Morgen Beratungstermin bei Abtreibungsärztin :-(

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von schokoladenfee 24.03.10 - 15:24 Uhr

Hallo!

Ich mag das hier gar nicht sagen, aber morgen früh habe ich einen Termin bei einer Frauenärztin, die Abtreibungen vornimmt.
Wie einige von euch wissen, will mein Freund das Kind nicht.
Ich selber habe immer noch keine Entscheidung getroffen, fühle mich einfach nur unter Druck gesetzt.

Nun bin ich erstmal bis einschließlich Montag krankgeschrieben und werde darüber nachdenken, was ICH will.
Ich war sogar gestern bei meiner Psychologin und wir haben begonnen eine Liste anzufertigen, was für und gegen ein Kind bzw. für und gegen eine Abtreibung, spricht.
Nun werde ich mich damit die nächsten Tage intensiv und auch ALLEINE OHNE MEINEN FREUND (welchen ich im Moment hasse!!!!!) damit beschäftigen.

Am Montag habe ich auch wieder einen Termin bei meiner regulären Frauenärztin, welche mir dann erneut Blut abnehmen will und US machen wird und mir den Mutterpass austellen will.
Irgendwie ist dieses Wort "Mutterpass", ich weiß nicht, noch ganz fremd für mich. Ich kann das gar nicht bewerten.

Mit meinem Beitrag will ich sagen, dass ich meinen Freund HASSE, dass er will, dass ich dahin gehe! ICH HASSE IHN SOWAS VON!

SORRRYYYYYYYYYYYY
*wein*

Liebe Grüße
Die Schokoladenfee

Beitrag von lilja27 24.03.10 - 15:33 Uhr

Hm ich denke du hasst ihn zur zeit so sehr weil du das kind behalten möchtest, und hast gehofft erwartet er würde seinen mann stehen, zu dir kommen und dir den rücken stärken, sagen das er für seine kleine familie einsteht, das du dich auf ihn verlassen kannst und er alles tut um dich zu unterstützen.

Weißt du , du musst diese entscheidung nur für dich treffen ganz allein, egal was er jetzt will.

Ich meine selbst wenn du das kind nicht bekommen möchtest, willst du trotzdem noch mit jemanden zusammen sein, der sich wenn es wirklich drauf ankommt kalt abserviert dich im stich lässt?

Hm was würdest du denn deiner besten freundin sagen wenn sowas wäre, wahrscheinlich ich versuch dir zu helfen wenn du das kind willst vergiß den arsch, entweder er kriegt sich wieder ein wenn die abtreibung vom tisch ist oder soll bleiben wo der pfeffer wächst.

Wünsch dir viel kraft und alles gute

Beitrag von schokoladenfee 24.03.10 - 15:40 Uhr

Richtig: Wenn er nicht zu mir steht, dann verlass ich ihn am liebsten bzw. er soll echt bleiben, wo der Pfeffer wächst!
Ich hab mir einfach mehr von ihm erhofft und erwartet.

LG

Beitrag von lilja27 24.03.10 - 15:51 Uhr

Na siehste!

Darf ich dir dann jetzt zur schwangerschaft gratulieren :)

Wenn du immernoch den termin wahrnehmen möchtest, nimm dir jemanden mit der nur für dich da ist, deine freundin, und niemanden der auf dich einredet einfach jemanden der hinter dir steht und egal was du tust dir dabei die hand hält.

lg

Beitrag von curly80 24.03.10 - 15:43 Uhr

mir kamen sofort die Tränen als ich das gerade gelesen habe.

So eine Situation muss schrecklich für dich sein.
Wenn du deinen Freund dafür hasst und er dich unter Druck setzt so was wie Abtreibung zu tun dann ist es auch nicht dein Wunsch.

Kann dich nur zu gut verstehn. Du würdest nicht nur ein Leben was bereits in dir wächst töten lassen sondern die Beziehung zu deinem Freund klingt jetzt schon als gescheitert. Er sollte merken das du dies nicht möchtest und zu dir stehen. Du würdest es sicher nicht verkraften dich gegen das Kind zu entscheiden. Und ich kann mir nicht vorstellen das du nach einem Abbruch noch mit ihm leben könntest. Weißt du wie ichs meine??
Denn ich spüre deine Verzweiflung. Und das du sauer bist weil er sowas von dir verlangt. Du bist nicht bereit seinen Willen zu erfüllen. Schau dir mal auf youtube was zum Thema Abtreibung an!! oder zeig es ihm auch und sag ihm das es dir damit nicht gut geht.
Hab keine Angst vor ihm!! Es ist dein Körper und das Kind wächst in DIR!! Tu nichts was du später bereuen könntest. Ich finde allein die Vorstellung schrecklich und grausam!! Bin auch ungeplant schwanger geworden und nun in der 18. Woche aber eine Abtreibung könnte ich nicht verkraften. Auch wenn die Situation nicht einfach ist aber irgendeinen Weg wird es geben.
Auch für DICH!! Du schaffst das auch ohne ihn!!

du kannst mir gern mal privat hier schreiben!! würde mich sehr freuen. Viel Kraft!! #klee

Beitrag von urbia-Team 24.03.10 - 15:51 Uhr

Stillgelegt: Crossposting