baby wenn müde aber nicht schlafen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tanja896 24.03.10 - 10:26 Uhr

Also wenn mein kleiner müde ist wird er richtig richtig zornig ich lege in dann in sein bett aber dann weint er ich probier in zu beruigen geht aber wirklich nicht so leicht.

Tja jetzt ist er auf meinem arm eingeschlafen das funktioniert auch nicht wirklich immer.

Wie könnte ich es vorher merken das er müde wird ich merke es immer zu spät und dann weinbt er im fliegen dauernt die augen zu aber er kämpft sich sowas von wach das er dann eben zornig wird.

könnt ihr mir ein par tipps geben?ß

lg tanja

Beitrag von schwilis1 24.03.10 - 10:30 Uhr

elias wird immer quengelig und lutscht vermehrt am Daumen. Generell ist er aber nach ca 2 std alle und sollte ne runde schlafen. (naja sollte) auch er hält sich tapfer wach und hofft hilft bei uns nur das Tragetuch

Beitrag von liesschen_1980 24.03.10 - 11:17 Uhr

Hallo Tanja,
ich würde ihn vielleicht alle 2 std. einfach versuchen hinzulegen??
Bei meinem Kleinen liefs am besten, wenn ich ihn sofort nach dem ersten Gähnen schlafen gelegt habe. Aber ein Gefühl dafür habe ich auch erst mit der Zeit bekommen.
Wenn er schon über diesen Punkt hinweg war, hat es ihm in dem Alter geholfen, einfach den Staubsauger anzumachen. Er war eigentlich fast immer sofort ruhig (der Tip stand auch im Buch Das glücklichste Baby der Welt - ich
muss aber gestehen, ich habs nur halb gelesen, also falls mich jemand korrigieren mag...). Laut dem Buch soll man auch ordentlich schuckeln und laut 'schsch' machen (eben wie ein Staubsauger oder Fön). Naja, das wars bei uns irgendwie nicht #gruebel
Was momentan bei uns gut klappt ist, ihn im Wiegegriff in den Arm zu nehmen, dann häng ich mir ein Mulltuch über die Schulter, so dass sein Kopf (mindestens die Augen) bedeckt sind. dann sind die ganzen äusseren Reize weg. Und dann spazier ich so munter durchs Haus. Er schläft da auch schnell ein und ich kann ihn ablegen (ohne Tuch natürlich).
Ausserdem ist unserer auf dem Bauch ruhiger eingeschlafen. was natürlich auch nicht jederman gerne macht. Aber ansonsten hat er sich (gerade übermüdet) schnell wieder in Rage gerudert mit seinen Ärmchen.
Vielleicht klappts ja auch mit Pucken bei Dir bzw. ihm in den Momenten.
LG Anne




Beitrag von tanja896 24.03.10 - 11:45 Uhr

danke ich werd mal alles auprobieren es kann ja nur besser werden ;-)

Beitrag von lea9 24.03.10 - 14:33 Uhr

Wie geht denn eigentlich schlafen legen? Baby hinlegen und dann?
Mein Baby strampelt dann wie wild rum und schaut durch die Gegend bis es so müde ist, dass es anfängt zu weinen. Das würde von alleine nie einschlafen.

Entweder legen wir uns zusammen ins Bett und ich nehme es fest in den Arm, dann schläft es meistens schnell ein, wenn es müde ist. Oder ich setze es ins Tragetuch, das dauert dann meistens keine 5min und schon wird gegrunzt.

Du kannst dein Baby auf deinen Arm legen und ein bisschen mit dem Arm wackeln, so dass das Köpfchen ganz leicht mitwackelt. Da dämmern die meisten Babies in kurzer Zeit weg ;)...