Ebay Verkauf, ab wann gewerblich?

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von skihase17 24.03.10 - 10:13 Uhr

Hallo,

versteigern gerade die Sachen meiner 18 -jährigen Schwester die letztes Jahr bei einem Autounfall ums Leben kam...

Wo kann ich mich informieren, ab wann ich bei Ebay gewerblich handle? Verkaufen die Sachen, damit wir ihrem Patenkind Spielgeräte für den Garten kaufen können...

Welches Amt ist somit das Richtige, Finanzamt oder Arbeitsamt???

Mfg und #danke schon mal!

Beitrag von nightwitch 24.03.10 - 10:20 Uhr

Da ihr die Kleidungsstücke nicht erst billig angekauft habt um sie teuer zu verkaufen, handelt ihr nicht gewerblich.

Nachzulesen auch hier:

http://pages.ebay.de/help/sell/business-sellers-ov.html


Ich denke die Klamotten aus einem Nachlass oder aus eurem persönlichen Besitz zu verkaufen ist nicht gewerblich.

Ausserdem ist es ja eure Sache, was ihr mit dem Geld anstellt.

Gruß
Sandra

Beitrag von tve 25.03.10 - 09:18 Uhr

"Da ihr die Kleidungsstücke nicht erst billig angekauft habt um sie teuer zu verkaufen, handelt ihr nicht gewerblich."

Erzähl das mal dem Finanzamt, die verfolgen die Ebayverkäufe ganz genau, übrigens mit Unterstützung von Ebay und sehen Leute, die regelmäßig im Monat mehr, wie 6 Artikel verkaufen, erstmal als gewerbliche Verkäufer an und schicken auch schon mal entsprechende Briefchen raus.

Beitrag von demy 24.03.10 - 10:53 Uhr

Hallo,
dafür ist gar kein Amt zuständig, die Grenze legt jedes Gericht individuell fest.

Das heißt, klagt ein "Mitbewerber" und unterstellt gewerbliche Tätigkeit, dann entscheidet ein Gericht ob es sich um eine gewerbliche Tätigkeit handelt oder nicht.

Die Rechtsprechung dazu ist völlig uneinheitlich, ein Gericht sagt ab 10 Artikel im Monat egal ob aus Haushaltsauflösung ist gewerblich, ein anderes sagt erst ab 1200 Bewertungen usw.

Die Angaben die da auf Ebay stehen sind kein Gesetz und sollte man auch nicht so für voll nehmen.

Bei Wortfilter.de kann man sich auch gute Informationen zusammensammeln insbesondere was verkäufe bei Ebay angeht.
http://www.wortfilter.de/News/news2635.html

Gruß
Demy