Na toll , jetzt bin ich bei den Ärzten die Übermutter ...Großes Kino

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zimtschnecke86 23.03.10 - 22:38 Uhr

Hallo ihr lieben ,

seid einer Woche sind meine kleine und ich nun schon krank ( Grippe ) , eben war es wieder so extrem mit dem Schleim das sie aufwachte und nicht so gut Luft bekam . Ich bin dann mit ihr zum Arzt gefahren ...... Als wir im Ärztezimmer rein kamen , hab ich dann gesagt was ist und das ich das mit Nasenspülen usw. nicht in den Griff bekomme #schmoll

Vorab der Arzt hat sie nicht mal aus dem maxi rausgeholt , er guckte sie an , und meinte sie atmet doch ganz toll , hat den Mund zu und atmet schön .... ich so wat?? Das war eben ned so .... !

Und das erste was er sagte war : " ich glaub ich muß zuerst die Mutter therapieren". #schock

Daraufhin hat er mir ne kleene Standpauke gehalten das ich zu überfürsorglich wäre und man kinder nicht übertherapieren soll.

Ich hab mich so Dämlich gefühlt :-[
Ich mein mir ist schon aufgefallen das ich erst so in den letzten 8 Wochen richtig starke Mamagefühle entwickelt habe , aber das fand ich grad mega Großes Kino .

Jetzt hab ich auf dem Schein für den KIA als Diagnose "Sorge ums Kind " und bei Therapie " Beratung , kein Aktionismus, muss nicht übertherapieren " drauf stehn .... #kratz

Na Klasse !!#ole

Habt ihr sowas schonmal selber erlebt??

Zimtschnecke86+ Serina( 5 Monate ) #verliebt

Beitrag von hippogreif 23.03.10 - 22:47 Uhr

Hmm, wenn Du schreibst, dass sie die Grippe hat (wirklich die richtige Grippe????), dann hat sie also richtig hohes Fieber, richtig? Und da meint der Arzt, dass das nicht schlimm wäre??? Wow, das ist ja sportlich! Da würd ich mir glaub ich einen anderen Arzt suchen.

Beitrag von zimtschnecke86 23.03.10 - 22:49 Uhr

Nein sie hat ab und an leicht erhöhte Temp , ich denke wir haben nur ne leichte Grippe oder eine ganz dicke Erkältung .

Ich war beim Notdienst im Krankehaus .

Zimtschnecke

Beitrag von mamavonyannick 24.03.10 - 06:14 Uhr

Hallo,

sei nicht böse, aber dafür braucht man wirklich nicht zum Notdienst.

vg, m. und gute Besserung

Beitrag von canadia.und.baby. 23.03.10 - 23:32 Uhr

grippalen Infekt

Beitrag von nanel 23.03.10 - 22:47 Uhr

Super - ohne Worte

Genau das braucht man noch.

Beitrag von kelly77 23.03.10 - 22:48 Uhr

JAAA!!! HIER ICH!!!

War mit meiner ca. 9 Wo. alten Tochter beim Arzt wegen
Erkältung vor allem der Schnupfen war schlimm zu ertragen
(vor allem für mich) Nachts schnarchte sie sogar ein bißchen..

Der sagte zwar nicht solche Sachen,aber der guckte mich an und grinste so komisch,daß ich mir voll bescheuert vor kam....
*SCHÄM USW....* So von wegens junge ,frische Mama
schiebt Erkältungskoller....
Hab dann selber probiert was ihr hilft.

Babix Tropfen auf die Kleidung in Brusthöhe tröpfeln.
Feuchte Tücher im Zimmer aufhängen.
Nicht zu trockene,warme Raumluft.
Ab an die frische Luft.
Globuli sambucus 3 x tägl. 5 Stck.
Und ganz viel Liebe!!

Und ne Übermutter bist du nicht!!!
Nur eine fürsorgende Mama!

Beitrag von zimtschnecke86 23.03.10 - 22:51 Uhr

Oh man , dann war das bei dir auch ned grad der Brüller , vorallem bei einem 9 Wochen altem Baby !

danke für die Tipps , ich probier dann davon noch etwas.


Zimtschnecke

Beitrag von sweetmum1989 23.03.10 - 22:51 Uhr

Also ich war während meiner SS schon die Übermutter schlecht hin. Ich bekam von meiner Schwester (aus Spass) gesagt : Lisa, das einzige Buch das mehr Seiten als dein MP hat ist wohl die Bibel :-)
Ja und jetzt ist es auch nicht besser und ich wäre an deiner Stelle auch zum Doc. Romy hat momentan eine Bronchitis u ich muss ständig gucken....
Ist doch klar das man Angst hat !!!!!!
Viele sagen ich übertreibe weil Desinfektionsspray in der Handttasche nie fehlt aber wenn die Kleine doch alles anpackt dann desinfizier ich das vorher gern. Also nur wenn wir weg sind !
Ja ist vllt übertrieben aber was solls :-)

Beitrag von zimtschnecke86 23.03.10 - 22:53 Uhr

Ja jeder ist halt so wie er ist . Das bei dir find ich auch nicht wirklich übertrieben . Hoffe deine kleine hat die Bronchitis bald überstanden !

Das ist ja der Grund warum ich zum Arzt bin ich hab halt Angst das da mehr draus wird als jetzt , kann ja alles sein Lungenentzündung, Bronchitis usw . #zitter

Zimtschnecke86

Beitrag von windsbraut69 24.03.10 - 07:01 Uhr

"Das ist ja der Grund warum ich zum Arzt bin ich hab halt Angst das da mehr draus wird als jetzt , kann ja alles sein Lungenentzündung, Bronchitis usw . "

Dafür hättest Du aber nicht notfallmäßig ins KH gemußt.
Der Arzt hat schon Recht und eigentlich solltest Du froh sein, dass Deine Sorgen nicht berechtigt waren.

Gruß,

W

Beitrag von zimtschnecke86 24.03.10 - 12:18 Uhr

Klar bin ich froh, aber wie schon erwähnt hier zu Hause ist sie vom Schlafen aufgewacht weil sie Probleme hatte zu atmen !

Beitrag von katejones 23.03.10 - 22:58 Uhr

Huhu,
also ich würd das mal der Krankenkasse melden, finde so ein Verhalten absolut unmöglich!!!! Klaro ist man beim ersten Kind empfindlicher, aber einer jungen Mutter sowas frei ins Gesicht zu sagen, dann noch in dem Ton und zuletzt noch auf dem Zettel zu vermerken, ist nicht nur unnötig, sondern impertinent und überschreitet m.E. einfach eine Grenze.
Also: Krankenkasse anrufen, über den Arzt beschweren (die melden das normal der Ärztekammer) und dann nen anderen KiA suchen. Das geht einfach nicht.
LG,
Miri #stern

Beitrag von windsbraut69 24.03.10 - 07:04 Uhr

Ja, welche Diagnose hätte er denn sonst weitergeben sollen?
Eine dem Wunsch der Mutter entsprechende?

Die Krankenkasse kann doch froh sein über Ärzte, die vernünftig und maßvoll (be)handeln und Mütter ausbremsen, die zu Überreaktionen neigen.

Beitrag von mamavonyannick 24.03.10 - 07:12 Uhr

Hallo,

sie war nicht beim Kia sondern beim Notdienst im KKH.
Und die haben echt andere Sorgen...

vg, m.

Beitrag von emeri 24.03.10 - 06:57 Uhr

hey,

ganz ehrlich, der arzt würd mich nie wieder sehen. sicher sieht man als arzt manche sachen ganz anders, aber meine güte, fällt ihm ein stein aus der krone, wenn er die kleine einfach mal abhorcht und in rachen und ohren sieht. ist weniger aufwand als hier eine besorgte mutter blöd anzupflaumen und die mutter geht beruhigt wieder heim wenn sie sich umsonst sorgen gemacht hat. du wirst ja dort nicht jeden 2.ten tag stehen, schätze ich mal.

bin auch schon mal mit dem zwerg zum ärzte wochenenddienst, weil er in der nacht ganz seltsam geatmet hat, als wären die bronchien zu. der arzt war auch gestresst und teilweise (verständlicherweise) von einigen bestimmten patienten genervt, hat sich aber die zeit genommen meinen kleinen abzuhorchen und mir zu sagen, dass er eben einen viralen infekt hat und den durchstehen muss.

deinem arzt würde ich allerdings ein rezept vorbeibringen auf dem steht: "mangelndes taktgefühl und fehlende sensibilität für patientensorgen" behandlung: "muss nicht therapiert werden, dennoch wäre ein fortbildungsseminar angebracht" :-)

lg emeri

Beitrag von yorks 24.03.10 - 07:25 Uhr

Na das ist ja mal nen super Arzt.

Louis hatte Magen/Darm - wusste ich aber nicht. Er war nur ein paar Wochen alt und hatte ja eh schon immer mit starken Bauchweh und Blähungen zu tun. Dachte also, die Koliken sind schlimmer geworden.

Meine Kinderärztin war so lieb und verständnisvoll. Sie erklärte mir das es Magen/Darm ist und ich mir keine Sorgen machen soll. Man würde zwar jetzt erst mal nur abwarten aber es ist ok das ich vorbei kommen wenn ich mir Sorgen mache.

Kam mir doof vor weil wir unverrichtetet Dinge wieder nach Hause sind aber es gibt einen doch die Sicherheit.

Lass dich bloß nicht als Übermutter hinstellen. #blume

Beitrag von mum21 24.03.10 - 07:34 Uhr

Klar hat er nicht so toll reagiert, aber auch Ärzte müssen überbesorgte Mütter bremsen!

Ich wäre NIE auf die Idee gekommen wegen einen Schnupfen (evtl. ein leichte Grippe) zum Notdienst zu gehen!
Hätte bis zum nächsten Tag gewartet und wäre dann zu meinem behandelnden Arzt gegangen. Der kennt mich, mein Kind und weiß was am Besten ist!

Ich kann den Arzt schon irgendwie verstehen. Notdienst ist wirklich einfach!

Da kommen Muttis die besorgt sind weil das Kind eine leichte Rotznase haben bis hin zu wirklich schweren Fällen.
Die können schon abschätzen wenn Behandlungsbedarf besteht oder nicht!


LG

Beitrag von lissi83 24.03.10 - 07:38 Uhr

Hallo!

Naja, ne richtige Grippe wars ja dann nicht wirklich oder? Die sieht ja anders aus!
Im Krankenhaus, das kann man auch nicht damit vergleichen, als wenn man zu seinem eigenen Kinderarzt fährt!

Aber irgendwie auch ein wenig komisch. Was du schreibst verstehe ich auch nicht so ganz...

*Vorab der Arzt hat sie nicht mal aus dem maxi rausgeholt*
#kratz Das macht doch aber sowieso eigentlich die mUtter, oder? Was soll der Arzt da rein kommen und dein Kind raus holen. Eigentlich zieht man sein Kind doch dann auch schon aus. Sagen einem die Ärzte das nicht immer?

Naja, und was soll der Arzt sagen, wenn er das Kind da liegen sieht, mit geschlossenem Mund und ganz normal atmet...? Er kann ja nur nach dem gehen, was er sieht...auch wenn du es vorher anders gesehen hast. Er wusste ja dann scheinbar, das du schon etwas dagegen machts wie Nasenspülen! In dem Fall hatte er dann vielleicht recht, das noch mehr Therapie nicht sinnvoll ist!

Vielleicht war seine Standpauke garnicht so böse gemeint? Vielleicht hast du es nur so empfunden, weil du dir da so blöd vorkamst und unverstanden? Du bist ja auch krank wie du schreibst!

*mega großes Kino*...naja etwas übertrieben, oder?

Was seine Diagnose angeht...naja gut, das sehe ich auch so, dass würde mich auch ärgern!

Aber alles in allem solltest du bedenken, dass es ein Notdienst war...es war kein Arzt der dich und dein Kind kennt! Da ist sowieso schon mal alles anders!
Andere Variante wäre gewesen, du hast nen Arzt der dir Antibiotika aufschreibt! Also auch nich toll!

Sich deshalb nun bei der Kasse zu beschweren, halte ich für sehr übertrieben! Vergiss es doch einfach und ärgere dich nicht weiter drüber! Kannst ja mit deinem Arzt drüber sprechen, auch über das was auf dem Schein steht und dann is gut!

Gute Besserung euch beiden!

Beitrag von mum21 24.03.10 - 07:43 Uhr

Das mit dem Maxi Cosi fand ich auch komisch!

Wenn ich beim Notdienst war habe ich die Kinder so oder so schon ein wenig ausgezogen (da musste ich meinen Sohn oder meine Tochter rausholen!) und gewartet.

Mir wurde gesagt wenn der Patient vor mir drin ist sollte ich mein Kind schon soweit "fertig" haben so das er schnell rüber schauen kann.

Weil wie jeder bestimmt weiß das es schnell gehen muss. Die Wartezimmer sind da ja meist proppen voll!

Ich würd mich deswegen auch net beschweren!


LG

Beitrag von lissi83 24.03.10 - 07:50 Uhr

Ja, das habe ich mir auch so gedacht!

Vorallem steht das da so vorwufsvoll, als wenns was ganz schlimmes wäre...der Arzt hat sie nicht rausgeholt..Hä?

Ah, klick....! Vielleicht hat der Arzt genau DAS auch gedacht..."Hm, die Mama holt das Kind nicht mal aus dem Sitz raus? Was möchte sie bloß? Ist es am Ende garnicht so schlimm........usw. usw!

So kommt dann in solchen Situationen eins zum anderen!

lg

Beitrag von mum21 24.03.10 - 08:02 Uhr

Ich weiß noch als ich mit Elias (da war er nicht mal 2 Wochen alt! :-p) ins KH gedüst bin!

Ich hatte mir tierisch Sorgen gemacht, weil der Bauchnabel angefangen hat zu bluten und zu suppen! Er ist auch noch nicht abgefallen!

Ich ihn angezogen, in den Kinderwagen und los!

Ich war da, bin rangekommen und erklärte die Situation!

Tja Windel aufgemacht das er sich das anschauen konnte und was war? Bauchnabel abgefallen und fast wieder in Ordnung. Sollte nur täglich ein wenig mit Wattestäbchen und Kochsalzlösung sauber halten!

Ich kannte das von Sophie nicht. Da ist er abgefallen und konnte sofort baden. War alles heile!

Bei Elias sah das so schlimm aus. Habe fast geweint das mein armer kleiner Fratz blutete!

Er sagte aber das es ok ist deswegen zu kommen. Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig. Besonders wenn es darum geht wenn Kinder bluten in dem Alter!

Aber wegen einer verstopften Nase? Zum Notdienst? Nein. Da habe ich besseres zu tun. Behandel ihn dann zu Hause.


LG

Beitrag von zimtschnecke86 24.03.10 - 12:15 Uhr

Hallo,

ich musste vorne vor der Tür warten und da hab ich sie ned rausgeholt. Als wir im Sprechzimmer waren meinte er ich müsste sie ned raus holen und auspacken , und dann ging es so weiter wie beschrieben. Mir ging es lediglich darum das er nur drüber schaut , also abhorchen weil mir gesagt wurde lieber einmal zuviel als zu wenig zum Arzt , und hier zuhause hat sie defenitiv probleme gehabt zu atmen . Bei babys soll es ja schnell umschlagen so eine Erkältung kann schnell zur lungenentzündung oder Bronchitis werden , deshalb war ich beim Arzt , um das auszuschließen .

Zimtschnecke

Beitrag von schullek 24.03.10 - 08:57 Uhr

hallo,

also vorab: ich kann absolut nachvollziehen, dass du dich etwas gedemütigt fühlst. und deine sorge um dein kind natürlich auch.

ABER: ich finde es hundertmal besser, wenn ein arzt soviel mumm hat gegen den aktionismus und die sorge einer mutter anzugehe und zu sagen: meine gute, dem kind gehts gut, entspannen sie sich.

die meisten menschen, vor allem mütter in sorge, kommen zum arzt mit der absoluten erwartungshaltung: "ich komm her, kriege was und dann gehts mir/meinem kind gut".
und diesem druck ist es für ärzte nicht elicht sich zu entziehen. welcher arzt sagt heute schon noch: ach komm, gehen sie nach hause, legen sich ne woiche hin udn dann sieht die welt wieder anders aus. da kommt dann vom patient: Aber ich muss arbeiten, aber das und aber das. die mutter sagt: aber mein kind muss in den kiga, aber es quängelt, aber es ist das und das.

dann rückt dfer arzt mit nem pillchen raus, der patient ist zufrieden, hat ja was bekommen un der arzt hat seine 'pflicht' erfüllt.

so, in deinem fall hat der arzt sich vielleicht etwas rabiat ausgedrückt. aber du sagst ja selber, dass er gar nicht so unrecht hat.

lg

Beitrag von xyz74 24.03.10 - 09:42 Uhr

kann dir nur zustimmen.

  • 1
  • 2