schuhkauf

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von wildcat18 24.03.10 - 12:55 Uhr

hallo,

gestern sagte mir meine mutter das sie für unseren sohn zu ostern schuhe kaufen möchte, was ich ja ansich super lieb finde..
nur das problem, sie hat eine komplett andere einstelllung als wir dazu. mir ist das relativ egal was die schuhe für unsren schatz kosten, sie sollen qualitativ sein, gut passen und den fuß nicht schädigen.
waren dann gesten im schuh geschäft mal zusammen schauen, was sie da für müll aus dem regal gezogen hat..
ich sagte ihr auch welcher laden gute kinderschuhe hat, welche marken wir kennen und ok sind, aber das interessiert sie garnicht.
außerdem bot ich ihr an das wir was zu den schuhen dazugeben wenn sie ihr zu teuer sind (da ich eben wirklich möchte das er gute qualität trägt..)

jetzt weis ich garnicht was ich machen soll, sag ich zu ihr sie soll das mit dem schuhkauf seinlassen ist sie sehr eingeschnappt. einfach kaufen lassen und dann eben nicht anziehen ist auch eine blöde idee, da sie wirklich nicht viel geld hat.mit zum schuhkauf gehen ist auch nichts da sie ja die schuhe aussuchen möchte..

schwere geburt das ganze.. was würdet den ihr tun?


Beitrag von sunflower2008 24.03.10 - 12:58 Uhr

hi,

sie kann doch die Schuhe aussuchen, wenn du mitgehst, oder?
oder du gibst ihr den Kleinen mit, und schickst sie in ein Fachgeschäft, in dem sie sich beraten lassen soll.
du kannst ihr ja Geld mitgeben, falls sie ihr zu teuer sind.
sag ihr nochmal dass es sehr Wichtig ist, dass er gute Schuhe bekommt.

lg
Sunny

Beitrag von centrino2inside 24.03.10 - 12:58 Uhr

Ist echt bisschen schwer.
Vielleicht lässt sie sich überzeugen euch einen Gutschein von einem Schuhladen zu schenken...

Viel Glück bei den "Verhandlungen"

Beitrag von schwarzesetwas 24.03.10 - 13:04 Uhr

Ganz einfach: Zum Schuhkauf gehört doch eh das Kind mit. Mußt sie doch anprobieren, vermessen lassen usw.

Prima Ausrede, die auch Wahrheit ist! :-)

Lg,
SE

Beitrag von inkibinky 24.03.10 - 13:07 Uhr

Meine Kinder haben eh immer 2 Paar Schuhe. Ein günstigeres Paar für den Garten/Spielplatz und ein gutes Paar für den Rest.

Also vielleicht kannst Du das Paar von deiner Mutter dann zum Spielen nehmen?


Mein Sohn hat gerade nur ein Paar... es gefielem ihm NUR diese (die gleichen wie letztes Jahr, juhuuu, sie hatten noch welche aus dem Vorjahr...).

Also wenn Dein Kind mitentscheidet wird es noch schwieriger ;-)

Beitrag von wildcat18 24.03.10 - 13:15 Uhr

danke für den tipp :-)

ich hoffe ehrlich gasagt das sie nicht auf seine meinung hört, er ist grad mal 22 monate alt :-D gestern gefiehlen ihm sämtliche rosane schuhe :-)

Beitrag von schullek 24.03.10 - 15:43 Uhr

ich finde die logik: das billige, empfundene qualitativ schlechtere paar zum spielen anzuziehen immer total unverständlich.

ich meine: gerade beim toben udn spielen werden die schuhe udn die füße belastet. gerade da ist es doch wichtig, das gute schuhe am kind sind.
hier wird immer für gute, teure schuhe plädiert udn dann les ich im nebensatz: und zum spielen nen billiges.

ist für mich nicht nachvollziehbar. bei mir gibts da keine unterschiede.

lg

Beitrag von emilia72 24.03.10 - 14:05 Uhr

Hi,

bei uns ist es so, dass Johannes sich seine Schuhe selbst aussucht. Er sucht - aus meiner Sicht - immer voll die hässlichen Dinger aus und zieht sie liebend gerne an. Mama will immer gern helle Wildleder - Junior die matschfarbenen. Muss sagen, seine Wahl ist immer die bessere. Ausserdem beschwert er sich im Schuhladen immer sofort, wenn sie zu klein sind.

Für dich also 2 Argumente:

1. Schuhe müssen anprobiert werden, da alle unterschiedlich ausfallen
2. Wenn dem Kleinen die Schuhe nicht gefallen, zieht er sie eh nicht an.

Ach - noch ein drittes Argument:

3. Wenn deine Mama eh wenig Geld hat, ist es doch umso wichtiger, dass die Schuhe auch angezogen werden. Also, sie soll mit dir und dem Kleinen Schuhe kaufen gehen und der Kleine entscheidet mit. So kann sie dann immer sagen, dass die Schuhe von ihr sind und er kann sich dann noch an den Einkaufstag erinnern.

Gutschein ist nicht so lustig für den Kleinen - Schuhe aber vielleicht auch nicht wirklich.

Viel Erfolg
Chris