Kurantrag abgelehnt - wie Einspruch einlegen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von klan82 24.03.10 - 13:58 Uhr

Hallo!

Ich habe vor 3 Wochen einen Antrag auf eine Mutter-Kind Kur gestellt. Ich bin berufstätig, habe 2 kleine Kinder und eine rheumatoide Arthritis. Heute kam der Bescheid, dass es abgelehnt wurde. Grund: Die Beschwerden sind nicht so erheblich, dass sie zur Erwerbsminderung führen.
Ich nehme Kortison und Schmerzmittel und schleppe mich mit Schmerzen zum arbeiten, da ich ja jetzt nicht mein lebenlang krank geschrieben sein kann. Habe mir jetzt überlegt Einspruch einzulegen, aber wie mache ich sowas und lohnt es sich überhaupt? Wie formuliere ich so einen Einspruch? Vielleicht kann mir jemand helfen!

L.G. klan82 mit Justin *03.06.05 und Elias *21.07.08

Beitrag von creni 24.03.10 - 14:12 Uhr

Wende dich an eine der Stellen, die für sowas spezialisiert sind, z.B. das Müttergenesungswerk oder Caritas, Diakonie oder AWO. Die wissen genau, wie was zu formulieren ist. Falls es sowas in deiner Nähe nicht gibt, beraten sie auch telefonisch.
Viel Erfolg!

Beitrag von axaline 24.03.10 - 16:11 Uhr

Ich schließe mich meiner Vorschreiberin an, suche Dir eine fachlich Kompetente Organisation, die Dir dabei hilft. Am besten Müttergenesungswerk anrufen und Dir eine Beratungsstelle nennen lassen.
Vorab schonmal einfach ein Formschreiben an die Kasse in dem Du den Widerspruch dann schonaml anmeldest !
Ich habe das letztes Jahr alleine versucht durchzukriegen, letztendlich haben die alles abgewiegelt.

Alleine hast Du fast keine Chance gegen deren Argumentation anzukommen, die drehen Dir das Wort im Mund herum !

Gruß Janine

Beitrag von 2004emma 24.03.10 - 16:53 Uhr

Wenn du dich hier

http://www.mutterkind-kur.de/kit/

anmeldest, findest du viele gute Tipps zum Thema Widerspruch.

Beitrag von mini-bibo 24.03.10 - 17:06 Uhr

Hallo!

Melde Dich auf der obengenannten Seite an, da gibt es wirklich viele Tipps, ich habe nach einem Widerspruch meine Mu-Ki-Kur bewilligt bekommen!

LG mini