wird sie wirklich zu dick? :-(

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sandrinchen85 23.03.10 - 21:32 Uhr

hallo ihr lieben!

meine mutter(und der kinderarzt auch)meint,dass meine maus zu dick wird... :-( sie bekommt beba ha pre und davon zwischen 4 und 5 flaschen am tag.die angegebene höchstmenge von 800 ml erreicht stella aber nicht.meist so um die 700 ml. jetzt ist sie mit 17 wochen ca 63/64 cm grioß und wog auf unserer waage hier zuhause mit kleidung 6300g.beim kinderarzt am 2.3. wog sie nackt 5180 g. ist das jetzt schlimm???meine mutter meint nämlich,dass stella dann zu dick wird wegen der flaschennahrung(ich war ein stillbaby und sah aus wie ein michelinmännchen....und ich kann ja auch nix dafür wenn keine milch mehr da ist)und der kinderarzt meinte,dass wir aufpassen müssen dass sie nicht zu dick wird,denn bis zur u4 hat sie auch mal 6 flaschen oder auch noch ein oder zwei mehr getrunken,allerdings kam sie da trotzdem nicht auf die 800ml.
bin etwas verunsichert,ich will meine maus ja auch nicht mesten,aber ich denke,wenn sie keinen hunger hat,wird sie auch nicht trinken....und wenn sie hunger hat,dann kriegt sie was.oder seh ich das falsch??
lg

sandra mit stella(die friedlich schläft und morgen schon 4 monate alt wird)#verliebt

Beitrag von tantom 23.03.10 - 21:36 Uhr

Hallo!

Wenn ich solche Aussagen von einem STUDIERTEN MEDIZINER!!! höre, könnte ich KOTZEN!!
Entschuldige, aber darüber rege ich mich auf :-[

Du gibst Pre, davon kannst du soviel geben wie dein Baby will. Ein Baby ißt nich zuviel, es ißt soviel wie es braucht!
Lass dich nicht verunsichern, hör auf dein Baby, es sagt dir was es braucht #herzlich

LG Tanja

Beitrag von superschatz 23.03.10 - 21:43 Uhr

Hallo,

ich kann mich nur tantoms Antwort anschließen, lass dir nicht einen solchen Mist einreden. Deine Kleine ist NICHT dick!!!

Paul wog mit 15 Wochn übrigens 6830 Gramm und war 66 cm groß. Der Arzt hat NIE!!! twas bemängelt, geschweige denn sah mein Sohn dick aus. Den Babyspeck habe ich immer verzweifelt an ihm gesucht.

Gib deiner Kleinen soviel wie sie braucht. Die Einen trinken mehr, die Anderen weniger. Wenn sie irgendwann krabbelt, dann reguliert sich allgemein das Gewicht sehr schnell.

Mein Sohn hat anfangs immer flott zugenommen, mittlerweile hat er längere Strecken gar keine Zunahme. Er bewegt sich ja nun auch viel mehr.

Die Natur regelt das schon von selbst. JETZT brauchst du dir noch gar keine Gedanken über das Gewicht deiner Tochter machen. Und ganz ehrlich, wenn dein Kinderarzt noch weiter solche Sprüche bringt, würde ich mich eindeutig nach einem qualifizierteren Kinderarzt umschauen. Denn auch er sollte wissen, dass es unterschiedliche Kinder gibt.


Also stell deine Ohren auf Durchzug!#liebdrueck


LG
Superschatz
http://www.erdnuss-flip.de

Beitrag von kelly77 23.03.10 - 21:45 Uhr

Hallo!

Mir ging es bei der letzten U auch so...meine Maus liegt
etwas über der Ideal Linie des Normgewichtes,aber noch
nicht im Übergewichtsbereich.

Wir sollten uns nicht so verrückt machen!
Pre-Milch ist doch ideal,genau wie stillen.
Ich habe sie mit 4 Mon. auch noch so oft gestillt.
Und 1er,2er und 3er Milch ist nur Geldmacherei.
Die Stillmamis drücken ja auch keinen Knopf und dann kommt 1er oder 2er Milch aus der Brust!;-)
Da kommt immer die gleich Milch raus und der Muttermilch entspricht nunmal die Pre am besten.
Laß dich nicht beirren,bleib bei den Mengenangaben.
Wenn du einfach 1-2 Löffel weniger Pulver nimmst,wird sie nicht lange genug satt sein und noch öfter Hunger haben.

Und eine "Diät" geht ja mal garnicht.
Bekommt sie die Milch den zu festen Zeiten?
Alle 3 Std. o.ä.?
LG Kelly

Beitrag von tantom 23.03.10 - 21:51 Uhr

>> Die Stillmamis drücken ja auch keinen Knopf und dann kommt 1er oder 2er Milch aus der Brust!

Du hast recht #rofl Das wäre was, hmmm?
Ich habe nie eine Flasche gegeben, stille schon 22 Monate lang und sogar jetzt noch sehr viel und meine Tochter ist noch nicht verhungert :-p

Beitrag von tina4370 23.03.10 - 22:58 Uhr

Wobei sich - Wunder der Natur! - die MuMi den veränderten Bedürfnissen der Zwerge von allein anpasst... aber Zucker ist da dann trotzdem nicht drin. ;-)

Beitrag von sandrinchen85 23.03.10 - 21:54 Uhr

erstmal danke für eure antworten :-) ich hab auch gedacht,dass das quatsch ist,aber mein freund verunsichert mich dann auch noch und dann ist es halt vorbei mit meiner sicherheit ;-)

also stella trinkt alle 4 bis 6 std(wobei die 6 std eher selten vorkommen)und nachts schläft sie 8 bis 10 std durch. wie gesagt normalerweise trinkt sie zwischen 130 und 150 ml pro flasche und das halt 4/5 mal am tag.
und sie ich auch nicht dick.wenn man gleichaltrige babys daneben legt,ist sie sogar total zierlich...und sie liegt auch total auf der kurve,genau wie es sein soll.deshalb konnte ich mit der aussage des arztes und meiner mutter erst recht nichts anfangen.anfangs hieß es immernoch sie wäre zu leicht..#kratz na egal,wenn meine maus hunger hat,gibts was zu essen ;-) ich hunger ja auch nicht absichtlich :-)

ach ist das alles schwierig.bei stillmamis sagt ja auch keiner die kinder werden zu dick :-( wäre ja schon schön gewesen das problem nicht zu haben.

liebe grüße
sandra

Beitrag von kelly77 23.03.10 - 22:01 Uhr

Doch meine Maus war ein zu dickes StillKind!!
Das ist ja der Witz!

Und die Zeiten hören sich doch super an!
Vor allem das lange schlafen nachts! Toll!!

Alles Liebe ,standhaft bleiben und immer immer immer
auf das *Mamiherz* hören!!

Beitrag von sandrinchen85 23.03.10 - 22:14 Uhr

ich war auch ein recht dickes stillkind aber da hat der kinderarzt(und es war exakt der gleiche,der auch meine tochter behandelt)nix gesagt... #kratz

na dann mach ich mal so weiter wie ich dachte und schau mal wie meine maus weiter wächst und gedeiht #verliebt

dann leg ich mich jetzt neben sie und kann beruhigt schlafen :-)
lieben dank :-)
gute nacht

sandra

Beitrag von hailie 23.03.10 - 23:59 Uhr

lass dich nicht verunsichern...

zum vergleich:
meine kleine ist 65 cm groß und wiegt 6370g.
sie ist heute 3 monate und 5 tage alt.
(wir waren heute bei der u4)

gib weiter die pre-milch, das gewicht ist ok! :-)

lg

Beitrag von kathrincat 24.03.10 - 11:07 Uhr

quark, echt schwachsinn, von pre und 1er kann ein kind soviel trinken wie es will und wann es will, auch wenn es über 1liter sind, wenn dein kind hunger hat bekommt es was, dick wird es davon bestimmt nicht.

Beitrag von knusperfrosch 24.03.10 - 12:00 Uhr

Hallo Sandra,

also ich weiß auch nicht was dein Arzt hat. Mein Kleiner war mit 17 Wochen 8100g schwer und 67cm groß.
Also mein Arzt war damit sehr zufrieden, da Größe und Gewicht zusammenpassen. Und ich finde das ist bei euch auch der Fall.
Ich gebe auch PreNahrung und damit kann man nichts falsch machen.
Laß dich nicht verunsichern

Liebe Grüße KF