Morgen Einleitung.....kann mir jemand die Angst nehmen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von marzena1978 24.03.10 - 13:06 Uhr

Schönen sonnigen Mittag ihr Lieben!!!#sonne

Morgen ist es soweit, um halb neun soll ich im Kreissaal sein und es wird eingeleitet.#zitter#zitter#zitter
Leider hab ich darüber nichts gutes gehört.....die Wehen sollen gleich hammerstark sein und es kann tagelang dauern.:-(
Wie war es denn so bei euch? Wie ist bei euch eingeleitet worden und hatten ihr trotzdem eine schöne Geburt?#gruebel
Über einpaar Antworten würd ich mich freuen!#danke

Liebe Grüsse#herzlich

Marzena+#baby (40.SSW)#zitter#zitter#zitter

Beitrag von ann75 24.03.10 - 13:09 Uhr

Ich bin mit Wehentropf eingeleitet worden, den man gut dosieren kann und ich kann nur sagen, dass es eine ganz normale, im Vergleich zu meiner ersten sogar viel angenehmere Geburt gewesen ist. Es hat sich zwar auch den halben Tag hingezogen, bis der Körper mal übernommen hat, aber es war nicht unerträglich sondern konnte ja durch die Infusion sehr verträglich gesteuert werden. Mich hat der Verlauf nur darin bestätgt, dass mein Kind eigentlich noch nicht so weit war (was sich auch nach der Geburt zeigte) und ein paar Tage später bestimmt von allein gekommen wäre.
Alles Gute!
Anne

Beitrag von hardcorezicke 24.03.10 - 13:09 Uhr

meine freundin musste 3 wochen eher eingeleitet werden... bei ihr ging es ganz schnell...

sie haben um 8 uhr angefangen und der kleine war abends da..

und sie bereut es nicht.. und so schnell kamen die schmerzen auch nicht.. und war nach der geburt top fit,,

Beitrag von momodyali 24.03.10 - 13:13 Uhr

Bei mein zweite Tochter, haben in KH 2 mal versucht einzuleiten,
einmal haben es Unterbrechen, weil ein Notfall kam, am dritte mal hat geklappt haben angefangen um 11 um 16 war meine Tochter da#huepf
Die wehen kommen nicht auf einmal stark sonder die dosieren das je nach dem wie du drauf reagiert, du kannst auch ein PDA bekommen falls du Angst vor Wehen hast, da merkst du nicht :-).

Ich wünsch dir ein Schöne und angenehme Entbindung#klee

Beitrag von duetta 24.03.10 - 13:18 Uhr

Habu keine Angst!!!! Bei mir wurde 40+1 wegen SS Diabetes eingeleitet, mit Gel und die Wehen kamen langsam und man konnte sich gut dran gewöhnen. Sie wurden dann immer stärker, aber es war auszuhalten.
Gel um 9:30 ca. Maike war um 22:03 Uhr da.

Da ich wieder SS Diabetes habe diesmal, würde ich dann auch eingeleitet, ich würde es immer wieder so machen!!!!

Alles Gute

LG Duetta mit#ei 14.ssw

Beitrag von kati543 24.03.10 - 13:26 Uhr

Bei mir wurden beide Kinder eingeleitet. Der Große bei 41+0 und der Kleine bei 39+0. Immer mit Wehentropf und wenn der Körper dann reagiert hat, die Blasensprengung. Kanpp 2 h nach Beginn mit dem Wehentropf waren beide Kinder da. Es war extrem schmerzhaft, aber der Wehentropf wird auch langsam gesteigert und nicht gleich am Anfang 100%. Jede Frau ist ja auch unterschiedlich, wieviel der Tropf bringen muss und wieviel von ihr selber kommt.

Beitrag von gingerw 24.03.10 - 18:24 Uhr

Hallo!!!

Bei meiner Tochter vor fast 9 Jahren haben sie mit dem Gel eingeleitet morgens um 09.00 Uhr und um 13.15 war sie da!!! Die Wehen waren schon ziemlich heftig!!!!

LG Janina mit Nathalie 8 Fabian 5 und #ei 19 SSW.