Mofa springt nicht an

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von mapafile 23.03.10 - 21:43 Uhr

Hallo,wir haben über meinen Schwager von dessen Bekannten eine Mofa Herkules Prima 5 für unseren Sohn gekauft.Die lief wohl auch einwandfrei,sonst hätte sie uns mein Schwager nicht vermittelt,aber seitdem die Mofa bei uns ist springt sie nicht mehr an.Zündkerze und Zündkerzenstecker haben wir nun schon erneuert,aber hat auch nichts genutzt.Sie brummt beim Starten so als wenn sie gleich anspringen würde ,aber das wars dann schon.Kann uns jemand einen Tip geben was das Problem sein könnte?
Gruß mapafile

Beitrag von le-cochon 23.03.10 - 23:35 Uhr

Also meine Schwester ihr Bekannter sein Freund hat eben gesagt, dass die Mofa wahrscheinlich kaputt ist und daher nicht anspringt. Der Freund von dem Freund meint aber, dass es sein könnte, dass kein Benzin in die Mofa ist, da müsste man oder wer auch immer dann mal gucken, ob da vielleicht kein Benzin drin ist und sonst eben einfach mal Benzin in der Kerze tun und mal mit nem Feuerzeug in Tank leuchten, weil daran könnte es liegen.
Außerdem wär da ja Gemisch oder Benzin, habt ihr da schon geschaut?
viel erfolgt
l-c

Beitrag von sun_power 23.03.10 - 23:50 Uhr

"sonst eben einfach mal Benzin in der Kerze tun und mal mit nem Feuerzeug in Tank leuchten, weil daran könnte es liegen"

Die Aussage ist doch wohl ein Scherz oder? Soll das Teil in die Luft springen?

Beitrag von purpur100 24.03.10 - 08:39 Uhr

ich denke, le-cochon hat halt einfach im Stil der TE geschrieben, so wie diese ihr Posting geschrieben hat #aha

Wobei der "Tipp" mit dem Feuerzeug definitiv kein Spaß mehr ist. Es soll ja Leute geben, die das dann wirklich machen #schock

Beitrag von bezzi 24.03.10 - 09:51 Uhr

Am Anfang war Dein Thread ja noch lustig, aber wenn Personen zu Schaden kommen können, hört der Spaß auf.

Die Fragestellerin hat offensichtlich SEHR WENIG Ahnung von der Materie. Ich würde nicht die Hand dafür ins Feuer legen, dass sie die Ironie in Deinem Beitrag erkennt.

Beitrag von tve 24.03.10 - 08:14 Uhr

Vergaser mal aufgemacht und die Brühe rausgelassen, könnte unter Umständen abgesoffen sein ?

Andere dämliche Frage von mir, Benzinhahn aufgedreht vorm Startversuch ?

Gemisch im Tank ?

Ggfs. mal Benzinschlauch abbauen und durchblasen mit Luftdruck.

Beitrag von bezzi 24.03.10 - 09:48 Uhr

Warum geht ihr nicht zum Verkäufer des Mofas ?
Er muss zwar als Privatmann keine Gewährleistung geben, wenn diese im Kaufvertrag ausgeschlossen wurde (wurde sie ?), aber er kennt doch seine Kiste und weiß vielleicht woran es liegt.

Außerdem, kleiner Tipp am Rande, wenn Du Dich nicht weiter blamieren willst: es heißt DAS Mofa (Mofa ist die Abkürzung für "morotisiertes Fahrrad"). Du sagst ja hoffentlich nicht auch "die Fahrrad".
Wer SO WENIG Ahnung hat, sollte wirklich besser einen Fachmann ran lassen und nicht auf Ratschläge im Internet setzen. Nicht dass Du tatsächlich noch den Tipp mit dem Feuerzeug befolgst #wolke

Beitrag von seikon 24.03.10 - 11:24 Uhr

Das kann alles mögliche sein.

Habt ihr mal geschaut, ob überhaupt ein Funke an der Zündkerze anliegt?

Habt ihr die alte Zündkerze mal angeschaut? Wie ist die Farbe? Ist sie nass nach dem Anlassversuch?

Es könnte auch am Vergaser liegen, am Benzinfilter oder der Benzinleitung. Kommt denn Sprit am Zylinder an?

Habt ihr den Choke drin gehabt beim starten?

Auspuff usw. noch original oder gepimpt? Passt der Auspuff für das Mofa?

Fahrt ihr die richtige Mische im Tank?

Stand das Mofa längere Zeit ungenutzt irgendwo rum oder war es durchweg in Betrieb?