woher bekomme ich beglaubigte kopien

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von susanne85 24.03.10 - 10:21 Uhr

hallo,

woher bekommt man beglaubigte kopien von zeugnissen,

kann mir jemand helfen?

lg
susanne

Beitrag von rinni79 24.03.10 - 10:25 Uhr

Hallöchen,

bei uns in Berlin im Bürgeramt !

LG.Co.

Beitrag von susanne85 24.03.10 - 10:30 Uhr

dankeschön

Beitrag von kittythecat 24.03.10 - 10:28 Uhr

Hallo Susanne,

am einfachsten im Bürgerbüro deiner Gemeinde, aber auch Pfarrämter können beglaubigen und wenn`s Zeugnisse sind, dann auch die Schule.
Ich musste die Kopien selbst anfertigen und dann samt Original vorlegen. Beim Bürgerbüro hat`s mich damals so 5€ gekostet - ist aber 6 Jahre her...

VG - kitty

Beitrag von susanne85 24.03.10 - 10:30 Uhr

dankeschön.

Beitrag von susannea 24.03.10 - 10:32 Uhr

Einige Schulen machen das noch, die Bürgerämter, Universitäten und evtl. auch Krankenkassen.

Wofür brauchst du es, evtl. kannst du es gleich da beglaubigen lassen.

Beitrag von gg82abt 24.03.10 - 10:34 Uhr

Hi,

wozu brauchst du beglaubigte Kopien?
Das ist heut zu tage unnormal.

Ansonsten an den genannten Stellen. Kostet allerdings ein Schweinegeld

LG Simone

Beitrag von susanne85 24.03.10 - 10:39 Uhr

hallo,

ich melde mich für einen 2. bildungsweg an. da diese schule gute 100 km vom jetztigen ort entfernt ist, haben wir uns auf eine beglaubigung geeinigt anstatt vorbei zu kommen.

lg susanne

Beitrag von susanne85 24.03.10 - 10:40 Uhr

hallo,


danke an alle, das bürgeramt hier macht das habe soeben angerufen und die möchten 2 euro dafür haben.

lg susanne

dankeschön!

Beitrag von tve 24.03.10 - 12:41 Uhr

Theoretisch in jeder dämlichen Sparkasse an der Ecke, die dürfen nämlich noch aus längst vergangenen Zeiten her beglaubigen.