Umzugskosten, Kaution

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von marceline 24.03.10 - 14:42 Uhr

Hallo Ihr,

hatte vor einiger Zeit schon mal geschrieben.
Mein Mann und ich haben uns getrennt. Wir haben 2 Kinder (2 und 6 Jahre alt).
Noch leben wir zusammen in einem gemieteten Haus (Kündigung zum 01.05.) Ich werde mit unseren Kindern von Niedersachsen nach Mecklenburg Vorpommern ziehen. ( mein Mann ist damit einverstanden, meine Familie lebt dort).
Nun war ich vorige Woche für 8 Tage dort um alles zu regeln ( Wohnungsuche, Ämtergänge, Schulanmeldung, Kita etc.)
Eigentlich hab ich auch alles geschafft.
Nun aber meine Frage. Ich wollte einen Antrag auf Alg 2 stellen. Nachdem ich innerhalb dieser Zeit 7mal! beim Leistungszentrum dort war ( auch mehrmals am Tag), weil immer wieder Probleme auftauchten, musste ich, weil ich einen Nachweis vergessen hatte, wieder unverrichteter Dinge mit dem Antrag nach Hause. Nun habe ich am 06.04. einen neuen Termin um dann die vollständigen Unterlagen persönlich einzureichen. Ich hatte die Mitarbeiterin auch gefragt, ob es möglich ist die Umzugskosten zu übernehmen und mir ein Kautionsdarlehn zu gewähren. Daraufhin sagte sie schroff, dass die Arge nur die Kosten übernimmt, wenn ich vorher schon Leistungen bezogen hätte (habe ich aber nicht).
Nun weiß ich nicht mehr weiter. Gestern war ich soweit, das ich am liebsten alles rückgängig gemacht hätte. Wenn ich an die Umzugskosten denke und die Kaution (800€) wird mir ganz schlecht, weil ich einfach nicht weiß woher ich das nehmen soll.
Habt Ihr vielleicht ein paar Tipps für mich?
Vielen Dank schon mal

Lg Alex

Beitrag von rose77 24.03.10 - 15:14 Uhr

Habe zwar keine Antworten auf deine Fragen, aber: wohin nach Meck-Pomm ziehst du denn, wenn ich fragen darf?

Beitrag von marceline 24.03.10 - 19:57 Uhr

nach Neustrelitz

Gruß Alex

Beitrag von zwiebelchen1977 24.03.10 - 16:12 Uhr

Hallo

Ich glaube, da wirst du nichts bekommen. Normalerweise zahlt die Arge Kaution und Umzug nur, wenn sie es als notwendig ansieht( z. wegen Job).

Bianca

Beitrag von babylove05 24.03.10 - 16:49 Uhr

Hallo

Ich bin von Ehe Haus ausgezogen , bin dann zum amt , hab mir eine wohnung gesucht , die dann beim Amt eingereicht gleichzeitig mit meinen hartz 4 Antrag . Alles wurde genhemigt sprich Miete und Antrag .

Kaution steht die auch zu , allerdings nur als Dahlin ... heisst das wenn du Ausziehst musst du die Kaution an des Amt zurück zahlen

lg Martina

Beitrag von marceline 24.03.10 - 20:02 Uhr

Bist du dir sicher mit der Kaution als Darlehn, weil wie schon gesagt, die Dame dort meinte, Kautionsdarlehn nur wenn man vorher schon Leistungen von der Arge bekommen hat???!

Gruß Alex

Beitrag von babylove05 24.03.10 - 22:36 Uhr

Ja bin mir 100% sicher , den ich hab den Darlehn vertrag hier daheim ....

Vieleicht ist es bei euch in der Stadt anderest, kann ich mir aber nicht vorstellen .

Ich hab wie gesagt alles gleichzeitig eingereicht , Hartz 4 antrag mit dem Wohnungsvorschlag von mir , alles wuerde gleich bearbeitet und sofort genehmigt. Also ich dann den Mietvertrag unterschieben hab bin ich mit dem zu meiner Sachbearbeiterin ( eine super tolle Hilfsbereit Frau , bin echt froh sie zuhaben ) und hab den vertrag dort vorgezeigt , den Darlehn vertrag unterscheiben und auch gleich den antrag fuer die erstaustattungs hilfe ( Kueche , Schraenke , Waschmaschine... den rest hatte ich noch von der Ehe mitnehmen koennen )

Und ich hatte vorher noch nie Hartz 4 bekommen

lg Martina