HILFE Bewerbung in der Firma verschwunden,was tun?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mejemiigiz 23.03.10 - 22:48 Uhr

Hallo!
Mein Mann hat sich bei einer Firma für ein Duales Studium beworben.
Die Bewerbung hat mein Vater, der langjährig in dieser Firma tätig ist einer Frau vom Betriebsrat abgegeben die das alles weitergeleitet hat.
Wir wissen auch genau das die Bewerbung in der Personalabteilung angekommen ist, da mein Vater bei dem Gespräch zwischen der Frau vom Betriebsrat und von der PA dabei war.

SO, heute ruft mein Mann in der PA an und fragt was Sache ist, denn es ist schon über 2 Monate vergangen und wir warteten auf ein Schreiben für den Eignungstest (so hat es die Frau vom Betriebsrat gesagt) und am Telefon meinte die Frau von der PA das überhaupt keine Bewerbung angekommen ist, und das jetzt schon alles vorbei wäre.

Meine Frag: Gibt es hier noch irgendwelche Rechte? Das die meinen Mann trotzdem noch berücksichtigen müssen oder ähnlich? Hat jemand sowas erlebt oder gehört und kann mir sagen wie es ausging.

GLG


meri

Beitrag von cami_79 24.03.10 - 09:00 Uhr

Hi meri,

selbst wenn es so ein "Anrecht" geben würde, bezweifle ich doch sehr, dass dein Mann weiter als zum Eignungstest kommen würde. Arbeitnehmer die schon VOR Einstellung mit Paragrafen und Anrechten aufwarten wird i.d.R. nicht der rote Teppich ausgerollt.

Das ist sicher ganz blöd gelaufen und auch recht ärgerlich, aber wenn die Personalerin am Telefon nicht zu verstehen gibt, dass sie das sehr bedauert und aufgrund des Kontakts zu Frau Betriebsrat von allein anbietet deinen Mann nachträglich zu prüfen, habt ihr wohl keine Aussicht.

LG

Beitrag von windsbraut69 24.03.10 - 09:26 Uhr

Ich denke nicht, dass Ihr irgendeine Handhabe habt.
Selbst, wenn die Bewerbung Deines Mannes nachträglich berücksichtigt werden müßte, müßte die Firma ihn ja nicht einstellen...

Ärgerlich, aber m. E. nicht zu ändern.

Gruß,

W

Beitrag von manavgat 24.03.10 - 09:57 Uhr

Was für Rechte?

Die Stelle ist besetzt.


Da hat wohl jemand einen anderen begünstigen wollen und die Bewerbung vernichtet oder so gekonnt verlegt, dass man sie erst bei einem Firmenumzug wieder findet.

Lass los. Hat nicht sollen sein.


Gruß

Manavgat

Beitrag von windsbraut69 24.03.10 - 12:08 Uhr

Naja, die Bewerbung über einen Verwandten ausgerechnet dem Betriebsrat auszuhändigen, sieht ja nach ähnlichen Beweggründen aus.

Gruß,

W