umgang (lang)

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von jodijuly 24.03.10 - 01:38 Uhr

guten morgen erst mal

auch wenn ich jetzt schon weis das viele sagen werden
seber schuld

muss ich mal was los werden

ich lebte mit dem papa meiner jungs (6j und fast 5jahre)
noch nie zusammen hatten aber immer nen recht gutes verhältnes er kan 2-3mal die woche um die kids zu sehen

irgendwann kam so ein streit auf das ich gesagt habe ich möchte nicht mehr das er zu mir kommt aber die kids sehen kann wann immer er möcht solle nur einen tag vorher bescheid sagen

ende vom lied war er hat sich über 3wochen garnicht mehr gemeldet dann hatte er immer einen kontakt zu ihnen alle zwowochen sonntags für 5h den er nur so wollte

dann habe ich mich wie das schiksal wollte neu verliebt in eine frau

bin dann 450km wech gezogen dann war wieder funkstille wo ich gesagt habe ok er muss erstmal mit klar kommen das ich mit einer frau zusammen lebe

funkstille war um genau zusein 3ganze monate
die kids haben ach nie nach ihm gefragt als der kleine 4geworten is der erste kontakt von seiner seite
und der kleine mann gerade 4 sagte zu seinem papa mit dir rede ich nicht du magst uns nicht mehr es hat mir mein herz zerrissen weil ich mich schuldig gefühlt
habe da ich ja soweit wech gezocken bin
ich muss da zu sagen habe das alleinige sorgerecht

so dann kam nen brief vom anwalt seiner seite mit umgangs regelungen wo ich gesagt habe ok können wir kerne so machen es waren jede ferien eine woche

so ende vom lied sie haben ihn schon wieder seit januar nicht mehr gesehen (kontakt haben sie 1mal die woche über tele den beide kinder nicht mehr wollen

obwohl beide wieder zu ihm fahren möchten auf urlaub
heute habe ich eine nachticht von ihm erhalten er wird sie wohl vorerst nicht mehr holen warum auch immer

so jetzt weis ich nicht mehr was ich machen soll

fühle mich zur einen seite voll miss weil ich denke ich habe den kids den papa genommen zur anderen seite gehts mir hier viel besser und die kids merken das auch und ihnen geht es auch besser

Lg Andrea und kids die schon tief und fest schlafen

P.S. was soll ich nur tun???

Beitrag von swety.k 24.03.10 - 08:06 Uhr

Hallo Andrea,

was willst Du da machen? Er will keinen Kontakt mehr. Das ist schade, aber es ist eben so. Ob Du selbst Schuld bist, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht wäre es auch nicht anders, wenn Du nicht weggezogen wärst.

Wichtig ist, daß Du niemals, wirklich niemals, Deinen Kindern gegenüber negativ über den Papa redest. Sag ihnen, daß er im Moment keine Zeit hat, aber sag nicht, daß er sie nicht sehen will. Das ist ganz ganz wichtig, selbst wenn Du sauer auf ihn bist. Die Kinder können nichts dafür.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von jodijuly 24.03.10 - 10:45 Uhr

guten morgen,

nein ich rede niemals schlecht über den papa
wenn die jungs wach sind oder auch nur in der nähe sind

nur tut es mir eben für die zwerge leit das er nun so denkt und sie nicht mehr holen mag

ich hatte auch gleich so nen stress als ich um gezogen bin

da wurde mir unterstellt von seiner damaligen freudin
es war auch mal ne freundin von mir

das er sich ja nicht bei seinen kindern melden könnte
da er keine telenummer und auch keine adresse hätte

er hatte alles hatte handy nummer da ich diese schon seit jahren verwende und die adresse habe ich ihm zwei tage nach dem umzug geschickt über i-net

und hätte er keine telenummer gehabt
hätte er im icq nach fragen können

ach ja habe mit der frau keinen kontakt mehr da da von monat zu monat immer mehr dazu kommt habe nur angst wenn ich mal bei meinen eltern bin und ihr über den weglaufen sollte

das da sowas wie eine bombe in mir hoch geht was denke ich mal nicht so supi wäre

LG Andrea

Beitrag von swety.k 24.03.10 - 11:31 Uhr

Ist doch logisch, daß es Dir leid tut für Deine Jungs. Aber Du kannst echt nichts machen, außer immer für sie da zu sein und das bist Du ja sicherlich.

Manche Dinge kann man halt nicht ändern, auch wenn's traurig ist. Ich ärgere mich auch oft darüber, wie sich mein Ex unserer Tochter gegenüber verhält, aber ändern läßt es sich nicht.

Vielleicht hilft es Dir, wenn Du Dir klarmachst, daß er sich bestimmt nicht so verhält, weil er irgendjemandem wehtun will, sondern weil er im Moment, aus welchem Grund auch immer, nicht anders kann. Ich glaube nicht, daß er seine Kinder ägern will.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von jodijuly 24.03.10 - 12:11 Uhr

ich weis das er sie nicht ärgen will weis auch das er sie
sehr lieb hat

nur manchmal habe ich daran zweifel

nee ändern kann ich daran nix och is alles misst im mom

und das alles do vor der einschulung und so

LG andrea

Beitrag von ttr 24.03.10 - 08:13 Uhr

da kannst du machen nichts......

du hast alleiniges sorgerecht...das ist das beste, was dir passieren kann...somit musst du dich auch in keinster weise schuldig fühlen. das leben ist, wie es ist. deine neue liebe wohnt halt 450 km weg von deinem alten wohnort. ist doch klar, dass man der liebe dann folgt, denn nur eine glückliche mutter kann ihr kinder glücklich machen.
ob und wie er er einrichtet, die kinder zu sehen, ist doch nun wirklich seine sache. wenn er das nicht gebacken bekommt, sie regelmäßig zu sehen, sollte dies nicht dein problem sein. wo ein wille ist, ist auch ein weg. ich hoffe, er zahlt wenigstens unterhalt.
meines erachtens hast du gar nichts falsch gemacht.
ER hat sich wenig gekümmert. dein kurzer hat ihm schon auf den punkt gesagt, was er denkt. wenn die kinder den kontakt am telefon nicht wollen, dann muss er das akzeptieren.
ich denke, ohne ihn seid ihr besser dran, denn die kinder vermissen ihn kein stück. also ist sämtlicher umgang nur krampf.
die kinder sollen halt entscheiden, was und wann sie mit ihm zu tun haben möchten.
du hast niemandem irgendwas genommen. du hast dein eigenes leben!!!! er ja auch.

Beitrag von jodijuly 24.03.10 - 10:06 Uhr

danke

deine antwort baut mich was auf

naja wenn ich heute sagen würde wir fahren zur oma dann würden sie sofort auch zu papa wollen

und dann von der einen woche würde uns nix bleiben darum war es bis jetzt wenn wir runter gefahren sin dann hat er sie im anschlus eine woche gehabt und
sie dann nachhause gebracht

ach mann der große möcht immer wieder zu papa fahren weis nicht mehr was ich sagen soll sage immer er is arbeiten (obwohl er keine arbeit hat und darum auch keinen unterhalt zahlt)

LG andrea

Beitrag von parzifal 24.03.10 - 19:00 Uhr

"Du hast alleiniges sorgerecht...das ist das beste, was dir passieren kann...somit musst du dich auch in keinster weise schuldig fühlen. "

Weilo man das alleinige Sorgerecht hat ist eine Begründung dafür, dass man sich nicht schuldig fühlen muss?

Dass man 450 km wegzieht ist natürlich auch kein Grund. So ist halt das leben.

Komisch. Ich würde mich "schuldig" fühlen, weil allein durch die Entfernung ein Kontakt deutlich ertschwert wird. Dass die rechtlich in Ordnung sei mag ist eine andere Frage.

"dein kurzer hat ihm schon auf den punkt gesagt, was er denkt. wenn die kinder den kontakt am telefon nicht wollen, dann muss er das akzeptieren. "

Weil jedes Kind was den Vater selten sieht automatisch denkt der Vater will nichts mehr von ihm wissen?

Und natürlich muss man alles akzeptieren, was ein Kind sagt, macht und denkt.

Wenn das Kind nicht zum Zahnarzt will. Muss man akzeptieren.

Wenn das Kind zuammen mit Mutter und Geschwisterkind nicht zu Oma und Opa will?. Muss man akzeptieren.

Die Kinder sollen halt entscheiden, was und wann sie mit ihm oder überhaupt zu tun haben möchten. "

Weil Kinder ja immer wissen was richtig und falsch ist, richtig?

Aber das wichtigste für Dich ist:

" ich hoffe, er zahlt wenigstens unterhalt. "



Beitrag von janamausi 24.03.10 - 18:18 Uhr

Hallo!

Ich verstehe dein Post nicht ganz. Er sieht sie nur in den Ferien? In welchen Ferien? In welchen Abständen?

Ich denke, Kinder brauchen regelmäßigen und nicht so weit auseinanderliegenden Kontakt zum Vater, dass eine Bindung da ist....

LG janamausi

Beitrag von jodijuly 24.03.10 - 19:53 Uhr

nein er sieht sie eben nicht in den ferien weil

es nicht so macht wie er es wollte

das is mein problem und nun wird er sie wohl vorerst garnicht mehr holen

und das macht mich traurig für die kids

Beitrag von jodijuly 24.03.10 - 19:59 Uhr

nabend,

wollte nur mal noch dazu los werden das er die kosten für das holen und bringen nicht allein tragen muss wir fahren regelmässig zu meinen
eltern und er wohnt nur 2km von denn wech

das heist er müsste genauso wie ich eine fahrt zahlen
was meiner meinung nach oki wenn ich ihm so entgegen komme

LG drea

Beitrag von petra1982 25.03.10 - 09:10 Uhr

Ich glaube deine Zwei haben sich entfremdet von Ihm, bei euch war reinster Kindergarten und das durften und dürfen eure Kinder austragen.....Ihr streitet, die Kinder werden nicht mehr besucht, usw.

Ich denke aber auch das du Ihn nicht zum Kontakt zwingen kannst. Aber der Satz von deinem Kleinen hat ihm sicher einen Tritt verpasst der weh tat