Kater wird operiert, Schwanz Amputation event. Bein Amputation

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von sharlely 24.03.10 - 11:10 Uhr

Hallo,

heute wird unser Kater operiert!

Er kam am Samstag heim und hinkte am Hinterbein. Sah eigendlich gar nicht so spektakulär aus, da er wie immer rotzfrech war und auch fleißig gefressen und gespielt hat. Meine Schwägerin (sie ist Tierheilpraktikerin) kam dann trotzdem mal vorbei und meinte dann gleich das er was am Oberschenkel hat. Sie hat ihm dann noch was gegen Schmerzen gegeben und wir sind am nächsten morgen in die Tierklinik gefahren.
Leider war nur die Vertretung vom TA da, der uns aber recht kompetent erschien.
Der Kater hat sich den Oberschenkel ausgerenkt, aber so blöd das man es nicht mehr einrenken kann, da das Gelenk noch gesplittert ist.
Wir haben dann einen Op Termin für Freitag bekommen, da er keine Schmerzen hat, fit war und inzwischen auch wieder recht gut laufen konnte. Wir haben vorsichtshalber Schmerzmittel mitbekommen.
Vorgestern haben wir bemerkt das er am Schwanz Haare verliert, sodass die Haut zu sehen war.Also wieder in der Klinik angerufen, die Helferinnen haben uns gesagt, wir sollen ihm mal die Schmerzmittel geben, weil es wahrscheinlich sei, das er sich die Haare vor Schmerzen selber rausreißt und wir sollten das beobachten, sie würden sehen das man die Op event. doch schon früher ansetzt. Schien dann aber auch alles wieder besser zu werden, aber gestern Nacht der Schock. Der ganze Schwanz war schwarz und blutig, bzw. die Haut darunter.
Also heute morgen gleich in die Klinik gefahren und er wurde gleich dabehalten, der Tierarzt hat noch mit der Tierarzthelferin geschimpft, warum man ihm schon nicht bei unserem ersten Anruf (als der Katzer Haare am Schwanz verloren hat), bescheid gegeben hat, denn dann hätter er gleich operiert. Er muss wohl schon einen Verdacht gehabt haben.
Vorher rief er an und sagte mir, das der Schwanz abgestorben ist und sich das ganze bis oben hin entzündet hat und er den Schwanz auf jeden Fall amputieren müsse und ob wir damit einverstanden wären. Das blöde ist, das der Fuß auch entzündet ist und es sein kann, das er auch amputiert werden muss. Naja, er meinte auch, das man das hätte gleich am Sonntag operieren müssen. Er ist sich sicher, das ihn ein Auto angefahren hat.
Jetzt warten wir auf den anruf, ob sie den Fuß retten können oder nicht.
Denn dann müssen wir entscheiden, ob wir ihn einschläfern lassen oder ob er auch mit drei Füßen weiterleben kann. :-(
Ich hab ehrlich gesagt noch nie eine Katze mit drei Beinen gesehen und ich hab Angst das es eine Quälerei für das Tier ist.
Wir wissen jetzt ehrlich gesagt nicht, was wir tun sollen. #gruebel
Vll. weiß ja von euch einer Rat?

LG S.

Beitrag von steffiking 24.03.10 - 11:19 Uhr

Mh das ist ne verzwickte Sache..
Aber soll ich ehrlich sein ohne gleich eins auf den Deckel zu bekommen.... Lasst Sie einschläfern....
dat arme tier

Klar für euch is es schwer und sehr Traurig aber am Ende für die Katze besser

Lg Steffi

Beitrag von -kopfsalat- 24.03.10 - 11:25 Uhr

oh man :-(

Es gibt einige Katzen, die mit drei Beinen ganz gut leben können. Auch Freigänger. Was schwierig werden wird für ihn, ist wohl das Klettern auf Zäunen oder Bäumen, da er durch den fehlenden Schwanz schwer das Gleichgewicht halten kann. Aber auch daran wird er sich vielleicht gewöhnen, und mit der Zeit lernen, das Gleichgewicht anders zu steuern. Auch wird er Probleme haben, sein Revier vor anderen Katern zu verteidigen.

Ich hab ehrlich gesagt, keinen Rat für dich :-(

Ich weiß nur, dass ich wohl meinen Kater in so einer Situation nicht einschläfern lassen würde. Aber ich denke, es wären rein egositsche Gründe, denn richtig beurteilen könnte ich nicht, ob mein kater so noch glücklich ist.

Vielleicht fragst du da nochmal deinen Tierarzt etwas genauer?

Ich wünsche deinem Kater und dir alles Gute.

Salat

Beitrag von kimchayenne 24.03.10 - 11:33 Uhr

Hallo,
am wichtigsten ist das Euer Kater leben will,die meisten Katzen kommen auch sehr gut mit 3 Beinen zurecht und auch ohne Scwanz kann eine Katze noch ein schönes erfülltes Leben haben.Letztendlich müsst Ihr die Entscheidung treffen,ich persönlich würde Ihn nicht einschäfern lassen wenn er sonst keine weiteren Schäden davongetragen hat.Vielleicht hilft Dir die Seite weiter bei deiner Entscheidung.
http://www.luna-hilfe.de
LG KImchayenne

Beitrag von booo 24.03.10 - 11:35 Uhr

Ich kenn keine 3 Beinige KAtze die damit nicht klar kommt.

Zusätlich one Schwanz, klar, wirds erstmal ungewohnt. Aber er packt das sicher!


Warum man aber eine am Sontag verunfallte Katze erst Freitag operiert ist mir unklar und sich dann noch über folgeschäden wundern.. Sorry... Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. (Meine Meinung)

Beitrag von unipsycho 25.03.10 - 13:31 Uhr

Aslo das finde ich jetzt aber gemein!

Sie hat doch geschrieben, dass sie in der Klinik war und ihr am ersten Tag nichts aufgefallen ist.

Kann sie doch nichts für.
Ein Tierarzt ist auch kein Hellseher.
Du weißt doch gar nicht, wie die Situation ausgesehen hat. Das war ja offensichtlich nicht so glasklar, wie es jetzt bei der Beschreibung von sharlely den Anschein hat.

Beitrag von booo 25.03.10 - 17:51 Uhr

Das war kein Vorwurf an den die TE, sondern an den Tierarzt.

Beitrag von unipsycho 26.03.10 - 07:46 Uhr

entschuldige, das habe ich falsch verstanden.

was den tierarzt angeht... wir wissen halt nicht, wie sich für ihn die situation dargestellt hat. er wird schon seine gründe gehabt haben, die OP so spät anzusetzen. Ich kanns auch nicht nachvollziehen, aber ich war ja auch nicht dabei.

Beitrag von sharlely 24.03.10 - 17:19 Uhr

Danke für eure Antworten!

Das Bein konnte gerettet werden! #huepf Die Entzündung ging Gott sei dank noch nicht soweit nach oben!
Jetzt hat er zwar keinen Schwanz mehr und ne riesen kahle Stelle mit ner riesigen Naht am Oberschenkel und ist noch total verpeilt, aber die Op ist gut verlaufen, das Gelenk wieder da wo es hingehört und der Kater würde am liebsten schon wieder ans Futternapf! :-)

LG S.

Beitrag von kimchayenne 24.03.10 - 19:52 Uhr

Na das ist doch prima,dann weiterhin gute Besserung für euren Kater.
LG KImchayenne

Beitrag von unipsycho 25.03.10 - 13:32 Uhr

Das freut mich fürs Katerchen! #huepf

Alles Gute! Ist noch zu hoffen, dass alles schön abheilt!

Beitrag von lienschi 25.03.10 - 21:47 Uhr

Ich freu mich für Euch, dass es doch so gut ausgegangen ist. :-)

Ohne Schwanz und auch ohne Bein ist für die Katzen normalerweise kein Problem.

Der Katze meiner Eltern musste nach nem Marderbiss auch der Schwanz entfernt werden... sie kam damit super zurecht.

Und unser Kater hat nur drei Beine (wir haben ihn schon so als Halbwüchsigen bekommen, daher weiß ich nicht, wie das passiert ist)... er macht alles, was andere Katzen auch machen... Mäuse jagen, auf Bäume klettert, unsere anderen Katzen ärgern, alles kein Problem.

lg, Caro