Sohn hat Post von ReA Olaf Tank bekommen. Abzocke-Hilfe bitte.

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von gbmaintal 24.03.10 - 12:56 Uhr

Hallo,


ich habe gerade gedacht ich falle vom Glauben ab. Mein Sohn ( 13 ) hat von dem Rechstanwalt Olaf Tank Post bekommen, er solle ein Rechnung in Höhe von138,00 € latzen. Das ganze soll aus einem Dienstleistungsvertrag vom 13.02. gem. Rechnung von 28.02.2010 sein und kommt von der Antassia GmbH aus Mainz.

Ich habe schon gegooglet und da gibt es zu Hauf Abzocker Hinweise.
#schock

Mein Sohn hat da nie was gemacht, was auf der HP besucht oder ähnliches. Das sit definitiv da ich den Verlauf durchforstet habe. Dank an meine Schluderigkeit, momentan alles vor mir her zu schieben was die Rechnerpflege angeht.;-)

Aber,w ie verhalte ich mich jetzt am besten?

Gar nicht drauf reagieren?
Sofort schriftlichen Widerspruch per Einschreiben abschicken?
Oder was sonst?

Bitte um kurze Hilfe oder Tipps.
Bin echt geschockt, wo haben die die Daten überhaupt von ihm her? #schock

GLG und Dank für eventuelle Antworten

Gabi

Beitrag von kimmy1978 24.03.10 - 13:01 Uhr

Hallo!

http://infopirat.com/bm_abzocker-anwalt-olaf-tank-inkassiert-jetzt-fuer-opendownloadde


Hast Du das mal gelesen?

Wenn Dein Sohn auf einer der unten auf der Seite genannten Pages seine Daten angegeben hat, dann haben diese Abzocker die Adresse.

LG
Kimmy

Beitrag von keinplanvonnix 24.03.10 - 13:25 Uhr

Wir hatten auch schon mal Post von dem.

Ich hatte ihm dann einen Brief zurückgeschrieben, das ich das nicht zahle und meinen Anwalt einschalten werde um das überprüfen zulassen.

Seit dem hatte ich keine Post mehr von dem sog. Herrn.

Ist jetzt 2 Jahre her.


Im Sat1 Forum stand vor einem Jahr fast der Gleiche Text oder irre ich mich?

http://forum.sat1.de/showthread.php?t=2972

Beitrag von sandra07.83 24.03.10 - 16:32 Uhr

#schock du hast recht genau der gleiche text

Beitrag von demy 24.03.10 - 13:27 Uhr

Olaf Tank?

Gar nicht drauf reagieren!

Da kommen 3 oder 4 Schreiben die immer bedrohlicher wirken, aber nur juristisch klingenden rechtlichen Müll enthalten.
Passieren tut nichts, da die selbst wissen dass ihre Forderungen nicht rechtmäßig sind.
Sie warten nur auf die vielen Dummen die jeden Tag aufstehen und die dort angemahnte Summe bezahlen.

Deshalb ist dieses Geschäftsmodell am Rande der Legalität auch so erfolgreich und die Abo Abzocker schießen wie Pilze aus dem Boden.

Reagieren musst du nur auf einen gerichtlichen Mahnbescheid (Widerspruch einlegen) oder eine Klage.
Beides wird mit fast an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht kommen.
Beides (Mahnbescheid und/oder Klage) kommt übrigens von einem Gericht und nicht vom Anwalt, selbst wenn der Anwalt etwas als "Mahnbescheid" tituliert ist das nur heiße Luft.

Mach einfach gar nichts und sitze das aus.
Eine Reaktion in Form eines Widerspruches hat eh keinen Zweck, da darauf nicht reagiert wird.

Gruß
Demy

Beitrag von silbermond65 24.03.10 - 15:04 Uhr

Hatten wir auch schon vor längerer Zeit.
Erst gings mir wie dir......Schock.Hab dann aber einen Bericht auf SAT 1 gesehen über die Abzockemethoden von dem Herren und hab ihm dann "nett" geantwortet.
Wenn er der Meinung wäre,daß er im Recht ist,darf er das ganze gerne vor Gericht bringen,bis dahin gibt es von mir kein Geld .
Wir haben NIE wieder was gehört und das war glaub ich schon 2006 /2007 .

Beitrag von kathi.net 24.03.10 - 15:12 Uhr

Ich hab diesem netten Herren geschrieben, er möge doch bitte einen gültigen Vertrag vorlegen, den Rechtsweg suchen und weitere Belästigungen unterlassen. Anderfalls würde ich eine Klage wegen Nötigung in Erwägung ziehen.

LG Kathi

Beitrag von tve 24.03.10 - 15:33 Uhr

Schon mal über ne Strafanzeige nachgedacht ?

Da gabs noch so ne Rechts-Expertin aus München, die gerne solche Mails und Briefchen verschickte, plötzlich war es vorbei mit Lustig und die POL nebst Staatsanwaltschaft hat ihr nen Hausbesuch abgestattet, mittlerweile hat sie mit den 3500 Verfahren gegen sich genug zu tun und nervt nicht mehr andere Leute.

Beitrag von gbmaintal 24.03.10 - 15:54 Uhr

Hallo,

ich danke euch allen für eure netten Antworten.

So, nachdem ich mich wieder einigermaßen beruhigt habe und auch nochmal mit meinem Sohn Rücksprache gehalten habe, habe ich mal nach der angebenen IP-Adresse gegooglet und da liegt doch schon der Hase im Pfeffer, das ist nicht meine IP Adresse und auch nicht mein Anbieter, denn wir sind bei der Telekom und die Adresse stammt aus der Nähe von Essen und läuft über Unitymedia.

Auch unsere örtliche Polizei hat gesagt : einfach nicht darauf reagieren, erst wenn was gerichtliches kommen sollte und nur dann!!!
Da scheinen aber heute mehrere Post von dem bekommen zu haben, denn es sind deswegen schon 21 Anrufe eingegangen von total verschreckten Bürgern hier.

So einen müsste man mal in die Finger bekommen, diese Vollpfosten, dies dämlichen.
Verbreiten Angst und Bange, das ist echt der Hit in Tüten. Zum Ko..... !!!

Na gut, dann werde ich mal warten auf die Dinge die da hoffentlich nicht mehr kommen.

Vielen lieben Dank euch allen.

GLG Gabi - der es jetzt shon bedeutend besser geht

Beitrag von -verena- 24.03.10 - 19:31 Uhr

Gegen besagten Anwalt wird schon vorgegangen, bisher aber noch recht erfolglos.
Erst reagieren wenn tatsächlich ein Mahnbescheid v. Gericht kommt, dann würde ich einen Anwalt einschalten der das macht.
V.