deshalb lasse ich mir,was das rauchen angeht kein schlechtes gewissen einreden,denn auch Frauen von früher haben geraucht und trotzdem gesunde Kinder auf die Welt gebracht,nur das scheinen viele vergessen zu haben!Nur damals haben die Frauen dann nicht weniger geraucht wie ich es aber mache!!!

Beitrag von m_sam 23.03.10 - 21:39 Uhr

Zum Rauchen schreibe ich jetzt nix! Ich bin Nichtraucherin und kann nicht mitreden (sehe halt nur an meinem Mann, dass aufhören nicht so einfach ist). Finde, das muss jeder mit sich selbst ausmachen.

Wegen der Pre-Milch.... da ist eigentlich fast egal, was Du füttern wirst. Ich habe zwar gestillt, aber meine Große hatte von Humana ziemlich Blähungen, habe dann Aptamil Pre gegeben. Das Zeug ist super, aber wahnsinnig teuer. Milumil liegt allerdings auch nicht gerade im unteren Feld preislich gesehen, sondern ist schon gute Mittelklasse. Denke damit liegst Du eigentlich ganz gut.

Wichtig ist einfach PRE, weil das leicht verdaulich ist. Auch möglichst lange PRE geben, da es der Muttermilch am ähnlichsten ist. Maximal auf 1ner umsteigen, alles andere ist total unnötig. Hat nur viele Kalorien.

Denke, die Hebamme ist schon sehr kompetent, so wie sich das anhört.

LG Samy

Beitrag von nana13 23.03.10 - 21:38 Uhr

Hi Bibi,

Ich habe meinen sohn nur mit wasser gewaschen und gebadet.
manchmal habe mumi dazugetan hatte im überfluss.

in den crems gibt es viele sachen die ein baby mit ausschlag reagieren können.

habe sehr spät mir bademittel und co angefangen, das brauchen die baby meist gar nicht.

mandelöl finde ich super, olivenöl richt halt nach oliven, da finde ich mandelöl besser, aber es gibt auch andere gute öls, in einer drogerie gibt es viele solche sachen.

ich habe kaum die haut eingecremt, erst seit disem winter, vorher hatte lukas nie trockene haut.
auch ein wunden po hatte er so gut wie nie, da habe ich bepanthen genommen.

also ich würde das mit öl mal ausprobieren, wen es dir nicht passt kanst du ja immer noch umsteigen.

lg nana