Dringend ein Rat gesucht !!!!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von d-und-b 24.03.10 - 11:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
dringend brauche ich euren Rat und eure Erfahrungen wie Ihr mitbekommen habt das ihr schwanger seid!
Seid einigen Tagen plagt mich riesiger Hunger,ständig hab ich immer was im Mund und geschmacklich auch alles was ich kriegen kann!!!!!=)
Morgens überkommt mich immer diese Übelkeit (ich muss aber nicht brechen) wenn ich in die S-Bahn flitze.
naja und dann sind da diese Bauchschmerzen,jeden Tag schleppe ich sie mit mir rum, so ein ziehen in der leistengegend!
Die Brust schmerzt ein wenig aber das hält sich noch in Grenzen!
Um zum Arzt zu gehen, muss ich mich noch ein wenig gedulden insgeheim freue ich mich schon riesig und ich hab solche angst das es nur falscher alarm ist, wie war es bei euch???wie hat alles angefangen?
würde mich sehr über eine Antwort freuen.
lieben gruß die Doro

Beitrag von mukmukk 24.03.10 - 11:20 Uhr

Hallo Doro!

Ich hatte nix. Wenn ich es nicht auf dem US gesehen hätte, hätte ich nicht geglaubt, dass ich schwanger war! ;-) Lediglich das Ziehen in der Leistengegend kenne ich ,das kam bei mir viel später irgendwann mal...

LG und toitoitoi,
Steffi

Beitrag von canadia.und.baby. 24.03.10 - 11:20 Uhr

Anfang März 09 bemerkte ich das meine Brüste derbe spannten und ich immer wieder Übelkeit hatte.

Als dann am 11.3 meine Tage nicht kamen habe ich am 18.3 einen Test gemacht und zack Positiv!

Da wir verhütet hatten war es nen derbe schock aber das endergebnis möchte ich nicht mehr missen :)


LG
Canadia mit Jasmin im Arm 18Wochen

Beitrag von tantehuschie 24.03.10 - 11:21 Uhr

hallo,
ich hatte so in der 4 woche ziemlich starke bauchkrämpfe die ich nicht einordnen konnte. die hilten sogar bis zur 9 woche an und waren immer die hölle. ab der 6 woche kam übelkeit und erbrechen dazu das bis heute LEIDER noch nicht weg ist. ich war ständig müde aber das war auch erst so ab der 6 woche und ging dann auch bald wieder.

warum machst du nicht einfach einen test???

Beitrag von d-und-b 24.03.10 - 12:03 Uhr

danke für eure antworten!
ja wieso machst du nicht einfach einen test ist eine gute frage?
hab ich vielleicht angst oder finde ich vielleicht selbst die zeit nicht!
und ich glaube es ist beides...
ich bin mitten im umgzugsstreß,meiner neuer job und die neue stadt spannen mich total ein.
mein mann ist nicht da und ich emotianal total geladen.
in einem moment zu tode betrübt im nächsten himmelhochjauchzend.
so kenne ich mich gar nicht aber ihr habt recht!
der tag müsste momentan 48 stunden haben um alles unter einen hut zubekommen und vielleicht ist die angst vor einem negativ ergebnis auch einfach zu groß und ich warte noch ein bisschen.
oh man, bin momentan sehr sprachlos im bezug auf ein kind aber ich werde euch auf dem laufenden halten!
lieben gruß die doro

Beitrag von isa-1977 24.03.10 - 11:25 Uhr

Warum machst Du nicht einfach einen Test???

Beitrag von mysterya 24.03.10 - 12:23 Uhr

Kauf doch nen Test! Wozu auf den arzt warten...die sind super genau. Wenn du wirklich schwanger bist, zeigt das das Ding schon nach paar Sek. Bei mir stand 3 Minuten drauf, aber der zweite Streife kam quasi sofort *gg* und bei meiner Freundin wars auch so.

Beitrag von wir3inrom 24.03.10 - 13:39 Uhr

Mach einfach mal einen Test. ;-)