Stille Patin?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von laura031991 24.03.10 - 11:01 Uhr

Huhu ihr Lieben. :-)

Meine Freundin hat mich vor paar Tagen gefragt, ob ich nicht eine "Stille Patin" für ihre Tochter sein möchte....
Da ich nicht in der Kirche bin, ist also eine "richtige" Patin ausgeschlossen. Schade eigentlich. #zitter

Was versteht man nun unter einer stillen Patin?
Ich habe mich mit dem Thema noch gar nicht beschäftigt...Was habe ich dann für Aufgaben & Pflichten?


Liebe Grüße

Laura mit Nele auf dem Arm.#verliebt

Beitrag von leo22 24.03.10 - 11:43 Uhr

Ich nehme mal an dass das Kind in der Kirche getauft werden soll oder? Bist du in überhaupt keiner Gemeinde oder nur nicht in der Kirche. Mein Sohn wurde vor ein paar Wochen getauft und wir hatten das gleiche Problem. Eine von meinen Paten war in gar keiner Gemeinde. Laut Kirchenrecht ist es dann verboten Pate zu werden. Falls du in eine Freie Gemeinde gehst oder sonst in irgendeine Gemeinde ist es dennoch möglich. Stille Patin heißt bei uns, dass du nicht ins Stammbuch und in die Taufurkunde eingetragen wirst aber für die Eltern ein "richtiger" Pate bist.
Pate sein heißt das Kind mit den Eltern zusammen im christlichen Glauben erziehen.
Konnte ich dir ein bißchen weiterhelfen?

Lg leo